Willkommen bei unserem großen Handstaubsauger Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Handstaubsauger. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher zu machen und dir dabei helfen, den für dich besten Handstaubsauger zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Handstaubsauger kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Handstaubsauger ermöglichen es dir, schnell und einfach Schmutz zu entfernen, ohne einen großen Bodensauger benutzen zu müssen.
  • Im Allgemeinen kann man zwischen großen und kleinen Handstaubsaugern unterscheiden – also Akkusaugern und Stielstaubsaugern. Beide Varianten sind mit verschiedenen Leistungsmerkmalen erhältlich.
  • Akkuhandsauger sind besonders dafür geeignet, kleine Mengen Schmutz zu entfernen. Wenn du hingegen größere Flächen reinigen möchtest, ist ein Stielstaubsauger die bessere Wahl.

Handstaubsauger Test: Das Ranking

Platz 1: Duronic VC7 /B HEPA Filter Standstaubsauger

Der Duronic VC7 /B HEPA Filter Standstaubsauger bietet ein Allroundpaket für einen sehr niedrigen Preis. Primär ist er ein Stielstaubsauger, er kann jedoch schnell zu einem Handstaubsauger umgewandelt werden. Er arbeitet im Netzbetrieb und benötigt keinen Beutel.

Redaktionelle Einschätzung

Staubsaugerart / Betriebsart / Leistung

Der Duronic VC7 /B HEPA Filter Standstaubsauger ist ein Stiel- und Handstaubsauger in einem und arbeitet im Netzbetrieb.

Was genau diese Art von Handstaubsaugern auszeichnet, welche Vor- und Nachteile diese bietet und wie sie überhaupt funktioniert, erfährst du in unserem großen Handstaubsauger Ratgeber.

Häufig wird ein Handstaubsauger als Ergänzung zu einem Bodensauger gekauft. Bei diesem Produkt bekommt man nicht nur einen Standstaubsauger, sondern zusätzlich auch einen Akkusauger (Beachte: Netzbetrieb). Diese Vielseitigkeit garantiert, dass man für jede Situation ein passendes Gerät zur Verfügung hat.

Anders als ein Großteil der Geräte auf dem Markt fehlt bei diesem Sauger der Akku. Das Kabel garantiert jedoch, dass man sich keine Sorgen darüber machen muss, ob der Akku mit der Zeit verschleißt und eventuell ausgetauscht werden muss. Das macht dieses Gerät zu einem sehr zuverlässigen Produkt, da man von keinem Ladestand abhängig ist, sondern saugen kann, wann man saugen möchte.

Mit seinen 800 Watt Leistung ist der Sauger von Duronic sehr stark, verbraucht aber dementsprechend auch mehr Strom.

Behältervolumen / Funktionsprinzip / Saugstufen

Der Duronic VC7/B benötigt keinen Beutel, arbeitet mit einer Leistung von 800 Watt und besitzt einen Behälter mit einem Volumen von 0,8 Liter.

Dieses Gerät ist ein beutelloser Staubsauger, der nach dem Zyklonprinzip arbeitet. Dadurch verliert er ab einer bestimmten Menge Schmutz im Behälter nicht an Saugkraft. Vor allem bei der Nutzung des kleinen Akkusaugers kommt die hohe Motorkraft zur Geltung.

Im Allgemeinen ist die Behältergröße von 0,8 Litern vollkommen ausreichend und durch die beutellose Funktionsweise ist das Entleeren des Gefäßes eine Arbeit von wenigen Sekunden.

Der Sauger hat nur eine Saugstufe.

Maße und Gewicht des Artikels

Der Handstaubsauger hat die Maße von 22 x 15 x 103 cm, ein Gewicht von 2,1 kg und gehört somit zu den kleineren Stielstaubsaugern auf dem Markt. Die Kabellänge beträgt 5 Meter.

Aufgrund der recht kompakten Größe kann der Sauger von Duronic gut verstaut werden und verbraucht weniger Platz als viele Bodenstaubsauger. Vor allem ist das geringe Gewicht hier ein großer Vorteil. Er ist einer der leichtesten Stielstaubsauger wodurch das Arbeiten mit ihm für Jung und Alt problemlos möglich ist.

Gerade bei geringen Verschmutzungen vereinfacht der leichte Sauger das Leben. Statt den schweren Bodenstaubsauger verwenden zu müssen, kann der VC7/B einfach eingesteckt werden und den Schmutz beseitigen.

Die Kabellänge von 5 Metern ist eventuell etwas zu knapp geraten, jedoch ist dies bei dem Preis von knapp 35€ zu verschmerzen.

Design

Bezüglich des Designs ist der Duronic VC7/B ein schlichtes Gerät, das in schwarz und weiß gehalten wurde.

Das Gehäuse des Produkts ist schwarz, aber dadurch, dass der Auffangbehälter durchsichtig ist, ist der weiße Filter sichtbar. Dadurch sieht man zwar, wann der Behälter geleert werden muss, jedoch ist auch der gesammelte Schmutz und der eventuell dreckige Filter sichtbar. Alles in allem kann sich der Sauger von Duronic aber durchaus sehen lassen und steht preisintensiveren Geräten bezüglich des Aussehens in nichts nach.

Aufsätze / Wandhalterung / Ladekontrollanzeige

Der Duronic VC7/B wird inklusive einer Fugenbürste und einer Turbodüse geliefert, die die Möglichkeiten beim Saugen zusätzlich erweitern.

Wie viele Hersteller bietet auch Duronic kostenlos zusätzliche Aufsätze. Mit der Fugenbürsten können selbst schmale Orte gut gereinigt werden und die Turbodüse hilft bei der intensiven Reinigung.

Weitere Aufsätze wie ein Schlauch mit Bürstenkopf und Turbobürstenkopf sind separat erhältlich. Eine Wandhalterung ist nicht verfügbar.

Kundenbewertungen

Positive Stimmen zum Produkt

Momentan wird der Duronic VC7 /B HEPA Filter Standstaubsauger von ungefähr 77% der Onlinekäufer positiv bewerten, wobei die Hälfte den Sauger mit 5 von 5 Sternen bewertet und ein Viertel 4 von 5 Sternen vergeben hat.

Die folgenden Aspekte wurden besonders hervorgehoben:

  • Saugleistung
  • Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 2in1 Lösung
  • Steht stabil

Vor allem spricht für dieses Produkt das gute Preis-/ Leistungsverhältnis und die Tatsache, dass man zwei Geräte in einem erhält.

Negative Stimmen zum Produkt

Der Sauger wurde jedoch von 15% der Käufern negativ mit 1 oder 2 von 5 Sternen bewertet.

Dabei wurden auf die folgenden Punkte aufmerksam gemacht:

  • Sehr laut
  • Filter schwer zu reinigen

Viele bemängelten den relativ lauten Motor und der Filter solle lieber regelmäßig ausgetauscht werden, da er schwer zu reinigen sei.

FAQ
Kann der Handstaubsauger ohne Kabel benutzt werden?

Nein, der abnehmbare Handstaubsauger kann nur im Netzbetrieb verwendet werden

Wird der Sauger mit einer Bodenbürste für Hartböden geliefert?

Ja, diese kann aber auch auf einem Teppich genutzt werden. Die Bodendüse an sich besitzt keine Bürste.

Ist der Sauger für Tierhaare geeignet?

Er ist nicht ausschließlich für Tierhaare, aber hat auch kein Problem damit, diese aufzusaugen.

Platz 2: Philips FC6144/01 Handstaubsauger

Der Philips FC6144/01 ist ein modern designter Akku-Handsauger mit zusätzlich gelieferter Wandmontage, Fugendüse und Möbelbürste für etwas hartnäckigeren Schmutz.

Redaktionelle Einschätzung

Filtersystem und Fassungsvermögen

Der Philips FC6144/01 besitzt einen Zyklonfilter, mit dem er nicht nur den Staub effektiv aufsaugt, sondern auch noch gezielt die Luft vom Schmutz reinigt und schließlich die gesäuberte Luft wieder abgibt. 
Dies ist ein gewaltiger Vorteil gegenüber Handsaugern mit einfachem Staubbehälter und eignet sich sehr gut für Allergiker.

Das Fassungsvermögen von 500ml ist vollkommend ausreichend und erspart einem ein ständiges Entleeren.

So kann man auch einige Male Saugen ohne daran zu denken, den Behälter entleeren zu müssen, um einen überlasteten Filter vorzubeugen.

Gewicht und Maße

Mit einem Gewicht von 1,5 Kilogramm ist der Philips FC6144/01 relativ leicht und handlich. Mit dem Gewicht ist er zwar nicht der leichteste, aber dennoch liegt er gut in der Hand.

Dieser Akkuhandsauger hat die Maße 48,5 x 20 x 3 cm und ist damit schon groß und schmal zu gleich. Dies hat er seinem ausgeklügelten Design zu verdanken, welches in einem unteren Punkt angesprochen wird.

Betriebslaufzeit und Ladedauer

Dieser Handsauger von AEG hat nur 9 Minuten volle Betriebslaufzeit und ein satte Ladedauer von 16 Stunden. Das sind in Relations zu anderen Handsaugern schwache Merkmale. Daher eignet sich dieser Sauger für kleine und seltene Reinigungen, für die er immer griffbereit ist.

Wattleistung und Akku-Typ

Der Philips FC6144/01 liegt mit seinen 100 Watt im guten Mittelfeld der Handsauger. Das ist ein sehr häufiger Wert bei Akku-Handsaugern.

Der Nickel-Metallhydrid-Akku mit 7,2 Volt sorgt für eine ausreichende und konstante Saugkraft während dem Einsatz.

