Kärcher Bodenreiniger
Zuletzt aktualisiert: 23. Juli 2020

Unsere Vorgehensweise

14Analysierte Produkte

15Stunden investiert

3Studien recherchiert

60Kommentare gesammelt

Die Reinigung von Fußböden stellt für viele Menschen eine mühsame Arbeit dar. Vor allem in großen Betrieben werden  heutzutage dafür gerne Hilfsmittel eingesetzt. Die Bodenreiniger von Kärcher sind darauf ausgerichtet Bodenoberflächen hygienisch sauber zu reinigen. Sowohl für private als auch für gewerbliche Zwecke werden von Kärcher professionelle Bodenreiniger hergestellt.

Mit dem großen Kärcher Bodenreiniger Test 2020 möchten wir dir dieses Gerät genauer vorstellen. In unserem Ratgeber erfährst du mit welchen Fragen du dich vor dem Kauf eines Kärcher Bodenreinigers auf jeden Fall beschäftigen solltest. Wir zeigen dir auf welche Kriterien du beim Kauf achten solltest und geben dir einige wertvolle Tipps im Umgang mit deinem Bodenreiniger von Kärcher.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Kärcher Bodenreiniger gibt es in verschiedenen Ausführungen sowohl für den privaten als auch für den gewerblichen Gebrauch. Sie werden für das Reinigen verschiedenster Bodenoberflächen eingesetzt.
  • Je nach Typ und Modell besitzen die Bodenreiniger von Kärcher unterschiedlich starke Leistungen.
  • Bodenreiniger sollen dem Benutzer vor allem Zeit und Kraft sparen. Die Kärcher Bodenreiniger  sind die perfekte Investition für all jene, die auf die manuelle Bodenreinigung verzichten möchten.

Kärcher Bodenreiniger Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Kärcher Bodenreiniger für Zuhause

Dieser elektrische Hartbodenreiniger von Kärcher wurde speziell für die Reinigung von Fußböden im privaten Haushalt hergestellt. Er besitzt eine Zwei-in-Eins Wisch- und Saugfunktion, wodurch festsitzende Schmutzpartikel mühelos entfernt werden können. Der Schmutzwassertank kann nach dem Putzen kontaktlos entleert werden. Dieser Kärcher Bodenreiniger ist ideal für den Einsatz auf sämtlichen Hartböden, selbst für geöltes oder gewachstes Parkett.

Der Hartbodenreiniger spart dank seiner Flexibilität sehr viel Zeit und Kraft. Wenn du dir die Hausarbeit also um ein Vielfaches erleichtern möchtest, dann ist dieses Modell von Kärcher sehr empfehlenswert.

Der beste Kärcher Bodenreiniger für den gewerblichen Gebrauch

Diese Scheuersaugmaschine von Kärcher ist ideal geeignet für den Einsatz auf kleinen bis mittleren Bodenoberflächen in gewerblichen bzw. industriellen Gebäuden. Die Bürsten besitzen einen Durchmesser von 38 cm und schaffen pro Minute 180 Umdrehungen. Die Lithium-Ionen-Batterie hat eine dreimal längere Laufzeit als herkömmliche Batterien. Dank eingebauter Eco-Funktion kann der Energiebedarf reduziert und die Lautstärke um 40 % gesenkt werden.

Das Gerät ist besonders wendig-, bedienungs- und wartungsfreundlich. Wenn du für deinen Betrieb noch den passenden Bodenreiniger suchst, mit dem die Oberflächen gründlich von Schmutz befreit werden sollen, so empfehlen wir dir dieses Modell von Kärcher.

Der beste Profi-Bodenreiniger von Kärcher

Diese professionelle Scheuersaugmaschine von Kärcher wurde speziell gefertigt für die Säuberung von besonders großflächigen Böden. Die maximale Flächenleistung der Maschine beträgt 1700 m² pro Stunde. Die Maschine ist ausgestattet mit einer Bürstenwalze, einem geraden Saugbalken, einer leistungsstarken Batterie sowie einem Ladegerät.

