Willkommen bei unserem großen Bodenstaubsauger Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Bodenstaubsauger. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher zu machen und dir dabei helfen, die für dich besten Bodenstaubsauger zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Bodenstaubsauger kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Bodenstaubsauger ermöglichen es dir auf praktische und schnelle Weise dein Zuhause sauber und hygienisch rein zu halten
  • Man unterscheidet zwischen Bodenstaubsaugern mit Beutel, Bodenstaubsaugern ohne Beutel, Bodenstaubsaugern mit Hepa-Filter, Bodenstaubsaugern mit Wasserfilter und Bodenstaubsauger mit Turbobürste
  • Die Unterschiede zwischen den verschiedensten Arten, sowie die Vor- und Nachteile erläutern wir dir auf den folgenden Seiten genauer

Bodenstaubsauger Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Staub-und Waschsauger

Der Thomas „Pet and Family Aqua+“ Staub- und Waschsauger ist ein Staubsauger und Waschsauger der teureren Preisklasse, der das Beste eines herkömmlichen Bodenstaubsaugers mit den Vorteilen eines Bodenstaubsaugers mit einem Wasserfilter verbindet.

Beim Thomas „Pet and Family Aqua+“ Staub- und Waschsauger handelt es sich um einen Nass – und Trockensauger aus dem oberen Preissegment der trotz seiner etwas höheren Leistung von 1600 Watt dennoch einen geringen Stromverbrauch vorweisen kann und deshalb in die Energieeffizienzklasse A fällt.

Der Thomas „Pet and Family Aqua+“ Staub- und Waschsauger ist mit seinen 8 kg deutlich schwerer als andere Bodenstaubsauger, dabei darf jedoch nicht vergessen, dass es sich hierbei um ein Kombimodell handelt, das auch integrierten Wassertank beinhaltet, der das Modell deutlich schwerer macht.

Des Weiteren bietet dir der Nass- und Trockensauger einen Aktionsradius von 11 m, womit er deutlich über dem Durchschnitt liegt und das schwerere Gewicht etwas ausgleicht.

Der Thomas „Pet and Family Aqua+“ Staub- und Waschsauger bietet dir durch seine leichtgängigen Easy-Drive Lenkrollen sowie seinen 11m großen Aktionsradius ein hervorragendes, kundefreundliches Handling, da er sich leicht von einem Ort zu anderen bewegt während du saugst und du nicht in jedem Raum eine neue Steckdose suchen musst.

Der Thomas „Pet and Family Aqua+“ Staub- und Waschsauger wird mit einer speziellen Tierhaar-Bodendüse für die sorgfältige und effektive Entfernung von Tierhaaren von jedem Bodenbelag, sowie einer extra langen Fugendüse geliefert.

Der beste Bodenstaubsauger mit Turbobürste

Der Miele Complete C3 Cat und Dog PowerLine ist ein klassischer Bodenstaubsauger mit Beutel der oberen Preisklasse. Dieses Modell fällt besonders durch seine Turbobürste, die dir beim Reinigen deiner Wohnung von Tierhaaren helfen soll, auf.

Beim Miele Complete C3 Cat und Dog PowerLine Bodenstaubsauger mit Turbobürste handelt es sich um ein Modell der teureren Preisklasse, dass vor allem durch seine Turbobürste, sowie seine gute Saugkraft auffällt. Diese beiden Eigenschaften sind es auch, die den hohen Preis, sowie die schlechte Energieeffizienzklasse D wieder einigermaßen ausgleichen.

Mit seinen 5 kg ist der Miele Complete C3 Cat und Dog PowerLine ein überdurchschnittlich schweres Modell. Dieses Gewicht ermöglicht es dir zwar noch immer das Gerät in einem mehrstöckigen Haus zu verwenden, es gibt jedoch deutlich leichtere Modelle, die eine ähnlich gute Leistung erbringen.

Im Gegensatz zum Gewicht liegt der Miele Complete C3 mit einer Lautstärke von 73 db im guten Durchschnitt. 2, Mit einem Aktionsradius von 11 m bietet dir der C3 eine großen Saugkomfort.

Diese große Reichweite bietet dir die Möglichkeit große Flächen saugen zu können ohne das Gerät mehrmals umstecken zu müssen. Dadurch fällt auch das Gewicht nicht mehr so enorm ins Gewicht, da du den Bodenstaubsauger nicht großartig durch die Gegend schleppen musst.

Der Miele Complete C3 Cat und Dog PowerLine Bodenstaubsauger mit Turbobürste bietet dir durch seinen 11m großen Aktionsradius, sowie die Turbobürste einen benutzerfreundlichen Bodenstaubsauger, vor allem für Tierbesitzer eine große Erleichterung im Alltag, da er jedes Haar aus jedem Material saugt und nichts als saubere Oberflächen zurücklässt.

Wie bei allen Staubsaugermodellen mit Beutel wirst du auch beim C3 immer wieder neue Beutel kaufen müssen. Allerdings bietet dir der Miele Complete C3 mit einem Staubbeutelvolumen von 4.5 l einen überdurchschnittlich großen Beutel. Dadurch kannst du deine Wohnung oder dein Haus mehrmals saugen ohne den Beutel wechseln zu müssen.