Farbe/Design und Zubehör

Philips hat den FC6144/01 mit einem ergonomisch modernen Design ausgestattet. Hier dominieren die Farben Rot und Weiß mit grauen Akzenten beim Griff, welcher schmal und handlich geformt ist.

Dieser Handsauger wird mit einer Wandmontage, einer Möbelbürste und Fugendüse mit geliefert. Die Möbelbürste und Fugendüse lassen sich einfach in der Wandmontage aufbewahren.

Kundenbewertungen

Positive Stimmen zum Produkt

Derzeit bewerten rund 82% aller Rezensenten im Internet den Philips FC6144/01 positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Die starke Saugleistung
  • Die lange Akkulaufzeit
  • Das tolle Design
  • Die einfache Entleerung mit einer 1-Klick-Öffnung

Der Preis ist etwas gehoben, aber dafür bekommt man dafür einen kraftvollen Sauger mit einem ansprechenden Design und zusätzlicher Fugendüse und Möbelbürste.

Negative Stimmen zum Produkt

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 11% aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Eine fehlende Anzeige für den Ladestand
  • Dem Sauger fehlt die Power, um einen Teppich zu saugen
  • Schwindende Betriebslaufzeit und Saugkraft nach einiger Zeit

Diese Punkte können beim Kauf ausschlaggebend sein. Bis auf die fehlende Anzeige für den Ladestand, lassen sich sicherlich andere Probleme wie schwindende Saugkraft und Betriebslaufzeit vom Hersteller auf Garantie bearbeiten.

FAQ
Kann man mit dem Akkuhandsauger auch Tierhaare saugen oder würde der Filter zu schnell verstopfen?

Mit dem Philips FC6144/01 kann man problemlos Tierhaare aufsaugen, aber danach sollte man ihn öfters entleeren und den Filter säubern, um eine Schaden zu verhindern.

Gibt es Ersatz-Akkus für dieses Gerät?

Leider gibt es für dieses Modell keinen Ersatz-Akku. Das bedeutet, dass der Hersteller den Akku eventuell selbst austauscht oder ein neues Gerät zur Verfügung stellt.

Wie wird der Zyklonfilter gereinigt?

Der Filter besteht aus einem groben Sieb, welchen man einfach mit der Hand von Schmutz befreien kann. Wenn man das Sieb abnimmt, ist innen ein Stofffilter, den man einfach ein wenig ausklopft und alle 2-3 Monate auswäscht.

Platz 3: Bosch BCH6L2560 Handstaubsauger

Der Bosch Athlet BCH6L2560 ist ein klassischer Akkustaubsauger mit einem großen Fassungsvermögen, einem starken Akku, der für eine gute Saugleistung sorgt. Der Hygienefilter und das viele Zubehör macht einem das Saugen leichter.

Redaktionelle Einschätzung

Filtersystem und Fassungsvermögen

Der Bosch Athlet BCH6L2560 besitzt einen Hygienefilter, welcher noch so kleine Partikeln aus der Luft herausfiltert und die gesäuberte und sehr reine Luft wieder abgibt. Dies ist ein gewaltiger Vorteil gegenüber Handsaugern mit einfachem Staubbehälter und eignet sich sehr gut für Allergiker.

Das Fassungsvermögen von 900ml ist eines der größten auf dem Markt, um auch ganz viel Staub und Schmutz aufnehmen zu können ohne ewiges entleeren des Behälters.

Gewicht und Maße

Mit einem Gewicht von 3,3 Kilogramm ist der BCH6L2560 von Bosch ein relativ leichtest Modell und bleibt handlich in der Bewegung.

Dieser Akku-Bodensauger hat die Maße 28,5 x 15,5 x 114,5 cm, mit denen er recht schmal und wendig ist. So steht einer schnellen und bequemen Reinigung nichts im Weg.

Betriebslaufzeit und Ladedauer

Der Athlet hat eine Betriebslaufzeit von 60 Minuten. Um dies zu erreichen, benötigt es eine Ladedauer von 6 Stunden, dass der Akku vollgeladen ist. Diese Ausprägungen zusammen gesehen, sind relativ in Ordnung.

Wattleistung und Akku-Typ

Mit einer Wattleistung von 47 Watt ist der BCH6L2560 schon sehr stromsparend und liegt im Mittelfeld der Akku-Bodensauger, denn es gibt andere Geräte, die noch stromsparender sind.

Aber die Wattleistung hat keine Auswirkungen auf die Saugleistung, sondern der eingebauten Lithium-Ionen Akku mit 25,2 Volt sorgt dafür. Die hohe Spannung des Akkus beeinflusst die Leistungsfähigkeit des Akku-Bodensaugers und gibt ihm viel Power. Im Vergleich zu anderen Akku-Bodensauger ist dies eine eher hohe Spannung.

Farbe und Design, Zubehör und abnehmbarer Handsauger

Der Bosch BCH6L2560 hat ein sehr handliches Design mit einem nach unten hin breiter werdenden Ausprägungen. Hier sind die Farben Weiß und Schwarz gleichmäßig vertreten.

Dieser Bodensauger wird mit einem Arsenal an Zubehör geliefert, u.a. ein kurzer Handgriff, ein anpassbarer Tragegurt für schwer erreichbare Stellen, ein aufsteckbarer Adapter mit Schlauch und eine Polster- und Fugendüse für die Reinigung von Polstern und Ecken.

Der Athlet von Bosch verfügt leider über keinen abnehmbaren Handsauger und eine Wandhalterung ist auch nicht vorgesehen.

Kundenbewertungen

Positive Stimmen zum Produkt

Derzeit bewerten rund 77% aller Rezensenten im Internet den Bosch BCH6L2560 positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Die hervorragende Reinigungsleistung
  • Die leichte Entleerung und Reinigung des Saugers
  • Das ansprechende Design

Negative Stimmen zum Produkt

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 14% aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Der Staubbehälter soll relativ schnell gefüllt sein
  • Der Griff hat sich in einigen Fällen gelöst
  • Nach bestimmter Zeit ist der Sauger defekt

Die letzten beiden Punkte können, in der Regel, mit einer Garantie durch den Hersteller gelöst werden und das Gerät repariert oder gar ausgetauscht werden.

FAQ
Ist der Akku austauschbar bzw. kann er bei Bedarf nachgekauft werden?

Der Akku ist fest verbaut, kann aber über den Bosch-Kundeservice ausgetauscht werden lassen.

Wie lange gilt die Garantie?

Auf das Gerät gibt es eine 2-Jährige Garantie.

Gibt es eine Anzeige für den Akku, ob er vollgeladen oder leer ist?

Ja, es gibt ein Batteriesymbol mit drei Strichen. Bei drei leuchtenden Stricken ist der Sauger komplett geladen. Bei zwei Strichen ist er halbvoll und bevor er komplett leer ist, fängt der letzte Strich an zu blinken.

Platz 4: Dirt Devil M135 Gator Handstaubsauger

Der Dirt Devil M135 Gator ist ein technisch designter Akku-Handsauger, der eine gute Akkuleistung und einen einfachen Staubbehälter hat. Mit der integrierten Fugendüse lassen sich schwersaugbare Ecken einfach erreichen.

Redaktionelle Einschätzung

Filtersystem und Fassungsvermögen

Der Dirt Devil M135 besitzt einen einfachen Staubbehälter, der den Staub einsaugt, aber nicht filtert und somit besteht auch die Möglichkeit, dass etwas schmutzige Luft wieder aus der Luftschlitzen entweichen kann.Dies ist aber nicht so tragisch, wenn man ihn nicht für einen häufigen oder langen Gebrauch verwenden möchte.

Das Fassungsvermögen von 200ml ist nicht sonderlich groß, aber für kleine Reinigungen vollkommend ausreichend.

Gewicht und Maße

Mit einem Gewicht von 1,9 Kilogramm ist der Dirt Devil M135 relativ schwer. Deshalb sollte auch sein Einsatzgebiet mit Bedacht gewählt werden.

Dieser Akkuhandsauger hat die Maße 17,8 x 15,5 x 41 cm, ist damit nicht all zu groß und bleibt trotzdem einigermaßen handlich in der Anwendung.

Betriebslaufzeit und Ladedauer

Dieser Handsauger von Dirt Devil kann ca. 10 Minuten am Stück ununterbrochen saugen. Um dies zu erreichen, benötigt es eine Ladedauer von 16 Stunden, dass der Akku vollgeladen ist. Mit diesen Ausprägungen ist das Gerät etwas schwach im Vergleich mit anderen Modellen. Für kurze und plötzliche Krümel, Haare, etc. ist er jedoch immer einsatzbereit.

Wattleistung und Akku-Typ

Der Dirt Devil M135 liegt mit seinen 100 Watt im guten Mittelfeld der Handsauger. Das ist ein sehr häufiger Wert bei Akku-Handsaugern.

Der Nickel-Metallhydrid-Akku mit ganzen 9,6 Volt sorgt für eine angemessene Saugleistung. Dieser Wert befindet sich im guten Mittelfeld und der Sauger erfüllt zweifellos so seinen Zweck.

Farbe/Design und Zubehör

Der Gator ist einem sehr technischen Design nachempfunden. Hier dominieren die Farben Silber und Schwarz.

Weiters hat er eine integrierte Fugendüse und wird nur mit einer Möbelbürste geliefert. Eine entsprechende Wandhalterung wird jedoch vermisst.