Dieser Kärcher Bodenreiniger ist besonders benutzerfreundlich und kompakt gestaltet, laut Hersteller kann er sogar in Treppenhäusern eingesetzt werden. Wenn du für deinen Betrieb noch einen leistungsfähigen Bodenreiniger suchst, welcher auch starken Dreck entfernen kann, so empfehlen wir dir dieses Modell.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Kärcher Bodenreiniger kaufst

Was unterscheidet die Bodenreiniger von Kärcher von anderen Herstellern?

Eines der wesentlichen Ziele des deutschen Unternehmens Kärcher ist es, sich jeglichen Anforderungen zu stellen und für seine Kunden innovative Reinigungsgeräte- und Systeme herzustellen. Das Familienunternehmen besteht schon seit 1935 und gilt heute als Weltmarktführer. Das Kärcher Unternehmen verzeichnet knapp 120 Tochtergesellschaften in 72 Ländern auf der ganzen Welt.

Kärcher engagiert sich auch sozial: Seit 40 Jahren beteiligt Hersteller sich an Kultursponsoring-Projekten. Mit der Initiative “Sauberes Trinkwasser für alle” finanzieren sie den Bau von Pflanzenkläranlagen in armen Ländern. Außerdem ist Kärcher Partner der SOS-Kinderdörfer sowie Mitglied des UN Global Compact Netzwerkes.

Die Produkte und somit auch die Bodenreiniger des Herstellers Kärcher versprechen eine top Qualität. Solltest du dich für ein Reinigungsgerät dieser Marke entscheiden, so kannst du dir sicher sein, dass viel Professionalität und eine starke Marke hinter dem Produkt steckt.

Wofür wird ein Kärcher Bodenreiniger eingesetzt?

Die Bodenreiniger von Kärcher werden sowohl für den privaten als auch für den industriellen Gebrauch eingesetzt. Der Bodenreiniger befördert Wasser und Putzmittel auf die Oberfläche, schrubbt diese mit Hilfe einer Bürste oder Walze und saugt anschließend das Wasser durch eine Saugleiste wieder auf. Im Inneren der Maschine befinden sich meist zwei Tanks für sauberes und schmutziges Wasser.

Kärcher Bodenreiniger-1

Die meisten Bodenreiniger sind sogenannte “Nachläufer”, das heißt die Maschine wird vom Benutzer vor sich hergeschoben. Einige große Maschinen bieten aber auch eine Steh- oder Sitzmöglichkeit.
(Bildquelle: pixabay.com / CrescentIndustrial)

Bodenreiniger von Kärcher finden je nach Größe Anwendung in den verschiedensten Betrieben:

  • Geschäfte
  • öffentliche Gebäude
  • Restaurants
  • Firmen/Industrien
  • Lagerhallen
  • Sportzentren
  • Krankenhäuser
  • Schulen/Universitäten
  • Bahnhöfe
  • Flughäfen

Und noch viele weitere.

Auch in privaten Haushalten verwenden immer mehr Menschen Bodenreiniger von Kärcher zur Säuberung des Gebäudes.

Welche Oberflächen kann ich mit meinem Kärcher Bodenreiniger putzen?

Je nach Modell kann ein Kärcher Bodenreiniger für unterschiedliche Böden eingesetzt werden. Grundsätzlich sind die Bodenreiniger von Kärcher sehr gut für Hartbeläge und einige mineralische Beläge geeignet.

  • Hartbeläge: Laminat, Fertigparkett, Parkett, Dielenboden, Holzpflaster
  • Mineralische Beläge: Fliesen, Betonwerksteine (auch “Terrazzo-Platten” genannt), Steinteppich, Estrich mit geschliffener Oberfläche

Textile Beläge (dazu zählen alle Arten von Teppichen) sollten nicht mit einem Kärcher Bodenreiniger behandelt werden, der nicht dafür gemacht ist. Hierfür bietet Kärcher spezielle Teppich- und Polsterreiniger an.

Wo kann man einen Bodenreiniger von Kärcher kaufen?

Die Bodenreiniger von Kärcher kann man im Fachhandel für Elektrogeräte sowie in vielen Baumärkten erwerben. Kärcher verfügt in einigen Städten auch über eigene Filialen. In folgenden Geschäften kannst du Bodenreiniger von Kärcher erwerben:

  • OBI
  • Bauhaus
  • Hornbach
  • Hellweg
  • Globus-Baumarkt
  • Toom-Baumarkt
  • Media Markt
  • Saturn

Auf der offiziellen Kärcher Webseite kann man Bodenreiniger auch bequem von zu Hause aus bestellen und via Kreditkarte oder PayPal bezahlen. Aber auch in zahlreichen anderen Online-Shops kannst du Produkte von Kärcher erwerben.