Der Bodenstaubsauger wird zusätzlich mit einer speziellen Turbodüse geliefert, die Tierhaare aufsammelt bzw. aus den Möbeln oder Teppichen saugt und direkt in den Beutel beförder

Der beste Bodenstaubsauger mit Beutel

Der Siemens VS06B1110 ist ein Bodenstaubsauge mit Beutel aus dem mittleren Preissegment,  der dir für sehr wenig Geld einen kompakten Staubsauger mit einer guten Leistung und den typischen Vor- und Nachteilen eines Bodenstaubsaugers mit Beutel bietet.

Beim Siemens VS06B1110 Bodenstaubsauger mit Beutel handelt es sich um einen sehr preiswerten und kompakten Bodenstaubsauger mit Beutel der aufgrund seines geringen Stromverbrauchs in die Energieeffizienzklasse B fällt.

Mit einem Gewicht von 5,9 kg fällt der Siemens VS06B1110 Bodenstaubsauger mit Beutel überdurchschnittlich schwer aus, was er allerdings durch seine kompakte Bauweise wieder wett macht. Darüber hinaus ist er mit einer Lautstärke von 81 db etwas lauter als der Durchschnitt.

Des Weiteren bietet dir dieses Modell mit einem Aktionsradius von 9 m einen Radius, der im guten Durschnitt liegt und für eine normalgroße Wohnung bzw. ein normalgroßes Haus durchaus ausreicht.

Der Siemens VS06B1110 Bodenstaubsauger mit Beutel bietet dir durch seinen innovativen highPower Motor mit aerodynamischen Motorblättern und perfekt kalibrierten Luftstrom ein hervorragendes Handling.

Der VS06B1110 verfügt über ein Staubbeutelvolumen von 4l, was für die mehrmalige Reinigung eines vier-köpfigen Haushalts durchaus reicht, Des Weiteren sorgt das powerSecure System für eine langanhaltende Reinigungsleistung, auch dann wenn sich der Beutel füllt.

Der beste kompakte Bodenstaubsauger

Der Philips FC9332/09 PowerPro Compact ist Bodenstaubsauger ohne Beutel der mittleren Preisklasse, der vor allem durch sein geringes Gewicht im Vergleich zu seinem großen Staubbeutelvolumen besticht und dir für einen angemessenen Preis einen kompakten Staubsauger mit einer guten Leistung und den typischen Vor- und Nachteilen eines Bodenstaubsaugers ohne Beutel bietet.

Beim Philips FC9332/09 PowerPro Compact Bodenstaubsauger ohne Beutel handelt es sich um einen preiswerten und kompakten beutellosen Bodenstaubsauger der aufgrund seines geringen Stromverbrauchs in die Energieeffizienzklasse A fällt.

Mit 6,1 kg und einer Lautstärke von 79db ist der Philips FC9332/09 PowerPro Compact Bodenstaubsauger ein schwereres, lautes Modell, das sein Gewicht jedoch durch das hohe Beutelvolumen von 15l wieder ausgleicht.

Des Weiteren bietet dir dieses Modell mit einem Aktionsradius von 9 m einen Radius, der im guten Durchschnitt liegt und für ein normal großes Haus durchaus ausreicht.

Der Philips FC9332/09 PowerPro Compact Bodenstaubsauger bietet dir durch seinen hohen Aktionsradius, sowie den wiederverwendbaren 15 l Beutel einen hohen Komfort. Des Weiteren sparst du mit diesem Modell auf lange Sicht sehr viel Geld, da du nicht alle paar Wochen neue Staubsaugerbeutel kaufen musst.

Dieses Modell verfügt darüber hinaus über einen Allergiefilter, der mehr als 99,9 Prozent aus der Feinstaub aufnimmt und eine leistungsstarke Wirbelbewegung, die dafür sorgt, dass der Schmutz dort landet, wo er hingehört.

Der beste Multifunktions Bodenstaubsauger

Der Kärcher Mehrzwecksauger mit Wasserfilter ist ein Staubsauger und Waschsauger der mittleren Preisklasse, der das Beste eines herkömmlichen Bodenstaubsaugers mit den Vorteilen eines Bodenstaubsaugers mit einem Wasserfilter verbindet.

Beim Kärcher Mehrzwecksauger mit Wasserfilter handelt es sich um einen Nass – und Trockensauger aus dem mittleren Preissegment der Dank seiner durchschnittlichen Leistung von 1000 Watt einen geringen Stromverbrauch vorweisen kann und deshalb in die Energieeffizienzklasse A fällt.

Der Kärcher Mehrzwecksauger mit Wasserfilter ist mit seinen 7,1 kg deutlich schwerer als andere Bodenstaubsauger, dabei darf jedoch nicht vergessen, dass es sich hierbei um ein Kombimodell handelt, das auch integrierten Wassertank beinhaltet, der das Modell deutlich schwerer macht.

Des Weiteren bietet dir der Nass- und Trockensauger einen Aktionsradius von 7,1 m, womit er zwar nur im mittleren Durchschnitt liegt, aber dennoch für ein durchschnittlich großes Haus reicht.