Kundenbewertungen

Positive Stimmen zum Produkt

Derzeit bewerten rund 78% aller Rezensenten im Internet den Philips FC6144/01 positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Die starke Saugleistung
  • Die gute Akkuleistung
  • Die einfache Handhabung

Negative Stimmen zum Produkt

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 13% aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Dass es keine Wandhalterung dazu gibt
  • Die lange Ladezeit des Akkus
  • Manche Käufer empfanden ihn als schwer und unhandlich

Diese Punkte können beim Kauf ausschlaggebend sein. Von Akkus, die nach einiger Zeit kaputt gehen, wurde in den Rezensionen nicht berichtet, also dürfte das Gerät eine reine Geschmackssache sein.

FAQ
Ist das Aufsaugen von Flüssigkeiten möglich?

Nein, Flüssigkeiten sollten nicht aufgesaugt werden. Hinter dem Filter ist direkt die Elektronik. Sollte die feucht werden, geht sie sicher kaputt.

Muss das Netzgerät an eine 220 Volt oder kann es auch an eine Autosteckdose angeschlossen werden?

Der M135 Gator ist mit einem Netzadapter ausgestattet und kann somit nicht im Auto geladen werden. Jedoch eignet sich der Sauger auch für das Saugen im Auto.

Platz 5: BLACK+DECKER PAV1205-XJ Autohandstaubsauger

Der BLACK+DECKER PAV1205-XJ Autohandstaubsauger ist ein praktisches Gerät für all diejenigen, die ihr Auto zuhause kostenlos reinigen möchten. Die Lösung mit dem Stecker für den Zigarettenanzünder und dem ausreichend langem Kabel, geben die Möglichkeit das Auto reinigen zu können, ohne von einem Akku abhängig sein zu müssen.

Redaktionelle Einschätzung

Staubsaugerart / Betriebsart / Leistung

Bei dem BLACK+DECKER PAV1205-XJ handelt es sich um einen Autohandstaubsauger, der über ein Kabel betrieben wird. Sein Motor hat eine Leistung von 11 Watt.

Was genau diese Art von Handstaubsaugern auszeichnet, welche Vor- und Nachteile diese bietet und wie sie überhaupt funktioniert, erfährst du in unserem großen Handstaubsauger Ratgeber.

Autohandstaubsauger eigenen sich für alle, die ihr Auto schnell Zuhause reinigen können möchten, ohne sich auf den Weg zur Autowaschanlage machen zu müssen.

Der Sauger von BLACK+DECKER wird mit einem Kabel mit passendem Anschluss für den Zigarettenanzünder im Auto geliefert und besitzt keinen Akku. Damit fällt das Problem weg, dass bei normalen Akkusaugern zum Vorschein kommt: Wenn man gerade im Auto saugt und der Akku leer ist, hat man anders als im Haus nicht die Möglichkeit das Gerät ans Netz anzuschließen.

Die Leistung von 11 Watt ist bei Autohandstaubsaugern üblich, da der Strom aus der Autobatterie bezogen wird und diese nach kurzem Saugen nicht zu stark beansprucht werden soll.

Behältervolumen / Funktionsprinzip / Saugstufen

Der BLACK+DECKER PAV1205-XJ hat einen Behältervolumen von 0,35 Litern und arbeitet beutellos.
Für einen kleinen Handstaubsauger ist die Größe des Behälters vollkommen ausreichend und sollte nicht allzu oft geleert werden müssen. Der Sauger lässt sich leicht entleeren, indem er seitlich ausgeschüttelt werden kann.

Die beutellose Betriebsweise umgeht das Kaufen von neuen Beuteln und verhindert so zusätzlichen Abfall und schont den Geldbeutel.

Der Sauger besitzt nur eine Saufstufe.

Maße und Gewicht des Artikels

Mit einem Gewicht von 2 kg und den Maßen von 36 x 16,5 x 19cm ist der Sauger von BLACK+DECKER leicht und handlich und genau im richtigen Format für das Auto.

Die Bauweise des Autosaugers ist überaus praktisch. Die Saugvorrichtung ist um 200 Grad verstellbar, sodass man gut jeden Winkel des Autos reinigen kann. Das Netzkabel wird im Sauger gelagert und kann eingerollt werden und der Saugrüssel kann so umgeklappt werden, dass das Gerät in im Auto kaum Platz einnimmt.

Das Gewicht von 2 kg ist relativ leicht und mit dem handlichen Griff lässt es sich gut mit dem Sauger arbeiten.

Design

Das Produkt von BLACK+DECKER wird in Schwarz und Rot geliefert und weist ein funktionales Design auf.

Der Sauger ist modern gestaltet und sollte auch bei Personen, die kein Rot mögen verwendbar sein. Die mitgelieferte Aufbewahrungstasche ist schlicht in Schwarz gehalten und zeigt das Logo des Herstellers.

Aufsätze / Wandhalterung / Ladekontrollanzeige

Beim BLACK+DECKER PAV1205-XJ werden zusätzlich zur Aufbewahrungstasche ein Verlängerungsschlauch, eine Fugendüse und Polsterdüse mitgeliefert.

Die praktischen zusätzlichen Aufsätze erleichtern die Reinigung des Autos. Mit den Düsen lassen sich jede Ecke und Winkel des Innenraums und der Autositze säubern. Diese können in der Tasche des Gerätes verstaut werden und sind so jederzeit griffbereit.

Der Handstaubsauger hat jeder eine Ladekontrollanzeige, noch eine Wandhalterung.

Kundenbewertungen

Positive Stimmen zum Produkt

Momentan wird der BLACK+DECKER PAV1205-XJ von knapp 80% der Käufer positiv bewertet, das heißt entweder mit 4 oder 5 Sternen. Mehr als die Hälfte der Bewertungen weisen 5 Sterne auf. 

Besonders hervorgehoben wird dabei:

  • Gutes Wohnmobilzubehör
  • gute Saugleistung
  • leichtes Entleeren
  • gute Handhabung
  • Platzsparendes Design
  • Mitgelieferte Aufbewahrungstasche

Die Redaktion ist einig, dass der Sauger von BLACK+DECKER sich durch seine kompakte Bauweise sehr gut für das Reinigen im Auto eignet. Auch die Aufbewahrungstasche ist ein nettes Extra, das es möglich macht, den Sauger im Auto zu verstauen und immer bei Bedarf nutzen zu können.

Negative Stimmen zum Produkt

Negativ bewertet, also mit 1 oder 2 Sternen, wurde der Sauger von ca. 13% der Nutzer. 

Dies hat den Käufern nicht gefallen:

  • Gerätestecker rastet nicht ein
  • Zubehör verringert Saugleistung
  • Saugleistung nicht ausreichend

Ein paar Käufer sind mit der Saugleistung nicht zufrieden. Dies kann von den subjektiven Erwartungen eines Einzelnen abhängen oder von dem Art Schmutz der aufgesaugt werden soll. Der nicht einrastende Stecker ist ein negativer Aspekt des Designs, muss jedoch nicht zwingend zu Problemen führen.

FAQ
Wie lässt sich der mitgelieferte Schlauch anschließen?

Man muss den Bürstenaufsatz von der Spitze der Saugdüse abziehen und anschließend den Schlauch mit der flachen Seite einschieben.

Reicht die Länge des Kabels, um auch im Kofferraum saugen zu können?

Ja, das Kabel ist lang genug.

Lassen sich mit dem Sauger auch Flüssigkeiten aufsaugen?

Nein, da es sich bei dem Gerät nicht um einen Nasssauger handelt, würde der Filter sich vollsaugen und nicht mehr funktionieren.

Wird das Gerät mit einem Adapter für eine 220 V Steckdose geliefert?

Nein, so ein Adapter ist nicht inklusive und müsste separate erworben werden.

Platz 6: Philips ECO FC6148/01 Handstaubsauger

Der Philips ECO FC6148/01 ist ein modern designter Akku-Handsauger mit zusätzlich gelieferter Wandmontage, Fugendüse und Möbelbürste für etwas hartnäckigeren Schmutz. Mit seinem geringen Gewicht und großem Fassungsvermögen ist man für den Hausstaub gut gewappnet.

Redaktionelle Einschätzung

Filtersystem und Fassungsvermögen

Der Philips ECO FC6148/01 besitzt einen Zyklonfilter, mit dem er nicht nur den Staub effektiv aufsaugt, sondern auch noch gezielt die Luft vom Schmutz reinigt und schließlich die gesäuberte Luft wieder abgibt. Dies ist ein gewaltiger Vorteil gegenüber Handsaugern mit einfachem Staubbehälter und eignet sich sehr gut für Allergiker.

Das Fassungsvermögen von 500ml ist vollkommend ausreichend und erspart einem ein ständiges Entleeren.

So kann man auch einige Male Saugen ohne daran zu denken, den Behälter zu entleeren um einen überlasteten Filter vorzubeugen.

Gewicht und Maße

Mit einem Gewicht von nur rund 800 Gramm ist der Philips ECO FC6148/01 sehr leicht und äußerst handlich. Dies hat den Vorteil, dass man den Sauger ohne Anstrengung auch auf höheren Ebenen halten kann.

Dieser Akkuhandsauger hat die Maße 16 x 46 x 16 cm und damit auch sehr praktisch, denn er ist nicht zu klein, dank seines Fassungsvermögens, und auch nicht zu groß.

Betriebslaufzeit und Ladedauer

Dieser Handsauger von Philips kann ca. 10 Minuten am Stück ununterbrochen saugen. Um dies zu erreichen, benötigt es eine Ladedauer von 8 Stunden, dass der Akku vollgeladen ist. Diese Merkmale sind in Relation zusammen durchschnittlich für Akku-Handsauger. Es ermöglicht eine schnelle Reinigungen vorzunehmen und beim nächsten kleinen Malheur ist er wieder voll einsatzfähig.