Wie viel kostet ein Kärcher Bodenreiniger?

Je nach Art und Modell des Kärcher Bodenreinigers kann der Preis stark variieren. Bodenreiniger für den Gebrauch im privaten Haushalt sind bereits ab 150 € erhältlich. Die teuersten Modelle reichen hier bis knapp 800 €. Reiniger, welche für den gewerblichen bzw. industriellen Gebrauch genutzt werden, fangen bei 1000 € an und können bis zu 4700 € kosten. Solche professionellen Kärcher Bodenreiniger werden im Normalfall nicht von Privatpersonen, sondern von Betrieben gekauft.

Welche Alternative gibt es zum Bodenreiniger von Kärcher?

Die Bodenreiniger von Kärcher sind in der Regel voll- oder halbautomatische Geräte.

Die Reinigung per Hand bleibt für viele Menschen nach wie vor die beste Methode.

Vor allem für die Reinigung von großräumigen Flächen können solche Maschinen die Arbeit ungemein erleichtern. Die etwas altmodischere aber trotzdem noch weit verbreitete Methode ist die manuelle Bodenreinigung.

Kärcher bietet in seinem Sortiment auch Zubehör für die manuelle Reinigung an. Von Reinigungswagen bis hin zu verschiedensten Putzmitteln ist alles dabei. Wenn du also mit der Technik von Bodenreinigungsmaschinen noch nicht ganz vertraut bist und dir die klassischen Methoden lieber sind, so kannst du auch auf Geräte für die manuelle Bodenreinigung von Kärcher zurückgreifen.

Entscheidung: Welche Arten von Kärcher Bodenreiniger gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Wenn du dir einen Bodenreiniger von Kärcher zulegen möchtest, so bietet der Hersteller vier verschiedene Arten von Geräten an:

  • Die Kärcher Hartbodenreiniger
  • Die Kärcher Scheuersaugmaschinen
  • Die Kärcher Einscheibenmaschinen
  • Der Kärcher Polierautomat

Inwiefern sich diese vier Arten voneinander unterscheiden und welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen, werden wir dir in den folgenden Absätzen genauer erklären.

Die Kärcher Hartbodenreiniger

Die Hartbodenreiniger von Kärcher sind entwickelt worden für den Gebrauch im eigenen Haushalt. Sie sollen nicht nur den Zeit- und Kraftaufwand reduzieren, sondern vermeiden auch den Kontakt mit Schmutzwasser. Der Hartbodenreiniger erledigt Saugen und Wischen in einem Durchgang und entfernt laut Hersteller 99 % der haushaltsüblichen Bakterien.

Diese Maschinen können die Arbeit im Haushalt um ein Vielfaches erleichtern, jedoch haben sie auch ihren Preis. Die klassische Bodenreinigung ist wohl für die meisten Personen die günstigere Alternative. Auch ist nicht jedermann mit der richtigen Technik vertraut und nimmt das Putzen lieber selbst in die Hand.

Vorteile
  • erleichtert das Putzen im Haushalt
  • spart Zeit und Kraft
  • vermeidet Kontakt mit Schmutzwasser
Nachteile
  • teure Investition
  • nicht jedermann ist vertraut mit Technik

Die Kärcher Scheuersaugmaschinen

Scheuersaugmaschinen sind die Klassiker unter den Bodenreinigungsmaschinen. Je nach Größe sind sie geeignet für die Säuberung von kleinen bis großen Flächen. Wie der Name bereits verrät Saugen und Scheuern bzw. Wischen sie in einem Zug.

Je nach Größe besitzen sie ein unterschiedlich hohes Tankvolumen. Je größer das Tankvolumen, desto mehr Wasser kann die Maschine aufsaugen und abgeben. Kleinere Modelle fangen bei 4 Liter an, während große Scheuersaugmaschinen bis zu 40 Liter Tankvolumen besitzen.

