Willkommen bei unserem großen Einbau Mülleimer Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Einbau Mülleimer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Einbaumülleimer zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Einbau Mülleimer kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Einbau Mülleimer ist ein platzsparendes Entsorgungssystem für jeglichen Unrat in deinem Haushalt und wird meist in einem Küchenschrank montiert. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einem einfachen Einbau Mülleimer und einem Einbau Abfallsammler mit Trennungssystem.
  • Beide Varianten werden entweder mit der Schwenktechnik, bei der sich beim Öffnen des Küchenschranks der Deckel des Eimers automatisch öffnet, oder zum Herausziehen auf Schienen angeboten.
  • Beim Kauf eines Einbau Mülleimers solltest du insbesondere das Fassungsvermögen, die Art der Montage und die Auszugsart bedenken. Aber auch das Material spielt eine nicht unwesentliche Rolle.

Einbau Mülleimer Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Einbau Mülleimer mit Teilauszug

Der Wesco Einbau Abfallsammler besteht aus zwei Behältern und ist mit einem Teilauszug für Drehtürenschränke, sowie für Schränke mit linkem oder rechtem Türanschlag geeignet. Er umfasst damit zweimal 15 Liter und besitzt die Maße 38,8 x 25,9 x 45 cm. Der Eimer hat die Farbe anthrazit, das Gestell ist silberfarben.

Dieser Einbau Mülleimer wird auf dem Unterboden das Spülschrankes angeschraubt. Laut dem Verkäufer besteht der Wesco Einbau Abfallsammler aus hochwertigen Materialien. Käufer schätzen vor allem die problemlose Montage dieses Produktes.

Der beste Einbau Mülleimer für die Entsorgung von Biomüll

Dieser Einbau Mülleimer mit einem Fassungsvermögen von acht Litern ist besonders für die Entsorgung von Biomüll geeignet. Der Unrat wird direkt an der Arbeitsplatte in der Küche entsorgt. Dank des fest verschlossenen Deckels bleibt die Küche von unangenehmen Gerüchen verschont. Durch einen Auflagering, kann die Mülltüte problemlos fixiert werden.

Laut dem Verkäufer ist eine Montage des Einbau Abfallsammlers nicht nötig. Damit ist das Produkt schnell einsatzbereit. Das Loch in der Arbeitsplatte muss hierbei 23 cm betragen, um den Abfallsammler ohne Probleme einsetzen zu können. Käufer schätzen insbesondere das einfache Einbauen des Produktes.

Der beste Einbau Mülleimer mit Schienenkonstruktion

Der Lentia Abfallsammler besitzt drei Fächer für ein einfaches Trennsystem. Dank eines Metall-Griffes lässt sich der Eimer leicht herausziehen. Die Müllbehälter werden auf Schienen aus dem Küchenschrank herausgezogen. Der robuste Metallrahmen sorgt für einen stabilen Halt der Behälter.

Die Maße des Produkts betragen 49 x 35 x 43,5 cm. Laut Verkäufer ist die Montage des Lentia Abfallsammlers dank einer ausührlichen und gut verständlichen Anleitung sehr einfach. Käufer schätzen an diesem Produkt besonders, dass es sehr stabil verbaut werden kann.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Einbau Mülleimer kaufst

Was ist ein Einbau Mülleimer?

Ein Einbau Mülleimer ist im Grunde ein unsichtbares Entsorgungssystem für jeglichen Unrat. Er unterscheidet sich von herkömmlichen Abfalleimern prinzipiell dadurch, dass er in einen Schrank eingebaut wird. So werden ein unansehnlicher Anblick von Müll und unangenehme Gerüche im Raum vermieden.

In Deutschland produziert laut dem Statistischen Bundesamt der einzelne Verbraucher im Haushalt durchschnittlich 463 Kilogramm Abfall (Quelle: pixabay.com / RitaE).

Ein Einbau Mülleimer ist meist in einer Küche zu finden. Dort wird im Haushalt immerhin der meiste Müll produziert, sei es durch Lebensmittelverpackungen oder Essensreste.

Der Einbau Abfalleimer wird meist im Schrank unter der Spüle der Küche montiert. Es gibt ihn entweder mit einem einzelnen Mülleimer oder als Trennsystem.

Grundsätzlich unterscheidet man Einbau Mülleimer mit Schwenktechnik oder Einbau Mülleimer auf Schienen. Mit der Schwenktechnik öffnet sich beim Öffnen der Schranktüre auch der Deckel des Abfalleimers. Bei Einbau Abfalleimern auf Schienen ziehst du diesen mit der Hand heraus.