Wattleistung und Akku-Typ

Der Philips ECO FC6148/01 liegt mit seinen 100 Watt im guten Mittelfeld der Handsauger. Das ist ein sehr häufiger Wert bei Akku-Handsaugern.

Die Wattleistung hat keine Auswirkungen auf die Saugleistung, sondern der eingebauten Lithium-Ionen Akku mit ganzen 10,8 Volt sorgt dafür. Die relativ hohe Spannung des Akkus beeinflusst die Leistungsfähigkeit des Handsaugers und gibt ihm Power. Im Vergleich zu anderen ist dies eine eher hohe Spannung. Der ECO FC6148/01 eignet sich dazu, um kleinere und auch mal größere Verschmutzungen schnell wie einfach wegzusaugen.

Farbe/Design und Zubehör

Philips hat den ECO FC6148/01 mit einem ergonomisch modernen Design ausgestatten. Hier dominieren die Farben Rot und Weiß mit grauen Akzenten beim Griff, welcher schmal und handlich geformt ist.

Dieser Handsauger wird mit einer Wandmontage, einer Möbelbürste und Fugendüse mit geliefert. Die Möbelbürste und Fugendüse lassen sich einfach an der Wandmontage aufbewahren.

Kundenbewertungen

Positive Stimmen zum Produkt

Derzeit bewerten rund 82% aller Rezensenten im Internet den Philips ECO FC6148/01 positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Die automatische Abschaltfunktion bei geladenem Akku
  • Die starke Saugleistung
  • Die einfache Entleerung des Behälters und Reinigung des Filters

Der teurere Preis wird nicht nur mit diesen Kriterien gerechtfertigt, sondern auch noch wegen der Betriebszeit und der relativ kurzen Ladedauer in Kombination mit dem leistungsstarken Akku.

Negative Stimmen zum Produkt

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 13% aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Dass sich der Sauger nach einigen Anwendung nicht mehr ausschalten ließ
  • Nach längerer Zeit (2-3 Jahre) lässt der Akku nach oder das Gerät lässt sich gar nicht mehr einschalten

Diese beiden Punkte sind jetzt nicht so essentiell für die Kaufentscheidung, da sie in der Regel Garantiefälle sind und der Hersteller die defekten Geräte sicherlich ohne Mühe austauschen kann.

FAQ
Kann die Ladestation auch liegend montiert werden?

Im Stehen ist der Sauger fest am Ladegerät. Liegend ist das Laden kaum möglich.

Muss man den Einschaltknopf gedrückt halten um zu saugen?

Nein, der Einschaltknopf wird nach vorne geschoben und rastet ein. Um das Gerät auszuschalten, muss der Knopf zu wieder zurück geschoben werden.

Gibt es zu diesem Gerät Ersatzfilter?

Ja, zum Beispiel im Philips Online Shop. Einfach als Suchbegriff das Model eingeben und schon erscheint das dazugehörige Zubehör.

Platz 7: Clatronic HS 2631 Handstaubsauger

Der Clatronic HS 2631 ist ein Handstaubsauger der für jeden, der Wert auf eine hohe Leistung legt, eine sehr preiswerte Alternative. Mit dem 6 Meter langen Kabel hat man relativ große Bewegungsfreiheit. Vor allem punktet der Sauger von Clatronic mit den mitgelieferten Aufsätzen, die den leichten Sauger noch vielseitiger machen.

Die Redaktion ist der Meinung, dass der Clatronic HS 2631 ein sehr guter Sauger in seiner Preisklasse und für kleine Saugarbeiten gut geeignet ist.

Redaktionelle Einschätzung

Staubsaugerart / Betriebsart / Leistung

Der Sauger von Clatronic ist ein Handstaubsauger der im Netzbetrieb funktioniert und eine Leistung von 700 Watt aufweist. Was genau diese Art von Handstaubsaugern auszeichnet, welche Vor- und Nachteile diese bietet und wie sie überhaupt funktioniert, erfährst du in unserem großen Handstaubsauger Ratgeber.

Anders als andere kleine Handstaubsauger arbeitet dieser im Netzbetrieb und muss vor Gebrauch nicht geladen werden. Vielen ist diese Betriebsart lieber, da Akkus empfindlicher sind und bei falscher Nutzung an Leistung verlieren oder gar kaputt gehen.

Der Sauger von Clatronic besitzt ein 6m langes Kabel, wodurch es möglich sein sollte ohne häufiges Umstecken überall saugen zu können. Der Netzbetrieb ermöglicht die starke Leistung von 700 Watt, die mit einem Akku nicht möglich wäre.

Behältervolumen / Funktionsprinzip / Saugstufen

In den Behälter des Clatronic HS 2631 passen 0,8 Liter und du benötigst keinen Beutel. Der Handstaubsauger von Clatronic arbeitet ohne Beutel. Der Staub wird in einem Staubbehälter gesammelt, der einfach geleert werden kann. Im Behälter befindet sich ein Filter, der zur Reinigung ausgewaschen wird.

Der Betrieb ohne Beutel bedeutet für dich, dass du Geld sparen kannst und die Umwelt schonst. Außerdem handelt es sich, anders als bei anderen beutellosen Saugern, hier um einen Dauerfilter, der nicht ausgewechselt werden muss. Leider hat der Sauger von Clatronic nur eine Saugstufe.

Der 0,8 Liter große Behälter ist im Vergleich zu anderen Handstaubsaugern relativ groß und bietet genug Platz für Schmutz, sodass man ihn nicht nach jedem Saugen leeren muss.

Maße und Gewicht des Artikels

Das Gewicht des Clatronic HS 2631 beträgt 1,4 kg und die Abmessungen sind 11 x 36 x 18,5 cm. Trotz der starken Leistung von 700 Watt hat Clatornic den Sauger überaus leicht und klein gehalten.

Mit einem Gewicht von etwas mehr als 1kg und dem zusätzlichen Tragegurt lässt es sich gut mit dem Sauger arbeiten. Die Abmessungen des Saugers sind ebenfalls in Ordnung und der kleine Handstaubsauger kann gut verstaut werden. Darüber hinaus ist der Sauger aufrecht abstellbar und spart so viel Platz.

Design

Clatronic hat seinen Handstaubsauger in Silber gehalten und ein rundes Design gewählt. Mit der Farbe Silber hat der Handstaubsauger ein dezentes Auftreten.

Es ist natürlich Geschmacksache, ob einem das Silber und die runde Form zusagt. Die Redaktion ist jedoch der Meinung, dass der Sauger gut aussieht und dass man vor allem unter Berücksichtigung des Preises nichts gegen das Design einwenden kann.

Aufsätze / Wandhalterung / Ladekontrollanzeige

Der Clatronic HS 2631 wird mit einem Saugschlauch mit Fugendüse, einer kleinen und einer großen Bürste geliefert. Mit diesen kann man den Schmutz überall entfernen. Die zusätzlichen Aufsätze des Clatronics sind überaus praktisch und geben genug Möglichkeiten, Staub und Schmutz zu entfernen.

Die beiden Bürstenköpfe eignen sich gut für die Reinigung von Polstermöbeln und mit der Fugendüse kann auch an schwer erreichbaren Stellen gesaugt werden.

Als Zusatz hat Clatronic dem Sauger noch einen Tragegurt beigefügt, um mit dem Saugrüssel noch besser arbeiten zu können. Leider ist keine Wandhalterung und auch keine Ladekontrollanzeige bei dem Gerät dabei.

Kundenbewertungen

Positive Stimmen zum Produkt

Der Clatronic HS 2631 Handstaubsauger wurde von knapp 74% der Käufern positiv gewertet. Das heißt, sie haben ihm 4 oder 5 von 5 Sternen gegeben.

Die Käufer haben in den Bewertungen besonders Folgendes hervorgehoben:

  • lässt sich umhängen
  • Hohe Leistung
  • Geringes Gewicht
  • Langes Kabel
  • Handliches Gerät
  • Mitgelieferter Schlauch

Ein Großteil der Käufer des Saugers von Clatronic ist sich dabei einig, dass das Gerät mit 700 Watt einen sehr starken Motor für einen Handstaubsauger hat und mit seinem geringen Gewicht eine gute Hilfe im Alltag ist. Vor allem der Tragegurt soll den Umgang mit dem Produkt erleichtern.

Negative Stimmen zum Produkt

Von ca. 18% der Käufer wurde der Handstaubsauger negativ bewertet, also mit 1 oder 2 Sternen.

Bemängelt wurde unter anderem:

  • laute Motorgeräusche
  • unangenehmer Geruch

Einige Käufer empfanden die Lautstärke beim Saugen störend. Das kann jedoch auf die hohe Motorleistung zurückzuführen sein. Nach dem Saugen nahmen andere Käufer auch einen unangenehmen Geruch wahr. Die negativen Aspekte sind subjektive Einschätzungen und können eventuell durch die hohe Leistung des Saugers verschmerzt werden.

FAQ
Kann man den Bürstenaufsatz an den Schlauch stecken?

Ja, der Bürstenaufsatz lässt sich auf den Schlauch stecken.

Gibt es eine Möglichkeit das Kabel zu verstauen?

Nein, direkt am Gerät gibt es keine Vorrichtung für das Kabel. Man könnte es aufrollen und am Griff befestigen.

Wie lang ist der Saugrüssel?

Der Saugrüssel hat eine Länge von 70cm.