Der Kärcher Mehrzwecksauger mit Wasserfilter bietet dir einen robusten und korrosionsfreien 20-l-Edelstahlbehälter und ist mit einem Flachfaltenfilter in einer Filterkassette ausgestattet, der sich durch einfaches Herausklappen schnell und ohne Schmutzkontakt entnehmen lässt, dadurch eignet er sich perfekt für Nass- und Trockensaugen ohne Filterwechsel.

Weitere Gerätemerkmale sind das „Pull & Push“-Verschluss-System, der ergonomische Tragegriff und die praktische Kabel- und Zubehöraufbewahrung am Gerät.

Des Weiteren wirst du aufgrund des sehr hohen Volumens des Wassertanks von 20l nur sehr selten den Tank leeren müssen, da die hohe Saugkraft über weite Strecken erhalten bleibt. Außerdem bindet der Wassertank alle Schadstoffe und schädliche Partikel, was vor allem dann von Vorteil für dich ist, wenn du, oder eines deiner Familienmitglieder Allergiker ist.

Der beste beutellose Bodenstaubsauger

Der AmazonBasics zylindrischer Staubsager bietet dir ein unglaubliches Preis-Leistungs-Verhältnis. Der beutellose Staubsauger verfügt über 700 Watt und ist in Bereich Energieeffizient mit AAA eingestuft. Durch die Dreifach-Aktions-Düsen ermöglicht dir dieser Bodenstaubsauger besonders gründliches Aufsaugen von groben und feinen Schmutz. Die Saugleistung lässt sich einfach mit einem Schiebeknopf regulieren.

Ebenso verfügt dieser Staubsauger über einen integrierten HEPA Filter, welcher mehr als 99,5% dere Partikel einsaugen und eine sauberee Luftabgabe sorgt. Der Bodenstaubsauger ist mit seiner 1,5 l Kapazität klein und kompakt und besonders einfach zu tragen, dank seinem ergonomischen Griff. Kunden beschreiben diesen Staubsauger als besonders leise und handlich. Wenn du nach einem guten beutellosen Staubsauger suchst, ist dieser Bodenstaubsauger sicherlich eine gute Wahl für dich.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Bodenstaubsauger kaufst

Wie groß ist mein Budget?

Je nachdem wie viel Geld du für den Kauf eines neuen Staubsaugers ausgeben möchtest solltest du deine Suche schon vorab ein wenig eingrenzen, da zum Beispiel ein Bodenstaubsauger mit Wasserfilter deutlich mehr als normalen Bodenstaubsauger mit Beutel kostet.

Wo liegen die Vorteile eines Bodenstaubsaugers im Vergleich zu einem Handstaubsauger?

Auf der Suche nach einem neuen Staubsauger für deinen Haushalt bist du wahrscheinlich auch des Öfteren auf den Handstaubsauger gestoßen. Dieses kompakte Modell ist meist akkubetrieben und ist vor allem für diejenigen unter euch nützlich die bereits einen Bodenstaubsauger besitzen und einfach zusätzlich noch ein kleines, flexibles Teil besitzen wollen mit dem sie schnell kleine Verschmutzungen entfernen können.

Der Bodenstaubsauger ist im Vergleich dazu die klassische Variante des Staubsaugers. Bodenstaubsauger sind unterschiedlich groß, unterschiedlich schwer oder leicht und können durch verschiedenste Aufsätze an deine jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Welcher Staubsauger besser zu dir passt hängt daher vor allem vom zukünftigen Verwendungszweck ab:

Wenn du einen großen Haushalt mit mehreren Kindern, Haustieren und so weiter hast oder eines der Mitglieder deiner Familie Allergiker ist und du daher dein gesamtes Haus mehrmals die Woche reinigen willst ist der Bodenstaubsauger die richtige Wahl für dich, da du mit diesem Gerät große Flächen schnell und effizient reinigen kannst.

Bodenstaubsauger besitzen ein höhere Saugkraft und bieten allgemein eine bessere Leistung als andere Sauger.

Wenn du dir von einem Staubsauger jedoch nur erwartest, dass du damit ein ausgekipptes Müsli oder ähnliches schnell entfernen kannst, dann ist der Handstaubsauger die richtige Wahl für dich. Dieses Modell ist klein und kompakt wodurch du schnell und einfach kleine Verschmutzungen entfernen kannst und auch die entlegensten Winkel deiner Wohnung leicht erreichst.

Wie viel kostet ein Staubsauger durchschnittlich?

Grundsätzlich fallen die Preise für Staubsaugermodelle sehr unterschiedlich aus. Die meisten Einsteigermodelle beginnen bereits unter der 50 Euro-Grenze, wobei bei diesen Geräten der Stromverbrauch meist deutlich höher ist, als der Stromverbrauch bei teureren Modellen.

Zusätzlich dazu produzieren diese Modelle mehr Lärm als ihre Konkurrenten und bieten dir bei Weitem nicht die gute Saugleistung, die du von einem teureren Staubsauger erwarten kannst. In der etwas teureren Preisklasse zwischen 50 bis 150 Euro bekommst du schon deutlich mehr für dein Geld.

Allerdings solltest du dir vorm Kauf die Frage stellen wofür und wie oft du den neuen Staubsauger nutzen willst. Denn wenn du zum Beispiel nur einmal die Woche deine Wohnung saugen willst kommst du sicherlich auch mit einem Staubsauger aus dem Einsteigermodell zurecht. Das Gleiche gilt für einen Ersatz- oder Zweitsauger.