Für wen ist ein Einbau Mülleimer geeignet?

Im Grunde eignet sich ein Einbau Mülleimer für jeden, der seiner Küche oder anderen Räumlichkeiten ein ordentliches Erscheinungsbild verleihen möchte. Es stellt auch eine platzsparende Alternative zu herkömmlichen Mülleimern dar, da diese keinen zusätzlichen Raum einnehmen.

Zudem ermöglicht ein Einbau Abfalleimer mit einem Trennsystem, seinen Unrat sorgfältig zu trennen und damit der Umwelt etwas Gutes zu tun. Auch für jeden, der unangenehme Gerüche vermeiden will, ist der Einbau Mülleimer geeignet, da der Gestank im Schrank und unter dem Deckel eingeschlossen bleibt.

Was kostet ein Einbau Mülleimer?

Der Preis eines Einbau Mülleimers unterscheidet sich jeweils nach unterschiedlichen Faktoren. Günstige Varianten fangen ab ca. 20 Euro an. Teurere Varianten können um die 90 bis 100 Euro kosten.

Einbau Mülleimer Art Preis
einfacher Einbau Mülleimer 20-40 €
Einbau Mülleimer mit Trennsystem 40-100€

Grundsätzlich solltest du bei einem Einbau Mülleimer beachten, ob er mit oder ohne Trennungssystem angeboten wird. Auch das Material und die Maße des Einbau Abfalleimers spielen eine nicht unwichtige Rolle in Bezug auf den Preis.

Wo kann ich einen Einbau Mülleimer kaufen?

Einbau Mülleimer sind sowohl in verschiedenen Baumärkten vor Ort als auch im Online-Handel erhältlich. Hier sollte beachtet werden, wo die eigenen Prioritäten beim Einbau Mülleimer liegen. Erst dann gilt es, die verschiedenen Produkte miteinander zu vergleichen.

Über diese Onlineshops werden die meisten Einbau Mülleimer verkauft:

  • amazon.de
  • idealo.de
  • ebay.de
  • hailo.de

Über diese Baumärkte vor Ort werden die meisten Einbau Mülleimer verkauft:

  • Hornbach
  • Bauhaus
  • Obi
  • Hornbach
  • Ikea

Welche Alternativen gibt es zu einem Einbau Mülleimer?

Als Alternative zum Einbau Mülleimer kann natürlich ein freistehender Mülleimer zum Aufstellen verwendet werden. Dieser muss immerhin nicht erst eingebaut werden. Da es solche auch mit Deckeln gibt, können unangenehme Gerüche im Raum vermieden werden.

Ein freistehender Mülleimer für Papier ist unkompliziert. Doch Essensreste und ähnlicher Unrat sollten lieber in einem geschlossenen Müllbehälter entsorgt werden (Quelle: pexels.com / Steve Johnson).

Insbesondere sogenannte Tretmülleimer sind eine hygienische Alternative, da sie nicht mit der Hand angefasst werden müssen, sondern durch ein Pedal am Fuße des Eimers der Deckel geöffnet wird.

Entscheidung: Welche Arten von Einbau Mülleimern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dir einen Einbau Mülleimer zulegen möchtest, gibt es zwei Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst.

  • einfacher Einbau Mülleimer
  • Einbau Mülleimer mit Trennsystem

Die Handhabung und der Einsatz der zwei unterschiedlichen Einbau Mülleimer bringen jeweils Vor- und Nachteile mit sich. Je nachdem, was du bevorzugst, eignet sich eine andere Art für dich. Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet einfache Einbau Mülleimer aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Ein einfacher Einbau Mülleimer – auch Mono-Abfallsammler genannt – ist in den meisten Fällen fest im Schrank montiert. Er besitzt einen automatischen Auszug, bei dem sich der Deckel des Eimers anhebt, sobald du die Schranktüre öffnest.

Ein Mono-Abfallsammler ist in verschiedenen Größen erhältlich und hat damit ein jeweils unterschiedliches Fassungsvermögen. Zudem wird er aus verschiedenen Materialien hergestellt. Die häufigsten sind Metall und Kunststoff.

Vorteile
  • hygienisch
  • platzsparend
  • unsichtbar
Nachteile
  • kein Trennsystem
  • nicht sehr nachhaltig

Der Vorteil eines einfachen Einbau Mülleimers ist, dass der automatische Auszug hygienisch ist, da der Deckel des Eimers nicht mit der Hand angefasst werden muss. Er ist zudem platzsparend und durch die Montage im Schrank von außen nicht sichtbar.