Platz 8: AEG ECO HX6-23CB Handstaubsauger

Der AEG ECO HX6-23CB ist ein moderner Akku-Handsauger mit ergonomischen Design und einer integrierten Fugendüse für schnelles Saugen von unzugänglichen Ecken. Mit einer lange Laufzeit und relativ kurzen Ladedauer ist er schnell und einfach einsatzbereit.

Redaktionelle Einschätzung

Filtersystem und Fassungsvermögen

Der AEG ECO HX6-23CB besitzt einen Zyklonfilter, mit dem er nicht nur den Staub effektiv aufsaugt, sondern auch noch gezielt die Luft vom Schmutz reinigt und schließlich die gesäuberte Luft wieder abgibt.

Dies ist ein gewaltiger Vorteil gegenüber Handsaugern mit einfachem Staubbehälter und eignet sich sehr gut für Allergiker.

Das Fassungsvermögen von 500ml ist vollkommend ausreichend und erspart einem ein ständiges Entleeren.

So kann man auch einige Male Saugen ohne daran zu denken, den Behälter zu entleeren, um einen überlasteten Filter vorzubeugen.

Gewicht und Maße

Mit einem Gewicht von 1,9 Kilogramm ist der AEG ECO HX6-23CB leicht und handlich. Man muss sich nicht sonderlich anstrengen, wenn man ihn bei längerer Verwendung hält.

Dieser Akkuhandsauger hat die Maße 45 x 20,6 x 15 cm und ist schon einer der etwas größeren Modelle, was ihn aber nicht daran hindert seinen Zweck zu erfüllen.

Mit diesen Ausprägungen lässt sich der HX6-23CB für alle Ebenen von Möbel oder Böden gut einsetzen.

Betriebslaufzeit und Ladedauer

Dieser Handsauger von AEG kann bis zu 23 Minuten am Stück saugen bei einer gesamten Ladedauer von 3,5 Stunden. Die Ladedauer ist in Relation zu anderen Handsauger sehr gering und die lange Laufzeit machen den ECO HX6-23CB noch viel attraktiver.

Wattleistung und Akku-Typ

Der AEG ECO HX6-23CB liegt mit seinen 100 Watt im guten Mittelfeld der Handsauger. Er ist damit nicht das stromsparendste Model auf dem Markt, aber auf einem guten Weg dahin.

Die geringe Wattleistung hat keine Auswirkungen auf die Saugleistung, sondern der eingebauten Lithium-Ionen Akku mit ganzen 10,8 Volt sorgt dafür. Die relativ hohe Spannung des Akkus beeinflusst die Leistungsfähigkeit des Handsaugers und gibt ihm Power. Im Vergleich zu anderen ist dies eine eher hohe Spannung. Der HX6-23CB eignet sich dazu, um kleinere und auch mal größere Verschmutzungen schnell wie einfach wegzusaugen.

Farbe/Design und Zubehör

Mit seinem modernen Design in Braun und ergonomischen Griff ist er was für das Auge und für den Schmutz.

Mit einem praktisch positionierten Ein- und Ausschaltknopf lässt sich das Gerät einfach bedienen. Das einzige Zubehör ist die integrierte Fugendüse, aber für einen Aufpreis kann man sich ein Extra-Set an Zubehör mit Düsen und Bürsten, für Möbel oder auch für Tierhaare bestellen.

Kundenbewertungen

Positive Stimmen zum Produkt

Derzeit bewerten rund 86% aller Rezensenten im Internet den AEG ECO HX6-23CB positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Die angenehme Handausformung
  • Die 2 Leistungsstufen
  • Die starke Saugleistung
  • Die einfache Entleerung des Behälters und Reinigung des Filters

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle die bereist eingebaute Fugendüse und das gute Preis-Leistungsverhältnis. Er mag zwar etwas teurer sein, aber dafür bietet er mehr Laufzeit und starke Saugleistung als manch anderer Handsauger.

Negative Stimmen zum Produkt

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 8% aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Die Fugendüse rastet nicht ein und eignet sich nicht für Zwischenräume von Polstermöbel wie zum Beispiel im Auto, da sie wieder zurück in das Gehäuse rutscht
  • Ein unangenehmes lautes Betriebsgeräusch
  • Eine defekte Ladestation nach einiger Zeit

Die ersten beiden Punkte sind Kritikpunkte, die bei der Kaufentscheidung eine wichtige Rolle übernehmen könnten. Aber Ladestationen, die nach bestimmter Zeit kaputt gehen, sind in der Regel Garantiefälle, die für Dich in keinen weiteren Kosten resultieren. Der Hersteller bietet Dir wahrscheinlich gerne einen Ersatz an.

FAQ
Kann man den Filter herausnehmen und reinigen?

Ja, das geht ganz einfach: Staubbehälter abnehmen, mittig roten Noppen herausziehen und schon ist man dran am Filter. Diesen kann man trocken oder nass reinigen, dabei ist aber darauf zu achten, dass er mindestens 24 Stunden trocknen sollte bevor man ihn wieder einsetzt.

Wie ist der Stromverbrauch im Stand-By oder beim Aufladen des Gerätes?

Die Leistungsaufnahme des AEG ECO HX6-23CB beträgt während des Ladevorgangs ca. 8 Watt. Sobald der Akku vollgeladen ist, beträgt die Leistungsaufnahme weniges als 1 Watt.

Ist der Akku auswechselbar?

Nein, der Akku ist nicht selbst auswechselbar. Der Hersteller übernimmt das sicherlich gerne.

Platz 9: Bosch BBHMOVE4N Staubsauger

Der Bosch BBHMOVE4N ist ein sehr einfach gehaltener Akku-Bodenstaubsauger, der sich für schnelle, aber auch eher seltene Reinigungen eignet. Durch sein schmales Design und dem abnehmbaren Handsauger ist er praktisch, sein Gewicht ist jedoch grenzwertig.

Redaktionelle Einschätzung

Filtersystem und Fassungsvermögen

Der Bosch BBHMOVE4N besitzt einen einfachen Staubbehälter, der den Staub einsaugt, aber nicht filtert und somit besteht auch die Möglichkeit, dass etwas schmutzige Luft wieder aus der Luftschlitzen entweichen kann. Dies ist aber nicht so tragisch, wenn man ihn nicht für einen häufigen oder langen Gebrauch verwenden möchte.

Das Fassungsvermögen von 350ml ist unter dem Durchschnitt von Akku-Bodensaugern. Dies könnte bei viel Staub bzw. Schmutz problematisch werden.

Gewicht und Maße

Mit einem Gewicht von 4 Kilogramm ist der BBHMOVE4N von Bosch einer der schwereren Modelle und lieget an der Grenze der Verwendung, denn ab 4 Kilogramm kann die Beweglichkeit stark eingeschränkt sein.

Dieser Akku-Bodensauger hat die Maße 25,5 x 20 x 113 cm, mit denen er recht schmal ist. Dies kann sein schweres Gewicht wieder ausgleichen.

Betriebslaufzeit und Ladedauer

Der Bosch BBHMOVE4N hat eine Betriebslaufzeit von 36 Minuten. Um dies zu erreichen, benötigt es eine Ladedauer von satten 12 Stunden, dass der Akku vollgeladen ist. Die Merkmale sind sehr schwach für eine Akkusauger, der täglich eingesetzt werden soll. Dieser Sauger ist daher mehr für seltene Einsätze gemacht und eignet sich als Zweitgerät.

Wattleistung und Akku-Typ

Der BBHMOVE4N besitzt 100 Watt. Damit ist er nicht das stromsparendste Modell.

Ein Nickel-Metallhydrid-Akku mit 18 Volt sorgt für eine ausreichende Saugleistung.

Farbe und Design, Zubehör und abnehmbarer Handsauger

Der Akku-Bodensauger von Bosch hat ein einfach gehaltenes Design in der Farbe „Champagner“. Er hat einen abnehmbaren Handsauger, der sich mit einem Handgriff leicht lösen lässt.

Der BBHMOVE4N wird ohne jegliches Zubehör oder Wandhalterung geliefert.

Kundenbewertungen

Positive Stimmen zum Produkt

Derzeit bewerten rund 47% aller Rezensenten im Internet den Bosch BBHMOVE4N positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Das handliche Design
  • Der abnehmbare Handsauger
  • Der bewegliche Saugkopf

Negative Stimmen zum Produkt

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 26% aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Das hohe Gewicht
  • Saugen auf Teppichen gestaltet sich schwierig
  • Leistung scheint nach einiger Zeit geringer zu werden

Bei einem relativ geringen Preis kann man vielleicht über diese Punkte hinweg sehen. Aber es ist zu bedenken, dass sich dieser Sauger nicht so gut im täglichen Alltag schlägt und eher für einen nicht so häufigen Gebrauch eignet, da er auch 12 Stunden wieder aufladen muss.

Als Zweitgerät für schnelle Handgriffe eignet er sich aber prima.

FAQ
Muss man einen Ein- und Ausschaltknopf gedrückt halten?

Beim Akku-Bodensauger nicht, aber beim abnehmbaren Handsauger schon.

Kann man den Staubsauger für Teppichböden verwenden?

Nein. Der Antrieb der Bürste versagt nach wenigen Verwendungen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Handstaubsauger kaufst

Worin unterscheidet sich ein Handstaubsauger von einem Bodenstaubsauger?

Ein Bodenstaubsauger lässt sich in Hauptgerät, Saugrohr, Bürstenkopf und Schlauch zerlegen. Im Hauptgerät befinden sich der Motor, das Gebläse, gegebenenfalls der Beutel und der Filter. Über den Schlauch wird das Hauptgerät mit dem Saugrohr verbunden, an dem sich der Bürstenkopf befindet. Die Geräteeinheit steht auf Rollen, wodurch sie beim Saugen mitgezogen werden kann.