Wenn du allerdings nach einem neuen Staubsauger suchst der länger als ein bis zwei Jahre funktioniert, solltest du mindestens 70 Euro investieren. Dafür bekommst du meistens ein Gerät, dass einerseits leiser und andererseits deutlich saugstärker ist.

Wo kann ich Staubsauger kaufen?

In Österreich kannst du Staubsauger einerseits bei den jeweiligen Herstellerfirmen wie Miele, Dyson und so weiter bestellen und andererseits stehen dir diverse Elektrofachhändeler wie Media Markt und Saturn zur Verfügung sowie natürlich Online Shops wie zum Beispiel amazon.de.

Entscheidung: Welche Arten von Bodenstaubsaugern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen fünf verschiedenen Typen von Bodenstaubsaugern entscheiden

  • Bodenstaubsauger mit Beutel
  • Bodenstaubsauger ohne Beutel
  • Bodenstaubsauger mit Turbobürste
  • Bodenstaubsauger mit Hepafilter
  • Bodenstaubsauger mit Wasserfilter

Diese Typen unterscheiden sich auf der einen Seite durch die Art wie sie die aufgesammelten Schmutzpartikel verwerten was wiederum verschiedene Vor- und Nachteile mit sich bringt. und andererseits schwankt der Preis je nachdem für welches Gerät du dich schlussendlich entscheidest.

Abhängig davon welche Anforderungen du an einen Staubsauger stellst haben wir dir daher im folgenden Abschnitt alle wichtige Details zu den fünf oben genannten Produktenzusammengefasst, damit du den besten Bodenstaubsauger für dich und deine Bedürfnisse auswählenkannst

Bevor du mit dem studieren der einzelnen Modelle anfängst solltest du dir aber noch ein paar grundlegende Fragen stellen, die dir bei der späteren Auswahl des richtigen Bodenstaubsaugers sicher helfen werden.

  • Wie oft saugst du deine Wohnung im Durchschnitt?
  • Wie groß ist die Fläche die du mit deinem neuen Bodenstaubsauger reinigen willst?
  • Welche Böden willst du reinigen? Teppich, Laminat, Fliesen?
  • Gibt es Tiere in deinem Haushalt?
  • Bist du oder eines deiner Familienmitglieder Allergiker?
Akku Staubsauger

Mit einem Bodenstaubsauger kannst du deinen Boden reinigen. (Foto: The Creative Exchange / unsplash.com)

Was zeichnet einen Bodenstaubsauger mit Beutel aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Beim Kauf eines neuen Staubsaugers hast du aufgrund der großen Auswahl am Markt die Qual der Wahl. Die gängigste und auch am weitesten verbreitete Variante ist jedoch der Bodenstaubsauger mit Beutel.

Der größte Vorteil den du bei der Anschaffung eines Staubsaugers mit Beutel hast ist der niedrige Anschaffungspreis, der ihn für viele Konsumenten so attraktiv macht, da diese Modelle im Vergleich mit anderen Staubsaugerarten, wie zum Beispiel dem Bodenstaubsauger ohne Beutel, meist deutlich günstiger sind.

Allerdings solltest du nicht vergessen, dass bei Staubsaugermodellen, die den aufgesaugten Schmutz in einem Beutel aufbewahren, regelmäßig neue Beutel gekauft werden müssen, wodurch immer wieder neue Kosten auf dich zukommen, die zwar auf den ersten Blick nicht so hoch erscheinen, sich aber mit der Zeit dennoch summieren.

Des Weiteren hängt die Saugleistung deines Saugers stark von der Füllmenge des Beutels ab, wodurch du eventuell häufiger zu einem neuen Beutel greifst um die Saugleistung zu maximieren. Zusätzlich dazu kann es beim Wechseln des Beutels zu Staubwolken kommen, die vor allem für Allergiker sehr schädlich sein können.

Falls du gerade nicht so ein großes Budget zur Verfügung hast beziehugsweise kein Vermögen für einen Staubsauger ausgeben willst, aber dennoch einen leistungsstarken Staubsauger brauchst ist ein Bodenstaubsauger mit Beutel eine gute Option mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Allerdings solltest du die laufenden Kosten, die durch das häufige Nachkaufen von Beuteln entsteht, nicht außer Acht lassen und auch die eventuelle Entstehung von Staubwolken bedenken falls du oder ein Familienmitglied Allergiker ist.

Vorteile
  • Staubsauger mit Beutel sind in der Regel billiger
  • Kompakte Bauart
Nachteile
  • Teurer da man immer wieder neue Beutel kaufen muss

Was zeichnet einen Bodenstaubsauger ohne Beutel aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Die Alternative zum klassischen Bodenstaubsauger mit Beutel ist der Bodenstaubsauger ohne Beutel. Diese Modelle erfreuen sich mittlerweile einer immer größer werdenden Fangemeinde, da sie einerseits sparsam und kompakt und andererseits, durch den wiederverwendbaren Behälter, schonend für dich und die Umwelt sind.