Je nach Modell variiert natürlich auch die Leistung der Kärcher Scheuersaugmaschinen. Dabei kommt es jedoch nicht auf die Größe der Maschine an. Kleinere Geräte schaffen auch bis zu 1450 Umdrehungen pro Minute, während einige große Modelle lediglich 180 Umdrehungen pro Minute machen. Diese schaffen es dafür aber eine breitere Fläche zu säubern. Es kann also sein, dass man mit den großen Modellen mehr Zeit zum Reinigen des Bodens braucht, als mit den Kleinen. Zudem gelangen große Geräte nicht in enge Zwischenräume, sie sind demnach besser für offene Flächen geeignet.

Vorteile
  • erleichtern das Putzen in gewerblichen Betrieben
  • gut geeignet für große offene Flächen
Nachteile
  • bei geringer Leistung sehr zeitaufwändig
  • große Maschinen gelangen nicht in enge Zwischenräume

Die Kärcher Einscheibenmaschinen

Die Einscheibenmaschinen von Kärcher eignen sich sowohl für Hartflächen als auch für textile Oberflächen. Hiermit können also auch Teppiche einfach gereinigt werden. Teilweise können mit einem solchen Gerät auch abgenutzte Bodenoberflächen glatt geschliffen werden. Sie arbeiten besonders leise und können demnach auch in Lärm-sensiblen Bereichen wie Krankenhäuser, Hotels usw. eingesetzt werden. Dank ihrer kompakten Größe können sie auch unter Möbeln und Heizkörpern reinigen.

Einscheibenmaschinen sind gekennzeichnet durch eine rundliche Reinigungsscheibe, auch “Pad” genannt, auf der unteren Seite. Die Scheiben unterscheiden sich in ihrer Dicke, Härte und Größe der Schleifpartikel voneinander.

  • Faser- und Garnpads: Werden für die Reinigung von Teppichen eingesetzt
  • Tellerbürsten: Eignen sich je nach Härte der Borsten zum shampoonieren, schrubben, polieren und schleifen von Bodenoberflächen

Diese Art von Kärcher Bodenreiniger eignen sich eher für kleinere Flächen, da sie nicht besonders groß sind. Zudem führen sie nur eine nasse Reinigung von Böden durch, da sie keine eingebaute Saugfunktion besitzen.

Vorteile
  • auch für Teppiche geeignet
  • reinigen auch enge Zwischenräume
  • arbeiten sehr leise
Nachteile
  • nicht für die Reinigung von großen Räumen bzw. Flächen geeignet
  • können nicht saugen

Der Kärcher Polierautomat

Der Polierautomat von Kärcher ist vor allem für den gewerblichen Gebrauch gedacht. Wie der Name schon verrät, ist dieses Gerät für das Polieren von Bodenoberflächen gemacht. Mit 1500 Umdrehungen pro Minute ist er besonders leistungsstark und bringt Oberflächen zum Glänzen. Durch eine integrierte Absaugung wird das Aufwirbeln von Staub verhindert und der umliegende Staub direkt in einen integrierten Staubbehälter befördert.

Der Polierautomat ist bewegungsneutral, das heißt es bewegt sich nur geradeaus, was etwas umständlich sein kann. Diese Maschine ist zudem nur für den finalen Glanz des Bodens gedacht. Reinigen kann man mit dem Polierautomaten von Kärcher nicht.

Vorteile
  • poliert leistungsstark
  • integrierter Absauger und Staubbehälter
Nachteile
  • bewegt sich nur geradeaus
  • keine Grundreinigung, verleiht nur finalen Glanz

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kärcher Bodenreiniger vergleichen und bewerten

Bodenreiniger von Kärcher gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Die einzelnen Produkte kannst du anhand folgender Kriterien miteinander vergleichen:

Worauf es bei diesen Kriterien genau ankommt, erfährst du in den kommenden Abschnitten.

Anwendungsgebiete

Nicht jeder Bodenreiniger von Kärcher ist für jede Art von Bodenoberfläche gemacht. In der Betriebsanleitung ist meist vermerkt, für welche Oberflächen dein Kärcher Bodenreiniger geeignet ist. Informiere dich vor dem Kauf darüber, ob dein Fußboden für diese Art der Reinigung geschaffen ist. Achte außerdem darauf, dass du nur Böden in geschlossenen Räumen damit reinigst. Diese Geräte sind nicht für den Einsatz im Freien gemacht.