Anders ist es beim Handstaubsauger. Alle wesentlichen Geräteteile befinden sich beim Benutzen in der Hand.

handstaubsauger

Bei einem Handstaubsauger befinden sich alle Teile in einem einzigen handlichen Gerät.

Welche Handstaubsaugertypen gibt es?

Im Allgemeinen kann man Handstaubsauger in drei verschiedene Gerätetypen unterteilen.

Diese wären:

  • Akkusauger
  • Stielstaubsauger
  • Autohandstaubsauger

Handstaubsauger gibt es in verschiedenen Varianten, die sich für verschiedene Alltagssituationen eignen.

Was ist ein Akkusauger?

Ein Akkusauger, so wie viele ihn kennen, besteht aus einem Gehäuse, in dem Motor, Gebläse, Beutel und Filter untergebracht sind. Der Staub wird direkt über eine breite Öffnung eingesaugt, weshalb es kein Saugrohr und keinen Schlauch gibt. Der Handstaubsauger wird über einen Handgriff geführt.

Akkuhandstaubsauger eignen sich vor allem für kurze Sauggänge. Wenn du vorhast, etwas länger zu saugen, solltest du dich für einen anderen Typen entscheiden.

Was ist ein Stielstaubsauger?

Ein Stielstaubsauger, oder auch Standstaubsauger, besteht aus einer Geräteeinheit mit denselben Bestandteilen wie ein Bodenstaubsauger. An dieser befindet sich ein Saugrohr mit einem Bürstenkopf. Diese Staubsaugerart verfügt ebenfalls  über einen Handgriff.

Was ist ein Autohandstaubsauger?

Für den Fall, dass man den Staubsauger für die Reinigung des Autos benutzen möchte, gibt es spezielle Autohandstaubsauger, die über den Zigarettenanzünder des Fahrzeugs Strom beziehen und häufig mit erweiterten Aufsätzen geliefert werden, um den Innenraum möglichst gründlich reinigen zu können.

Wenn du bereits weißt, dass du den Sauger nur für dein Auto brauchst, solltest du dir Autohandstaubsauger etwas näher anschauen.

Vorteile von Handstaubsaugern

Durch die kompakte Bauweise von Handstaubsaugern machen sich im Alltag deren Vorteile bezüglich Mobilität stark bemerkbar.

Dadurch, dass es keinen großen Gerätekörper am Boden gibt, verbessert sich die Beweglichkeit beim Saugen. Es muss keine schwere Einheit durch das Haus gezogen werden und eventuelle Schäden an Wänden und Türrahmen werden vermieden. Der Sauger ist ebenfalls flexibler einsetzbar, so kann er unkompliziert im Auto und an anderen schlecht erreichbaren Orten benutzt werden.

Nicht nur bei der Benutzung des Saugers, sondern auch bei der Lagerung des Geräts ist das kleine Gehäuse von Vorteil. Der Handstaubsauger passt in jede Ecke und kann durch das leichte Gewicht auch platzsparend aufgehängt werden.

Handstaubsauger

Klein, handlich und in jeder Situation einsetzbar. Ein typischer Handstaubsauger im Modell.

Für wen eignet sich ein Handstaubsauger?

Grundsätzlich eignet sich ein Handstaubsauger für jeden, dem ein kleiner Akkustaubsauger zu schwach und ein Bodenstaubsauger zu groß ist.

Ein Handstaubsauger vereint eine starke Saugkraft mit einem flexiblen Design, das vor allem in kleinen Wohnungen von Vorteil ist. Wenn du also kein Problem damit hast, das komplette Gerät statt nur dem Saugrohr in der Hand zu halten, ist ein Handsauger die perfekte Lösung.

Wenn dir vor allem auch eine hohe Mobilität wichtig ist, um im Auto oder an anderen Orten ohne Steckdosen zu saugen, kommst du an einem Handstaubsauger mit Akkubetrieb nicht herum.

Wie viel Watt sollte ein Handstaubsauger haben?

Grundsätzlich sagt die Wattzahl eines Handstaubsaugers nichts über die Qualität des Gerätes aus.

Viel mehr gibt die Wattzahl nur Information darüber, wie viel Strom das Gerät für die Benutzung benötigt.

Diesbezüglich hat die EU-Kommission eine Verordnung  als Ökodesgin-Richtlinie verabschiedet, die die Leistungsaufnahme von Staubsaugern begrenzt. Seit September 2014 dürfen keine Geräte mit mehr als 1600 Watt verkauft werden. Ab September 2017 wird diese Obergrenze auf 900 Watt heruntergesetzt.

Das bedeutet für den Verbraucher zwar, dass nur noch Staubsauger, und auch Handstaubsauger mit maximal 900 Watt erhältlich sind, jedoch muss das keine Auswirkungen auf das Ergebnis beim Saugen haben.

Wichtiger für die Saugkraft ist bei Saugern mit Beutel die Verfassung des Filters, bei Zyklonsaugern das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten und der generelle Aufbau des Staubsaugers. Das Saugergebnis hängt ebenfalls vom Bürstenkopf und vom Untergrund ab.

Wie funktioniert ein Handstaubsauger?

Grundsätzlich funktionieren alle Staubsauger gleich. Der Motor im Gehäuse erzeugt einen Unterdruck, der für einen Luftstrom sorgt. Staub und Schmutz werden durch diesen Luftstrom in das Innere des Geräts gesaugt. Die schmutzige Luft wird gefiltert und am Motor entlang geleitet, um diesen gleichzeitig zu kühlen.

Schließlich verlässt die gesäuberte Luft das Gehäuse wieder. Bei der Filterung der Luft wird zwischen zwei handelsüblichen Funktionsweisen unterschieden. Entweder wird mit einem Beutel gefiltert oder mit der Zyklontechnologie gearbeitet.

Staubsauger mit Beutel

Bei Staubsaugern mit Beutel wird der schmutzige Luftstrom durch einen Beutel geleitet. Im Beutel befinden sich unterschiedlich feine Papierfilter, die die Schmutzpartikel auffangen. Bevor die gereinigte Luft wieder in den Motor zurückfließt, durchläuft sie noch einen Großfilter, damit scharfe Gegenstände, die versehentlich eingesaugt wurden, den Motor nicht beschädigen.

Bevor die Luft das Gerät wieder verlässt, wird ein weiterer Filter durchlaufen, um feine Staubteilchen aufzufangen.

Staubsauger ohne Beutel

Wenn ein Staubsauger beutellos arbeitet, erzeugt er einen Wirbel, durch den die Schmutzpartikel aufgrund der Zentrifugalkraft nach außen gedrückt und abgeschieden werden.

Wenn du ein Allergiker bist, ist die staubarme Zyklontechnologie besser für dich geeignet.

Bei einem Einfachzyklonstaubsauger wird die schmutzige Luft in einen Behälter geblasen, der die Form eines Konus (Trichter ohne Spitze) hat. Durch die entstehende Fliehkraft werden die Staubteilchen nach außen gedrückt und wandern den Konus entlang, bis sie in einem speziellen Behälter aufgefangen werden.

Bei manchen Geräten befindet sich in diesem Sammelbehälter Wasser, um beim Entleeren eine Staubentwicklung zu vermeiden. Da Einfachzyklonstaubsauger die Luft nur einmal filtern, wird zusätzlich ein Papierfilter eingebaut, der den Feinstaub abfängt, bevor die Luft wieder aus dem Gerät gepustet wird.

Da dieser Filter regelmäßig gereinigt beziehungsweise ersetzt werden muss, kann gegebenenfalls die Saugkraft abnehmen.

Um die Reinigung des Filters zu umgehen, wurden Multizyklonstaubsauger entwickelt. Bei diesen durchläuft die schmutzige Luft zunächst als erste Stufe einen großen Zyklon und schließlich als zweite Stufe mehrere kleine Zyklone.

Durch ihre Größe kann so ein Großteil des Feinstaubs abgefangen werden. Um eine vollständige Filterung des Feinstaubs zu gewährleisten, befindet sich jedoch auch bei dieser Staubsaugerart ein sehr feiner Filter im Gehäuse.

Was kostet ein Handstaubsauger?

Handstaubsauger sind bereits ab 20 Euro erhältlich. Je nach Hersteller, Leistung und Funktionsprinzip gibt es nach oben keine Grenze.

Je nach Staubsaugervariante sind Geräte von No-Name-Herstellern, aber auch High-End-Produkte erhältlich. Prinzipiell beginnen die Preise bei:

Handstaubsaugertyp Preis
Akkusauger ab 20€
Autohandstaubsauger ab 30€
Stielstaubsauger mit Kabel ab 40€
Stielstaubsauger mit Akkubetrieb ab 60€

Wo kann ich einen Handstaubsauger kaufen?

Handstaubsauger sind grundsätzlich in allen Elektrofachgeschäften und online erhältlich.

Zu den beliebtesten Händlern gehören:

  • Amazon
  • Mediamarkt
  • Saturn
  • Aldi
  • Otto
  • Ebay
  • Real

Entscheidung: Welche Arten von Handstaubsaugern gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Wer auf der Suche nach einem Handstaubsauger ist, dem wird schnell auffallen, dass Geräte mit verschiedenen Betriebsformen auf dem Markt existieren.