Der Nachteil eines einfachen Einbau Mülleimers ist, dass er über kein Trennsystem verfügt und damit keine nachhaltige und umweltfreundliche Entsorgung von Unrat ermöglicht.

Was zeichnet Einbau Mülleimer mit Trennsystem aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Der Einbau Mülleimer mit Trennsystem wird in die Schublade oder den Schrank eingebaut. Meist besitzt er zwei oder drei Fächer für eine nachhaltige Mülltrennung. Es gibt ihn meist mit Frontauszug auf Schienen, aber auch vereinzelt mit Ausfahrautomatik.

Ebenso wie beim einfachen Einbau Mülleimer, gibt es den Einbau Abfalleimer mit Trennsystem in verschiedenen Materialien, meist Kunststoff oder Metall, und Größen.

Der Vorteil eines Einbau Mülleimers mit Trennsystem ist, dass durch mehrere Fächer eine umweltfreundliche und nachhaltige Mülltrennung möglich ist. Auch diese Art von Einbau Abfalleimer ist platzsparend, da er durch seine Montage im Schrank oder in der Schublade im Grunde unsichtbar ist und nicht unnötig Platz in der Küche wegnimmt.

Vorteile
  • umweltfreundliche und nachhaltige Mülltrennung
  • platzsparend
Nachteile
  • geringes Fassungsvermögen
  • Frontalauszug ist unhygienisch

Der Nachteil eines mehrfachen Einbau Mülleimers ist, dass die Fächer oftmals ein geringes Fassungsvermögen besitzen und der Unrat öfter herausgebracht werden muss. Zudem muss bei jenen Einbau Mülleimern mit Frontauszug der Deckel angefasst werden und ist damit weniger hygienisch als Einbau Abfalleimer mit Schwenktechnik.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Einbau Mülleimer vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Einbau Mülleimer vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmter Einbau Mülleimer für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Auszug
  • Maße
  • Material
  • Fassungsvermögen
  • Montage

Auszug

Beim Kauf eines Einbaumülleimers solltest du unbedingt darauf achten, was für eine Auszugsart dieser besitzt. Wie bereits erwähnt, unterscheidet man zwischen der Schwenktechnik und Ziehtechnik auf Schienen.

Auszug Art Vorteile Nachteile
Schwenktechnik hygienisch Der Eimer kann aus dem Scharnier rutschen
Schienen unangenehme Gerüche bleiben verschlossen, Deckel stellt Stauraum zur Verfügung unhygienisch, da Deckel zum Herausziehen berührt werden muss

Die Auszugsart beeinflusst besonders die Handhabung, das Vermeiden unangenehmer Gerüche, die hygienischen Bedingungen und den potentiellen Stauraum.

Maße

Du solltest darauf achten, welche Maße deine Schränke und Schubladen zulassen, damit der Einbau Mülleimer auch wirklich hineinpasst. Am besten rechnest du noch einige Zentimeter zusätzlich mit ein. So garantierst du, dass der Einbau Abfalleimer auch wirklich in den Schrank hineinpasst und hast im besten Fall noch zusätzlichen Raum zu Verfügung.

Die Schränke und Schubladen einer Einbauküche haben meistens standardisierte Maße, an die sich Hersteller von Einbau Mülleimern in den meisten Fällen halten.

Doch das trifft überwiegend nur dann zu, wenn der Hersteller der Küchenmöbel und Einbau Mülleimer der gleiche ist. Bei unterschiedlichen Herstellern solltest du die Maße besonders genau überprüfen und vergleichen.

Material

Das Material spielt beim Kauf ebenfalls eine wichtige Rolle. Wie bereits erwähnt, sind Metall und Kunststoff die üblichsten Materialien, aus denen Einbau Mülleimer bestehen.

Da Kunststoff im Gegensatz zu Metall ein eher leichtes Material ist, eignet sich dieses besonders für Einbau Mülleimer mit Ziehtechnik auf Schienen.

Fassungsvermögen

Ein besonders wichtiger Faktor ist das Fassungsvermögen des Einbau Abfallsammlers. Sei dir über die Menge an Müll, die du und möglicherweise deine Mitbewohner produzieren, bewusst. Davon abhängig sollte das Fassungsvermögen der Eimer nicht zu gering oder zu groß sein.