Diese Modelle funktionieren nach dem Prinzip, dass die aufgesammelten Schmutz- und Staubpartikel in einem wiederverwendbaren Behälter aufgefangen werden, der ausgeleert wird sobald er voll ist.

Dieses System empfiehlt sich vor allem für sehr reinliche Haushalte, in denen täglich gesaugt wird, beziehungsweise für Haushalte in denen Kinder oder Tiere zuhause sind, da du den Behälter einfach nur ausleeren musst sobald der Staubsauger beginnt seine Saugkraft zu verlieren.

Zusätzlich dazu sparst du dir über die Jahre viel Geld, da nicht immer wieder neue Staubsaugerbeutel angeschafft werden müssen und tust zugleich der Umwelt einen Gefallen. Des Weiteren sind diese Modelle meist leichter, da sie kompakter gebaut werden können.

Allerdings ist die Reinigung der wiederverwendbaren Schmutzbehälter teilweise sehr umständlich und bei diesem Modell ist der Erstanschaffungspreis im Vergleich zum Staubsauger mit Beutel deutlich höher, wodurch sich diese Art von Bodenstaubsauger auch eher für Haushalte rentiert, in denen sehr häufig gesaugt wird.

Beziehungsweise für große Haushalt oder für diejenigen unter euch die unter Allergien leiden und beim Entleeren des Beutels nicht immer wieder mit dem aufgesammelten Schmutz in Berührung kommen wollen.

Vorteile
  • Kein Saugkraftverlust
  • Beutel müssen nicht nachgekauft werden
Nachteile
  • Teurer in der Anschaffung

Was zeichnet einen Bodenstaubsauger mit Hepa-Filter aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Hepa-Filter sind spezielle Filter, die mittlerweile sowohl in beutellosen Staubsaugern als auch Staubsaugern mit Beutel verbaut werden mit dem Zweck, dass der einmal eingesaugte Staub auch tatsächlich im Beutel oder Behälter bleibt und schädliche Partikel wie Pollen oder Milben nicht mit der ausgestoßenen Luft wieder zurück in den Raum befördert werden.

Dieses Modell eignet sich speziell für Haushalte oder Familien mit Allergikern.

Wenn du dich aufgrund einer Allergie für so ein Modell interessierst sollet du allerdings darauf achten, dass der Behälter oder Beutel bis zum Entleeren sicher versiegelt ist, damit sich beim Entfernen des Schmutzbehälters oder Staubsaugerbeutel vom Staubsauger keine Staubwolke bilden kann.

Denn obwohl mittlerweile sehr viele Staubsauger jeglicher Art einen Hepa-Filter eingebaut haben wird oft auf die Versiegelung vergessen.

Was zeichnet einen Bodenstaubsauger mit Wasserfilter aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Eine weitere Variante, die sich aus sehr gut für Allergiker oder Tierbesitzer eignet ist der Bodenstaubsauger mit Wasserfilter.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Staubsaugern die mit Beuteln und Filtern arbeiten, wird der eingesaugte Schmutz bei einem Bodenstaubsauger mit Wasserfilter direkt mit sehr hoher Geschwindigkeit in einem Wasserwirbel herausgefiltert und anschließend im Wassertank gebunden.

Das kommt vor allem Allergikern zugute, da sich in der wieder ausgestoßenen Luft keine schädlichen Partikel mehr befinden und diese auch beim entleeren des Tanks nicht wieder in die Luft zurückgeschleudert werden können.

Vorteile
  • Sehr hygienische Reinigung
  • Auch für Fliesen geeignet
Nachteile
  • Sehr teuer in der Anschaffung

Was zeichnet einen Bodenstaubsauger mit Turbobürste aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Das letzte Modell, das wir dir auf dieser Seite vorstellen mochten ist der Staubsauger mit Turbobürste. Die Turbobürste, die auch manchmal als Turbinenbürste bezeichnet wird, bietet dir die Möglichkeit einer kraftvolleren Reinigung als die normalen Standarddüsen.

Im Inneren der Turbobürste arbeitet eine Bürstenwalze, die sich während des Saugens dreht, wodurch vor allem aus Teppichen Verschmutzungen gelöst werden können.

Dieses Modell ist vor allem dann sinnvoll für dich wenn du viele große Teppiche oder Polstermöbel besitzt, die du regelmäßig reinigen musst.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Bodenstaubsauger vergleichen und bewerten

Im folgenden Abschnitt möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du die verschiedensten Bodenstaubsaugertypen vergleichen und bewerten kannst.

Dabei überprüfen wir die einzelnen Staubsauger und Herz und Nieren und begutachten sowohl das Äußere, als auch das Innere verschiedenster Modelle. Dadurch wird es dir hoffentlich leichter fallen zu entscheiden welcher Bodenstaubsauger perfekt zu dir und deinen Bedürfnissen passt und welcher nicht.

Zusammenfassend handelt es sich dabei um:

  • Die Leistung
  • Die Lautstärke die der Bodenstaubsauger beim Saugen produziert
  • Die Größe und das Gewicht des Bodenstaubsaugers
  • Der Aktionsradius
  • Handling und Bedienbarkeit
  • Zubehör
  • Das Staubbeutelvolumen
  • Die Energieeffizienzklasse
  • Die Staubemissionsklasse

In den folgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kriterien auf sich hat und wie du dir das Wissen aus den gewonnenen Kapiteln zu Nutze machen kannst um das beste Staubsaugermodell für deine Bedürfnisse auszuwählen.