Diese lassen sich prinzipiell wie folgt unterteilen:

  • Kabelbetrieb
  • Akkubetrieb
  • Handstaubsauger mit Beutel
  • Beutelloser Handstaubsauger

Was ist ein Handstaubsauger mit Kabel und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bei einem Handstaubsauger mit Kabel kann der Sauger nur genutzt werden, wenn er über sein Kabel an einer Stromquelle angeschlossen ist. Demnach bist du beim Saugen durch die Länge des Kabels räumlich eingeschränkt und musst je nach Größe deiner Wohnung eventuell die Steckdose wechseln.

Vorteile
  • Laufzeit unbegrenzt
  • Keine Abhängigkeit von einem Akku
Nachteile
  • Räumlich eingeschränkt
  • Eventuell Steckdose wechseln müssen

Die Nutzung eines Kabels hat jedoch auch seine Vorteile: Die Laufzeit des Handstaubsaugers ist unbegrenzt; vorausgesetzt du bezahlst deine Stromrechnung.

Wie funktioniert ein Handstaubsauger mit Akku und was sind die Vorteile und Nachteile?

In einer kleinen Wohnung, bei der jeder Raum über eine Steckdose erreicht werden kann, ist ein Handstaubsauger mit Kabel eine gute Lösung. Wenn jedoch deine Wohnung oder dein Haus größer ist und du dich nicht mit einem Kabel herumschlagen möchtest, ist ein Handstaubsauger mit Akkubetrieb eine bessere Alternative.

Hierbei bezieht der Akkusauger den Strom aus einem wiederaufladbaren Akku, der sich am Gerät befindet und vor der Nutzung aufgeladen werden muss.

Vorteile
  • Bewegungsfreiheit
  • An Orten ohne Stromquelle verwendbar
Nachteile
  • Abhängigkeit vom Akku

Durch den Betrieb ohne Kabel hast du größere Bewegungsfreiheit und kannst selbst an Orten ohne Steckdose, wie beispielsweise im Auto, saugen. Bei Akkuhandstaubsaugern gilt jedoch: Bei leerem Akku bist du gezwungen den Betrieb zu unterbrechen und kannst erst weitermachen, wenn der Akku geladen ist oder du alternativ einen Ersatzakku einsetzt.

Was ist ein Handstaubsauger mit Beutel und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Bei Staubsaugern mit Beutel wird der Staub in einem Beutel mit Papierfiltern aufgefangen. Ist dieser einmal voll, musst du ihn ersetzen und den alten Beutel entsorgen. Wenn du also den Kauf eines Handstaubsaugers mit Beuteln in Erwägung ziehst, solltest du die regelmäßige Anschaffung neuer Staubsaugerbeutel nicht außer Acht lassen.

Vorteile
  • Niedrigere Anschaffungskosten
Nachteile
  • Beutel regelmäßig ersetzen
  • Nicht geeignet für Allergiker

Für Allergiker ist die Nutzung von Staubsaugerbeuteln problematisch, da das Auswechseln zu einer Staubentstehung führen und eventuell allergische Reaktionen verursachen kann.

Was ist ein beutelloser Handstaubsauger und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Wie der Name bereits erahnen lässt, arbeiten beutellose Handstaubsauger ohne Beutel: Das Kaufen neuer Beutel fällt also weg. Allergiker sollten zusätzlich Staubsauger in Erwägung ziehen, bei denen sich Wasser im Sammelbehälter befindet, um das Aufwirbeln des Staubs beim Entleeren zu verhindern.

Beutellose Sauger funktionieren nach dem Zyklonprinzip, bei dem der Staub durch Luftströme aufgefangen wird.

Vorteile
  • Es müssen keine Beutel gekauft werden
  • Saugkraft konstant
Nachteile
  • Höhere Anschaffungskosten

Diese Art von Saugern benötigt im Gegensatz zu Beutelsaugern keinen zusätzlichen Papierfilter, der bei zunehmender Nutzung die Saugkraft beeinträchtigen kann.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Handstaubsauger vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir die wichtigsten Merkmale auf, an denen man Handstaubsauger vergleichen und bewerten kann, damit auch du ein passendes Gerät für dich finden kannst.

Dabei handelt es sich um die folgenden Kriterien:

  • Staubsaugerart
  • Leistung
  • Betriebsart
  • Behältervolumen
  • Funktionsprinzip
  • Lautstärke
  • Gewicht
  • Größe
  • Design
  • Farbe
  • Aufsätze
  • Ladekontrollanzeige vorhanden
  • Wandhalter vorhanden

Wie die einzelnen Kaufkriterien interpretiert und bewertet werden sollen, kannst du in den folgenden Abschnitten nachlesen.

Staubsaugerart

Je nachdem, für welchen Einsatzbereich ein Handstaubsauger gebraucht wird, gibt es verschiedene Bauarten. Zu den wichtigsten gehören der Akkusauger, Stielstaubsauger und Autohandstaubsauger, auf die wir bereits weiter oben im Detail eingegangen sind.

Du solltest dir also zunächst überlegen, wofür du den Handstaubsauger benutzen möchtest. Für kleine Saugarbeiten, beispielsweise auf Tischen oder Regalen, reicht ein kleiner Akkuhandsauger. Wenn man einen bereits vorhandenen Bodenstaubsauger ergänzen will, lohnt sich der Kauf eines Stielstaubsaugers, der für schwer erreichbare Stellen benutzt werden kann.

In kleinen Wohnungen kann dieser sogar einen Bodensauger ersetzen. Wer speziell einen Staubsauger für das Reinigen des Autos sucht, sollte sich einen Autohandstaubsauger anschauen.

Leistung

Wenn man sich mit verschiedenen Handstaubsauger beschäftigt wird einem auffallen, dass die Hersteller großen Wert auf die Leistung des Gerätes legen, aber wie wichtig ist die Wattzahl grundsätzlich?

Im Allgemeinen sagt die Wattangabe nur aus, wie viel Strom der Motor des Saugers zum Arbeiten benötigt. Je nach Aufbau des Geräts kann also ein 1000 Watt Gerät dasselbe Ergebnis liefern wie ein 2000 Watt Gerät.

Aus diesem Grund raten wir dir, dich nicht unbedingt für den Handstaubsauger mit der höchsten Wattzahl zu entscheiden, sondern auch die anderen Kriterien zu berücksichtigen, um so den für dich am besten geeignetsten Staubsauger zu finden.

Betriebsart

Handstaubsauger sind in zwei Betriebsformen erhältlich. Wie bereits oben detailliert erklärt, arbeiten sie entweder im Akkubetrieb oder im Netzbetrieb. Je nach Einsatzbereich und Anforderungen an den Staubsauger solltest du dich für eine der beiden Betriebsarten entscheiden.

Handstaubsauger im Akkubetrieb eignen sich besonders, wenn man kurz etwas saugen möchte, ohne sich darum kümmern zu müssen, ob und wo es eine Steckdose gibt. Die Betriebsdauer des Saugers wird bei den meisten Produkten vom Hersteller angeben.

Wenn du hingegen Wert darauf legst, einen starken Handstaubsauger zu haben, bei dem man nicht darauf achten muss, ob der Akku aufgeladen ist und wie lange er noch hält, ist ein Sauger mit Netzbetrieb besser für dich geeignet.

Bei Handstaubsaugern mit einem Akku solltest du zusätzlich auf die Ladezeit achten. Sie sollte nicht länger als 24 Stunden betragen, damit der Sauger einsatzbereit ist, wenn du ihn brauchst.

Wenn dir zusätzlich noch eine hohe Wattzahl wichtig ist, solltest du eher zu einem Handstaubsauger mit Netzbetrieb tendieren.

Behältervolumen

Je nachdem wie häufig und wie intensiv der Handstaubsauger benutzt werden soll, solltest du auf das Behältervolumen achten, damit du nicht bei jedem Saugen das Problem hast, dass dein Sauger voll ist.

Abhängig davon, ob du einen Stielstaubsauger oder nur einen Akkusauger für kleine Flächen suchst, solltest du auf das Behältervolumen achten. Wenn du mit dem Stielstaubsauger große Flächen auf dem Boden saugen möchtest, kannst du eventuell darauf verzichten, den Sauger nach wenigen Minuten entleeren zu müssen. Bei Akkusaugern reicht grundsätzlich ein Behälter mit einem Volumen von 0,3l.

Funktionsprinzip

Auf dem Markt sind Handstaubsauger erhältlich, die entweder mit einem Beutel betrieben werden oder durch die Zyklontechnologie auch beutellos funktionieren. Wie die beiden Funktionsarten funktionieren, haben wir weiter oben bereits erklärt.

Wenn du nicht weißt, ob du dir einen Handstaubsauger mit oder ohne Beutel besorgen sollst, kannst du entweder nach persönlicher Präferenz entscheiden oder dir über die folgenden Punkte Gedanken machen.

Zum einen müssen bei Saugern mit Beutel die Kosten für diese mitberücksichtigt werden. Zum anderen sind beutellose Staubsauger für Allergiker besser geeignet, da sie beim Saugen weniger Staub aufwirbeln. Lediglich das Entleeren des Saugers kann problematisch werden. Häufig sind beutellose Handstaubsauger aber preisintensiver.

Lautstärke

Die Lautstärke eines Handstaubsaugers ist wie bei Bodenstaubsaugern von Bedeutung. Es ist klar, dass ein Staubsauger im Betrieb einen bestimmten Geräuschpegel hat, aber dieser sollte in einem bestimmten Rahmen bleiben.