Auf der einen Seite solltest du nicht jeden Tag den Müll hinausbringen müssen. Auf der anderen Seite sollte der Unrat nicht zu lange in den Behältern bleiben, da sich unangenehme Gerüche bilden können und insbesondere der Biomüll von Schimmel befallen werden kann. Ein Mittelmaß zwischen beiden Faktoren wäre demnach optimal.

Montage

Einbau Mülleimer werden unterschiedlich montiert. Das hängt insbesondere von der Auszugs-Art ab. Überlege dir also, welche Montage-Art du bevorzugst und welche für deine Küche besser geeignet ist.

Unter folgendem Video kannst du dir die Montage eines einfachen Einbau Mülleimers mit Schwenktechnik am Beispiel von der Marke Hailo anschauen.

Bei Einbau Abfallsammlern, die aus dem Schrank oder der Schublade gezogen werden, werden am Boden Schienen montiert. Bei Einbau Mülleimern mit Schwenktechnik wird dieser in ein Scharnier eingehängt. Dieses befindet sich an der Innenseite der Schranktür. Diese Technik ist demnach nur bei Schränken möglich.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Einbau Mülleimer

Wie kann ich den Geruch eines stinkenden Mülleimers neutralisieren?

Wer kennt es nicht? Steht ein halbvoller Müll erstmal eine Weile in der Wohnung, bilden sich schnell unangenehme Gerüche. Gerade bei hohen Temperaturen bilden sich unzählige Bakterien und Pilze, die sich im feuchtwarmen Mülleimer pudelwohl fühlen und für muffigen Geruch sorgen.

Der Müll kann in diesem Fall natürlich einfach herausgebracht werden. Doch wenn der Eimer noch nicht voll ist, gibt es einige Hausmittel, die den ungewollten Gestank neutralisieren können. Wir möchten dir gerne drei davon vorstellen.

Natron

Natron ist nicht nur zum Backen gut. Es ist auch ein hervorragender Geruchsneutralisierer. Du musst dazu einfach deinen unangenehm riechenden Mülleimer mit Natron ausstreuen. Mülleimer aus Metall solltest du damit allerdings nicht behandeln, da das Natron diese angreifen kann.

Katzenstreu

Solltest du stolzer Katzenbesitzer sein, kannst du das Katzenstreu für das Katzenklo auch für deinen Mülleimer verwenden.

Denn dieses schließt neben Ausscheidungen deiner Katze auch wunderbar Gerüche und Flüssigkeiten von Unrat im Müllbehälter ein. Dazu musst du einfach etwas Streu dem Unrat im Müllbehälter beifügen.

Speisesalz und Kalk

Genauso wie das Katzenstreu, bindet Speisesalz und Kalk Gestank und Flüssigkeiten in deinem Mülleimer ein. Gerade während der heißen Monate kommt es vor, dass der Mülleimer von Maden befallen wird. Mit Speisesalz und Kalk kannst du diese unerwünschten Gäste effektiv bekämpfen.

Quelle: cleanipedia.de

Mülltrennung in Deutschland

Die Deutschen liegen mit der Nase ganz vorne in Sachen Mülltrennung. Laut einer Statistik von statista, die das Entsorgungsverhalten in Deutschland untersuchte, trennen 74 Prozent der 1.000 Befragten den Müll sowohl zuhause, als auch unterwegs.

Die Deutschen sind wahre Mülltrennungsweltmeister. (Quelle: pixabay.com / Michael Schwarzenberger).

Deutschland hat demnach ein sehr ausdifferenziertes Mülltrennungssystem. Eine Anleitung zur richtigen Mülltrennung, findest du unter folgendem Video:

Eine andere Umfrage derselben Statistik von statista fand heraus, dass 94 Prozent sowohl Restmüll, als auch Altpapier gesondert entsorgen. 64 Prozent haben einen Biomüll in ihrem Haushalt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.vergleich.org/einbau-abfalleimer/

[2] https://www.gruener-punkt.de/de/muelltrennung-muell-trennen.html

[3] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/659413/umfrage/umfrage-zum-trennen-von-muell-in-deutschland/

Bildquelle: unsplash.com / Paweł Czerwiński

Warum kannst du mir vertrauen?

Klaus Peters
Klaus ist der Inbegriff eines Heimwerkers. Er hat nicht nur sein eigenes Heim komplett selbst eingerichtet, sondern hilft auch regelmäßig bei Freunden aus. In seiner Werkstatt kennt er sich bestens aus.