Die Saugleistung

Die Saugleistung ist jenes Kriterium, dass für die meisten Kunde das Wichtigste ist, wenn es um den Kauf eines neuen Staubsaugers geht. Dabei solltest du dich jedoch nicht nur an der vom Hersteller angegebene Leistung des Bodenstaubsaugers orientieren.

Diese gibt dir nämlich nur an, wie hoch der Stromverbrauch deines Endgeräts ist. Das heißt das Geräte die über 2000 Watt Leistung haben nur bedingt besser saugen, als Produkte die weniger Watt haben. Allerdings haben diese Geräte einen deutlich höheren Stromverbrauch als weniger Wattstarke Geräte.

Zusätzlich dazu gibt es eine neue EU-Verordnung die für eine Drosselung der Leistung sorgt, was dazu geführt hat, dass Geräte mit einer 2000 Watt Leistung in weiterer Folge immer mehr vom Markt verschwinden werden.

Die Saugkraft

Bei der Bestimmung der Saugkraft must sowohl die Konstruktion des Saugrohrs und der Düsen sowie die Motorleistung des Geräts berücksichtigt werden. Das heißt das auch Modelle, die vielleicht nur eine 650 Watt Leistung haben ein gutes Ergebnis liefern können.

Mehr Aussagekraft über die Saugkraft hat die Teppichreinigungsklasse. Diese zeigt dir an wie viel Staub der Sauger aus einen Standardteppich saugen kann. Hierbei zeigt sich welche Produkte wirklich ihr Geld wert sind. Du solltest beim Kauf bedenken, dass du bei einer hohen Staubaufnahme weniger Zeit für Arbeit benötigst und du damit auch Stauballergien weitestgehend verhindern kannst.

Die Lautstärke

Normalerweise steht sowohl auf den verschiedensten Produktseiten im Internet, sowie auf der Verpackung des Kartons eine Dezibelzahl, die dir als Konsumenten zeigen soll wie laut das Gerät beim Saugen wird.

Da die wirkliche Lautstärke beim Saugen jedoch sehr subjektiv empfunden wird solltest du das Gerät bereits im Geschäft ausprobieren um ein Gefühl dafür zu entwickeln ob dir das Gerät zu teuer ist.

Damit du einen ungefähren Anhaltspunkt hast solltest du jedoch immer bedenken, dass durchschnittliche Bodenstaubsauger um die 80 dB Geräusch entwickeln. Das ist nur knapp leiser als eine Bohrmaschine die um die 100 dB laut ist.

Bodenstaubsauger

Mehr Aussagekraft über die Saugkraft hat die Teppichreinigungsklasse. Diese zeigt dir an wie viel Staub der Sauger aus einen Standardteppich saugen kann.

Die Größe und das Gewicht

Das Gewicht ist ein Kriterium, das leicht übersehen wird, da man sich gerade bei Bodenstaubsaugern oft denkt, dass man das Gerät ohnehin nur ziehen muss und das Gerät deshalb unwichtig ist.

Wenn man einen Staubsauger allerdings in einem mehrstöckigen Haus verwenden will kann das Hin- und Her tragen eines 10kg Geräts sehr mühsam werden. Deshalb ist das Gewicht auch ein Kriterium, das keinesfalls außer Acht gelassen werden sollte.

Der Aktionsradius

Der Aktionsradius ist jener Bereich der noch vom Staubsaugerrohr erreicht werden kann, wenn man die volle Kabellänge ausschöpft. Vom Aktionsradius hängt dementsprechend ab wie oft man während des Saugens umstecken muss. Prinzipiell wird ein Aktionsradius ab 8-10m als gut angesehen, wobei das natürlich von der Größe der zu saugenden Fläche, sowie deinen Bedürfnissen abhängt.

Bei einer kleinen Wohnung kommst du mit 8 Meter bereits sehr gut aus während du bei einem Familienhaus mit vielen Räumen und mehreren Etagen nach einem Gerät mit einem extra langen Kabel Ausschau halten solltest.

Handling und Bedienbarkeit

Dieses Kriterium ist mindestens gleich wichtig wie das Gewicht deines Bodenstaubsaugers. Dein Produkt sollte nicht nur möglichst wenig wiegen, sondern ein gute Rollen besitzen, die leicht über den Boden gleiten und keinesfalls den Schmutz sammeln, dadurch würdest du nämliche deine Böden zerkratzen, außerdem sollte ein Kabel dabei, dass lang genug für deine Bedürfnisse ist und sich leicht aufrollen lässt.

Zusätzlich dazu sollte die Saugleistung verstellbar sein, damit du auch Polstermöbel usw. damit absaugen kannst. Des Weiteren sollte der Staubsauger über ein Teleskoprohr verfügen, dass längenverstellbar sein sollte damit es auf die Körpergröße der einzelnen Familienmitglieder eingestellt werden kann.

Zusätzlich dazu solltest du beim Kauf deines neuen Bodenstaubsaugers auf einen guten, ergonomisch geformten Grip am Saugrohr achten, sowie auf einen Tragegriff, damit du den Staubsauger problemlos von einem Ort zum Anderen tragen kannst.