Gerade Handstaubsauger mit einer hohen Wattleistung haben stärkere Motoren, die deshalb auch lauter sind. Je nachdem, ob das Gerät abends oder morgens benutzt werden soll, sollte man auf den Geräuschpegel achten. Aber auch weil du das gesamte Gerät in der Hand hat, solltest du darauf achten, dass es eine erträgliche Lautstärke hat.

Gewicht

Dadurch, dass bei einem Handstaubsauger alles in der Hand gehalten wird, sollte man darauf achten, dass das Gerät nicht zu schwer ist, um das Saugen nicht unnötig anstrengend zu machen.

Bezüglich des Gewichts, kommt es darauf an, ob man einen Akku- oder Stielstaubsauger kaufen möchte. Bei Akkusaugern ist es von Vorteil, wenn dieser nicht mehr als 2kg wiegt, um nach dem Saugen keinen Muskelkater zu bekommen. Stielstaubsauger können ruhig etwas mehr wiegen, da sie eher über den Boden geschoben als getragen werden.

handstaubsauger

Da ein Handstaubsauger während der Benutzung ständig in der Hand gehalten werden muss, sollte das Gerät möglichst leicht sein.

Größe

Im Vergleich zu Bodenstaubsaugern bieten Handstaubsauger bereits einen großen Vorteil bei der Größe, da sie kompakter gebaut sind und so leichter verstaut und benutzt werden können.

Ähnlich wie beim Gewicht, sollte darauf geachtet werden, dass der Sauger angenehm benutzt werden kann und gut in der Hand liegt. Eventuell sollte bezüglich der Maße darauf geachtet werden, dass der Handstaubsauger gut verstaut werden kann.

Design

Wenn der Handstaubsauger an einem Ort verstaut wird, an dem er gesehen werden kann, ist es dir wahrscheinlich wichtig, ein stylisches Gerät zu besitzen, das zu deinem Zuhause passt.

Der Sauger sollte nicht nur ein schönes und modernes Design haben. Vor allem ist die Farbe für viele Menschen wichtig. Die meisten Sauger sind in edlen Farben wie Schwarz und Silber erhältlich, manchmal haben sie farbliche Akzente. Je nach Geschmack lässt sich sicherlich für jeden ein passender Handstaubsauger finden.

Aufsätze

Bei den meisten Bodenstaubsaugern sind zusätzliche Aufsätze für Fugen und Polster inklusive. Darauf muss man bei Handstaubsaugern nicht verzichten.

Zusätzliche Aufsätze wie Fugendüsen oder Polsterbürsten sind bei den meisten Akku- und Stielstaubsaugern, aber auch bei den Autostaubsaugern beim Kauf inklusive. Mit ihnen können schwer saugbare Oberflächen und Orte leichter erreicht und gereinigt werden. Bei Akkusaugern mit Wandhalterung sind diese häufig an der Halterung befestigt, die gleichzeitig die Ladestation ist.

Bei Stielstaubsaugern sind sie meistens direkt am Gerät angesteckt oder müssen separat gelagert werden. Falls spezielle Aufsätze oder Schläuche gebraucht werden, können diese für viele Geräte zusätzlich gekauft werden.

Ladekontrollanzeige vorhanden

Wenn ein Handstaubsauger im Akkubetrieb arbeitet, ist es immer gut zu wissen, wann der Akku voll geladen ist. Aber auch während des Betriebs ist es praktisch planen zu können, ob die Akkuladung für den restlichen Gebrauch noch ausreichend ist.

Aus diesem Grund besitzen viele Sauger eine Ladekontrollanzeige. Diese zeigt im besten Fall durch Ladebalken an, was der momentane Akkustand ist. Des Weiteren zeigt sie an, wann der Akku vollständig geladen ist, um diesen rechtzeitig vom Netz zu trennen. Das ist vor allem von Vorteil, wenn der Sauger nicht über einen automatischen Ladestopp verfügt.

Der Auto-Ladestopp sorgt dafür, dass überflüssiger Stromverbrauch vermieden und der Akku geschont wird.

Wandhalter vorhanden

Gerade bei den kleinen Akkusaugern stellt sich die Frage, wie man sie lagern soll und wie die Lagerung mit der Ladung des Akkus zu vereinbaren ist.

Hierfür haben sich viele Hersteller für eine Wandhalterung mit integrierter Ladestation entschieden, die häufig auch Platz für die Aufsätze bietet. Somit braucht man keine zusätzlichen Kabel und kann das gesamte Gerät kompakt lagern. Jedoch hat diese Ladefunktion auch einen Nachteil. Ist der Akku einmal leer, kann dieser nicht parallel geladen und genutzt werden, da das Gerät an der Wand hängt.

Auch bei den Stielstaubsaugern gibt es Modelle mit einer Wandhalterung, meistens werden sie jedoch stehend gelagert.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Handstaubsauger

Was ist Staub und wie entsteht er?

Im Allgemeinen ist Staub eine Mischung aus feinen Teilen von allen möglichen Gegenständen und Lebewesen. Der Staub, der in der Wohnung oder im Haus zu finden ist, kommt einerseits von außen herein, andererseits entsteht Staub auch innerhalb des Hauses.

Die Partikel von außen sind zum Großteil kleine Rußteilchen aus den Abgasen oder entstehen durch die Abreibung von der Straße. Es lassen sich jedoch auch feine Rußpartikel von Vulkanausbrüchen weltweit in unserem Staub zuhause ausfindig machen.

Die Staubschicht auf dem Regal kann aber auch natürlichen Ursprungs sein. Pollen und Sandkörner fliegen über die ganze Welt durch die Luft und können so im Haus landen. Wer sich jetzt denkt, der Staub würde nicht mehr wiederkommen, wenn man die Fenster und Türen immer geschlossen hält, liegt falsch.

Auch der Mensch sorgt durch abfallende Haar- und Hautschuppen für Staub. Es lassen sich sogar Teilchen von den Wänden und Fuseln von der Kleidung oder dem Teppich wiederfinden. Jedoch können auch die Überreste und der Kot von Staubmilben ein Teil des Hausstaubes ausmachen.

Wie kam es zu Erfindung des Staubsaugers?

Im Jahre 1865 wurde von einem Herrn aus Chicago das erste Sauggerät entwickelt, das damals noch von mehreren Menschen gleichzeitig bedient werden musste, da es keinen Motor besaß. Später im Jahr 1901 ließ der Engländer Cecil Booth einen „Vacuum Cleaner“ patentieren, nachdem er die Entdeckung machte, dass sich der Staub an einem Taschentuch ablagert, wenn man an diesem saugt.

So baute er eine Vorrichtung, die auf einen Pferdewagen gespannt wurde und eröffnete eine Reinigungsfirma, die zunächst durch die Fenster ihrer Kunden den Schmutz aufsaugte. Zu diesem Zeitpunkt wurde noch nicht selbstständig gesaugt.

Erst 1906 änderte Booth dann sein Geschäftsmodell und bot seinen Kunden an, in ihren Kellern ein Saugsystem einzubauen, das es den Bewohnern ermöglichte, die restlichen Räume selbstständig zu saugen.

Fast zeitgleich baute der Amerikaner James Spangler mit Hilfe eines Ventilators einen tragbaren Staubsauger, welchen er 1908 patentieren ließ, jedoch später seine Erfindung an die „Hoover Factory“ verkaufte, die bis heute noch Staubsauger herstellt.

Wie oft solltest du saugen?

Je nach Lebenssituation und eventuelle Tiere im Haushalt gibt es die Richtlinie, dass man so oft pro Woche saugen sollte, wie Personen im Haushalt wohnen.

In einem Singlehaushalt ist die wöchentliche Reinigung generell ausreichend, in einem Mehrpersonenhaushalt sollte eher zwei- bis dreimal die Woche gesaugt werden. Hierbei muss aber nicht bei jedem Sauggang jede Stelle im Haus berücksichtigt werden. Hinter einer Kommode sammelt sich weniger und vor allem anderer Staub an als beispielsweise neben dem Bett.

Da Staub zum Teil auch aus unseren Hautschuppen besteht, sollten Orte, an denen wir uns häufig aufhalten auch regelmäßiger gesaugt werden. Dazu gehören beispielsweise der Platz neben dem Bett oder das Bad. Aber auch die tierischen Mitbewohner verlieren Hautschuppen und Haare. Daher solltest du neben dem Hundekorb eventuell täglich absaugen.

Denn Staub sieht nicht nur auf den Regalen unschön aus, sondern wird durch jeden Windstoß oder Bewegung aufgewirbelt, was für Allergiker verheerende Auswirkungen haben kann. Aber auch Nicht-Allergiker können durch eine hohe Staubbelastung in der Luft an Atembeschwerden leiden oder gar eine Allergie entwickeln.

Wohin mit dem Staub bei beutellosen Staubsaugern?

Wer sich für einen beutellosen Staubsauger entschieden hat, um keine Einbüße bei der Saugkraft machen und keine Beutel nachkaufen zu müssen, der wird früher oder später vor der Frage stehen – wohin mit dem Staub? Vor allem für Allergiker ist es entscheidend, wie man den Staub letzten Endes entsorgt.

Am einfachsten lässt sich eine Staubentwicklung beim Entleeren vermeiden, wenn man etwas Wasser in den Behälter gibt, wodurch die Staubpartikel schwerer werden und nicht wieder in die Luft übergehen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.tagesspiegel.de/mobil/handstaubsauger-im-test-watt-ist-nicht-unbedingt-wichtig/10890882.html


[2] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/155252/umfrage/umsatz-durch-verkaufte-handstaubsauger-in-deutschland-seit-2007/

Bildquelle: jarmoluk / pixabay.com

Bewerte diesen Artikel


18 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von MEISTERSAUBER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.