Kärcher Bodenreiniger-2

Zu häufiges Putzen kann die Bodenoberfläche auf Dauer strapazieren. Behandle deinen Boden nicht zu oft mit zu starken Reinigungsmitteln, wenn er aus einem empfindlichen Material gemacht ist.
(Bildquelle: 123rf.com / Guan)

Antriebsart

Bei Kärcher Bodenreinigern kann man grundsätzlich von zwei Antriebsarten ausgehen:

  • Akku Antrieb: Hier ist bereits eine Batterie im Gerät integriert, das passende Ladegerät ist ebenfalls in der Bestellung enthalten. In der Betriebsanleitung ist vermerkt wie langlebig der Akku ist bzw. wie lange es dauert ihn aufzuladen. Ein Ersatz kann jederzeit über die Kärcher Webseite bestellt werden. Kärcher Bodenreiniger mit Akku Antrieb sind meist große Modelle, welche speziell für den industriellen Gebrauch gemacht sind. Hiermit können große Bodenflächen kabellos gereinigt werden.
  • Antrieb mit Strom: Bei dieser Antriebsart wird der Kärcher Bodenreiniger mithilfe eines Kabels an eine Stromquelle angeschlossen. In der Produktbeschreibung sind alle wichtigen Informationen dazu vermerkt, wie die Länge des Kabels und mit welcher Stärke (Volt) die Maschine betrieben wird. Diese Antriebsart ist geeignet für das Reinigen kleinerer Räume.

Flächenleistung

Je nachdem wie groß die Arbeitsbreite deines Kärcher Bodenreinigers ist, desto mehr Fläche kannst du damit in einem Zug säubern. Entscheidend ist sowohl die Breite der Bürsten als auch jene der Saugleisten. Die Arbeitsbreite wird bei kleineren Geräten in Millimetern und bei großen Modellen in Zentimetern angegeben.

Die Reinigungsleistung gibt Auskunft darüber, wie viele Quadratmeter an Fläche dein Kärcher Bodenreiniger es schafft pro Tankfüllung oder pro Stunde insgesamt zu säubern.

Modell Flächenleistung in Quadratmeter
Bodenreiniger für den häuslichen Gebrauch 40 bis 60 m² pro Tankfüllung
Bodenreiniger für mittlere Flächen 200 bis 900 m² pro Stunde
Bodenreiniger für große Flächen 1500 bis 2000 m² pro Stunde

Gewicht

Ein weiteres Kaufkriterium, welches du bei deinem Kärcher Bodenreiniger beachten solltest, ist dessen Gewicht. Je nachdem wo dein Gerät zum Einsatz kommen soll bzw. auch, ob es transportierbar sein soll, ist es sinnvoll darauf zu achten wie schwer es ist. In der Bestellung ist meist das Gewicht sowohl mit als auch ohne Verpackung und Zubehör vermerkt.

Bei den Kärcher Bodenreinigern für den häuslichen Gebraucht gibt der Hersteller manchmal sogar Angaben zum wahrgenommenen Gewicht. Damit kannst du dir eine bessere Vorstellung darüber machen, wie dir das Gerät später mal in der Hand liegen wird.

Die großen Scheuersaugmaschinen von Kärcher können bis zu über 100 kg schwer sein, lassen sich aber dank des Antriebs und der ergonomischen Lenkung leicht bedienen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Kärcher Bodenreiniger

Wo kann ich Zubehör für meinen Kärcher Bodenreiniger kaufen?

Solltest du Zubehör wie zusätzliche Bürsten, Behälter oder Sonstiges für deinen Kärcher Bodenreiniger brauchen, so kannst du auf der offiziellen Webseite jederzeit einsehen, welches Zubehör es für dein Modell gibt und es dort direkt bestellen. Alternativ kannst du auch auf andere Online-Shops oder Fachmärkte zurückgreifen. Gleiches gilt für Ersatzteile.

Welches Putzmittel brauche ich für meinen Kärcher Bodenreiniger?