Zubehör

Während du früher beim Kauf eines neuen Bodenstaubsaugers noch verschiedenstes Zubehör gratis dazu bekommen hast, ist das leider mittlerweile keine Selbstverständlichkeit nicht mehr. Jedoch kann es einen großen Mehrwert für dich bringen verschiedenste Düsenaufsätze dabei zu haben.

Gewisse Arten von Zubehördüsen, wie zum Beispiel Fugen- und Polsterdüsen wirst du früher oder später wahrscheinlich ohnehin benötigen um deine Polstermöbel effizient reinigen zu können.

Außerdem ist es auch sehr hilfreich eine Parkettdüse, sowie eine extra Teppichdüse zu besitzen, damit du die verschiedensten Bodenbeläge möglichst effizient und hygienisch reinigen kannst. Das trifft vor allem dann zu wenn in deinem Haushalt Tiere leben oder du oder eines deiner Familienmitglieder Allergiker ist.

Im Anschluss findest du deshalb eine Liste von Düsen, die du vielleicht noch nicht kennst, die aber vielleicht ein Grund für dich wären um ein spezielles Produkt zu kaufen oder nicht zu kaufen.

  • eine Kombidüse für Hart- und Teppichböden mit ausfahrbaren Bürsten über einen Kippschalter an der Düse (gut für Allergiker, da sie sowohl Schmutz, als auch Tierhaare verlässlich aus den Teppichböden zieht und hygienisch in den Schmutzbehälter befördert)
  • eine Parkettdüse mit breitem Borstenkranz für alle Hartböden
  • eine Polsterdüse mit einer klettverschlussartigen Bürste für Matratzen und Polster
  • eine Elektrodüse (Antrieb über Elektromotor) oder eine Turbodüse (Antrieb über Saugluft) mit drehbaren Bürstenwalzen für starke Verschmutzungen
  • eine kleine Bürste, Pinsel oder Düse für Ritzen und andere schmale Zwischenräume (dieser Aufsatz kann vor allem beim Reinigen deines Autos sehr hilfreich sein)

Volumen des Beutels

Wenn du dich für den Kauf eines beutellosen Staubsauger entschieden hast, solltest du darauf achten, dass die benötigten Beutel nicht zu klein sind, da du einen zu klein Beutel wahrscheinlich sehr oft wechseln wirst müssen, was einerseits zu einem erhöhten Aufwand führt und andererseits zu erhöhten Kosten für dich, da du häufiger neue Beutel kaufen musst.

Wenn du dich jedoch für einen Bodenstaubsauger mit einem zu großen Beutel entscheidest hast du zwar theoretisch den Vorteil, dass du seltener einen neuen Staubsaugerbeutel kaufen musst und dadurch über kurz oder lang Geld sparst, andererseits solltest du jedoch bedenken, dass durch einen großen Beutel auch der Saugkraftverlust länger anhält.

Damit du einen ungefähren Richtwert hast kannst du davon ausgehen, dass man für eine vierköpfige Familie inklusive 2 Kindern einen Staubsaugerbeutel mit ca. 4 Liter Füllvolumen kaufen solltest.

Energieeffizienzklasse

Dieses Kriterium gibt dir darüber Auskunft wie viel Energie dein neuer Bodenstaubsauger verbraucht. Hierbei gibt es die Energielabel A bis G, wobei die Modelle mit der Bezeichnung A und B besonders stromsparend sind.

Die Staubemissionsklasse

Dieses Kriterium gibt dir Auskunft über die Staubfreiheit der Ausblasluft. Es gibt zwei Klassen, die du Beide aus dem Energielabel entnehmen kannst. Dieses Kriterium ist vor allem für Allergiker wichtig, da verunreinigte Ausblasluft bei Ihnen zu allergischen Reaktion führen kann.

Bodenstaubsauger

Du solltest beim Kauf deines neuen Bodenstaubsaugers ergonomisch geformten Grip am Saugrohr achten, sowie auf einen Tragegriff, damit du den Staubsauger problemlos von einem Ort zum anderen tragen kannst.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Bodenstaubsauger

Brauche ich verschiedene Staubsauger um verschiedene Untergründe gründlich zu reinigen?

Prinzipiell ist es so, dass du zum Saugen von Untergründen wie Parkett, Fliesen, Laminat, Teppich usw. jeden handelsüblichen Staubsauger benutzen kannst und nicht für jeden Untergrund ein eigenes Sauggerät kaufen musst. Allerdings bieten die unterschiedlichen Modelle auch unterschiedliche Vor- und  Nachteile bei der Reinigung der verschiedenen Untergründe.

Für die Reinigung von Teppichen bietet sich zum Beispiel ein Bodenstaubsauger mit Turbodüse an. Wie du oben wahrscheinlich schon gelesen hast befindet sich in dieser Düse eine Walze, welche die verschiedensten Verschmutzungen aus dem Teppich zieht und diese dann direkt weiter in den Staubsaugerbeutel befördert.

Diese speziellen Bürsten reinigen deine Teppichböden und Poltermöbel deutlich gründlicher als normale Bürsten und ersparen dir dadurch viel Zeit und Mühe. Zusätzlich dazu gibt es für die Tierbesitzer unter uns verschiedenste Aufsätze, die speziell die Hunde- und Katzenhaare aus den Teppichen und Polstermöbeln entfernen.