Auf der Kärcher Webseite werden unter der Kategorie “Zubehör” alle Reinigungsmittel aufgelistet, welche speziell für die Kärcher Bodenreiniger hergestellt wurden. Folgende Reinigungsmittel bietet der Hersteller an:

  • Universal Bodenreinigungsmittel
  • Grundreiniger
  • Reiniger für versiegelte Holzböden
  • Reiniger für geölte/gewachste Holzböden
  • Reiniger für Steinböden
  • Unterhaltsreiniger für wasserbeständige, harte und elastische Böden
  • Bodenglanzreiniger
  • Wischpflege/Seifenreiniger
  • Bodenglanzreiniger
  • Spritzentfettungsmittel

Alternativ kann auch Reinigungsmittel anderer Marken genutzt werden. Du solltest lediglich darauf achten, dass dein Reinigungsmittel auch für die zu säubernde Oberfläche geeignet ist.

Welche Garantie erhalte ich auf meinen Kärcher Bodenreiniger?

Die Garantiebedingungen teilt der Hersteller Kärcher in zwei Kategorien ein:

  1. Garantiebedingungen für Haus-, Hobby- und Gartengeräte: Der Garantieanspruch gilt zwei Jahre lang ab der Lieferung an den Kunden, außerhalb der EU ein Jahr und bei gebrauchten Produkten ein halbes Jahr. Sollten Material-, Montage- oder Konstruktionsmängel vorliegen, so leistet Kärcher eine kostenlose Reparatur oder einen Austausch des Geräts. Der Kaufbeleg muss dabei vorgelegt werden können. Keinen Ersatz gibt es bei herkömmlichen Gebrauchsspuren, die auf natürliche Art und Weise nach einer Zeit entstehen. Die Garantie erlischt auch, sobald unbefugte Personen Eingriffe am Gerät vornehmen sowie bei der Verwendung von nicht geeignetem Zubehör oder Reinigungsmittel.
  2. Garantiebedingungen für professionelle Geräte: Der Garantieanspruch gilt hier ein Jahr lang ab der Lieferung beim Kauf zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken. Ansonsten gelten exakt dieselben Bestimmungen wie auch für Geräte für den privaten Gebrauch.

Welche Produkte bietet Kärcher sonst noch so an?

Das Familienunternehmen Kärcher hat sich vor allem auf die Herstellung von Reinigungsgeräten spezialisiert. Dementsprechend findet man in ihrem Sortiment viele Produkte dazu. Von verschiedenen Dampfreinigern bis hin zu Kehr- und Bodenreinigern ist alles dabei.

foco

Wusstest du, dass die Marke Kärcher sich sogar in der deutschen Sprache etabliert hat?

Der Begriff „kärchern“ wurde 2018 in den deutschen Duden aufgenommen. Dabei handelt es sich um eine umgangssprachliche Beschreibung, für das Reinigen mit einer Hochdruckmaschine. Der Begriff Kärcher ist darüber hinaus zum Gattungsbegriff für Hochdruckreiniger geworden.

Neben Reinigungsgeräten stellt Kärcher auch alle möglichen Utensilien für die manuelle Reinigung, sowie das dafür passende Zubehör her.

Weiterführende Literatur: Interessante Quellen und Links

[1] https://www.kaercher.com/at/inside-kaercher/newsroom/fachwissen-fuer-professionals/reinigung-von-industrieboeden.html

[2] https://www.kaercher.com/at/inside-kaercher/newsroom/putztipps-fuer-zuhause/bodenpflege.html

[3] https://www.smarticular.net/holzboden-reinigen-parkett-dielen-versiegelt-gewachst-geoelt-hausmittel/

[4] https://www.sos-kinderdorf.de/portal/spenden/als-unternehmen-spenden/kooperationspartner/kaercher

Bildquelle: Kalinovsky/ 123rf.com

 

Warum kannst du mir vertrauen?

Martin führt ein Geschäft für Handwerksbedarf. Dadurch kennt er sich mit den unterschiedlichsten Sparten des Heimwerkens aus. In seiner Freizeit bietet er zusätzlich Kurse zum Thema Handwerken an. Sein Fachwissen will er zusätzlich durch das Verfassen von Blogbeiträge weitergeben.