Für die Reinigung von Fliesen stehen dir mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: Prinzipiell kannst du Fliesenböden aufgrund ihrer Unempfindlichkeit als ersten Schritt mit jedem handelsüblichen Staubsauger von eventuellen Verschmutzungen befreien und anschließen durch Nasswischen reinigen. Mittlerweile gibt es allerdings auch für diesen Untergrund Staubsaugersysteme die dir dein Leben erleichtern.

Reinigung von Staubsauger-Typ Beschreibung
„>Teppichen, Poltermöbel„> „>Bodenstaubsauger mit Turbodüse Dank der speziellen Bürsten werden die Teppiche hervorragend gereinigt. Außerdem gibt es Staubsauger mit Turbobürste, die für Tierhaarentfernung geeignet sind.„>
„>Fliesen„> „>alle handelsüblichen Staubsauger oder Dampfsauger für Fliesen Durch den heißen Dampf lässt sich jede Art von Schmutz auf den Fliesen leicht entfernen. Zudem arbeitet der Dampfsauger ohne chemische Reinigungsmittel. Der Dampfsauger ist nicht nur für die Reinigung von Fliesen, Parkett und Laminat geeignet, sondern auch kann er überall eingesetzt werden- Bad, Autoinnenraum, Aquarien.„>
„>Laminat- und Parkettböden„> „>alle handelsüblichen Bodenstaubsauger „>Achte darauf, dass der Bodenstaubsauger „>mit härteren Rollen ausgestattet ist. Ansonsten könnte der Staubsauger Kratzer verursachen.„>

Das Beste Modell um Fliesen streifenfrei und hygienisch zu reinigen ist der Dampfsauger für Fliesen. Dieses Gerät verfügt meist über zwei Wasserbehälter: In einem Wasserbehälter befindet sich sauberes Wasser für die Reinigung, das im späteren Verlauf auf über 100 Grad aufgeheizt wird.

Der dabei entstehende Dampf wird dann mit großem Druck in Richtung Düse befördert und auf den Fußboden gedampft. Durch den großen Druck der dabei entsteht kann der heiße Dampf die Verunreinigungen auf den Fliesen und in den Fugen optimal lösen. Das gilt sowohl für Alltagsschmutz, als auch für hartnäckige Fett- und Kalkflecken.

Im anderen Wasserbehälter wird das nach der Reinigung abgesaugte Schmutzwasser wieder aufgesammelt. Im nächsten Absatz findest du kurz zusammengefasst noch einige Vor- und Nachteile des Dampfstaubsaugers, die dir hoffentlich bei der endgültigen Kaufentscheidung helfen werden.

Einerseits verzichtet der Dampfsauger für Fliesen komplett auf Chemikalien. Das ist besonders für Haushalte in denen Kinder, Tiere oder Allergiker wohnen von Vorteil. Des Weiteren lassen sich mit diesem Gerät nicht nur Fliesen und andere Untergründe wie Parkett oder Laminat reinigen, sondern auch Duschen, Spiegel, Badewannen, sowie das Innere und Äußere deines Autos oder auch Abzugshauben.

Des Weiteren lässt sich die Dampfunktion ausschalten wodurch das Gerät wie ein normaler Staubsauger verwendet werden kann. Die Saugkraft lässt sie dabei allerdings nicht mit der eines klassischen Bodenstaubsaugers vergleichen. Ein großer Nachteil den du beim Kauf dieses Modells jedoch berücksichtigen solltest ist der hohe Preis.

Die meisten Geräte befinden sich in einer Preisspanne zwischen 150 und 450 Euro. Wenn du also nicht täglich große Flächen reinigen musst reicht dir auch ein herkömmlicher Bodenstaubsauger.

Für die Reinigung von Laminat- und Parkettböden eignen sich sowohl Schaufel und Besen, als auch alle handelsüblichen Bodenstaubsauger. Falls du dich für die Reinigung mit einem herkömmlichen Staubsauger entscheidest solltest du beim Kauf allerdings die Rollen, die sich auf der Unterseite des Geräts befinden, näher begutachten.

Falls diese nämlich aus einem weichen Material bestehen kann es durch feinen Ablagerungen in den Rollen passieren, dass der Staubsauger bei jeder Bewegung feine Kratzer und Linien im Parkett oder Laminat hinterlässt. Das heißt für dich, dass du eher ein Gerät mit härteren Rollen vorziehen solltest.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article125471118/Worauf-Sie-beim-Staubsauger-Kauf-achten-muessen.html

[2] https://www.dena.de/newsroom/meldungen/dena-umfrage-hohe-saugleistung-entscheidet-beim-staubsaugerkauf/

Bildquelle: Pixabay.com / jarmoluk

Warum kannst du mir vertrauen?

Michelle führt eine Gebäudereinigungsfirma mit ihrem Mann zusammen. Am Anfang hat sie noch selbst geputzt, mittlerweile hat sie mehrere Angestellte. Michelle ist besonders wichtig, dass die Räumlichkeiten möglichst optimal gereinigt und gute Produkte verwendet werden.