Willkommen bei unserem großen Schrubber Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schrubber. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Schrubber zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Schrubber kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schrubber können grundsätzlich für alle Bodenarten verwendet werden. Bei Böden, die empfindlicher sind, wie Parkett oder Laminat, empfiehlt es sich einen Lappen um die Borsten zu wickeln.
  • Es gibt verschiedene Schrubber, die du zum reinigen des Bodens benutzen kannst. Es wird unterschieden zwischen Schrubber mit Stiel und ohne, sowie Schrubber mit Wasseranschluss.
  • Der Schrubber kann im Außen – und Innenbereich verwendet werden. Er eignet sich perfekt, um die Terrasse und das Haus auf Vordermann zu bringen.

Schrubber Test: Das Ranking

Platz 1: BawiTec Großraumschrubber mit Teleskopstiel

Der BawiTec Großraumschrubber ist ein hervorragender Schrubber mit dem du Nass oder Trocken im Innen – und Außenbereich wischen kannst. Der Schrubber ist 40 cm breit und hat einen Metall – Teleskopstiel, der bis zu 200 cm verstellbar ist.

Die Borsten sind aus einem Polypropylen – Behang, dies verleit den Borsten ihre robuste und stabile Art. Damit lassen sich besonders hartnäckige Schmutzflecken entfernen. Das Model ist bei seinen Käufern sehr beliebt, diese schätzen vor allem die Breite des Schrubbers.

Platz 2: EgoEra® 2 in 1 Reinigungsbürste

Die EgoEra 2 in 1 Reinigungsbürste eignet sich bestens um kleine Flächen effektiv zu reinigen. Die Schrubberbürste kann in zwei Teile aufgeteilt werden, sodass du an alle Stellen rankommst. Mit einem Gewicht von 208g und einem Handgriff, ist die EgoEra Reinigungsbürste leicht und komfortable. Die Borsten sind 3 – 4mm lang und bestehen aus Nylon Kunststoff.

Du kannst die Bürste hervorragend zum reinigen im Innen und Außenbereich verwenden. Durch die Multi – Funktion der Bürste, lassen sich versteckt liegende Ecken und Winkel gut sauber machen. Das Überzeugt vor allem die Käufer.

Platz 3: GARDENA Gelenk-Schrubber wasserführend

Der Gardena Gelenk – Schrubber ist besonders für den Außenbereich geeignet. Die Bürste des Schrubbers ist 27 cm breit und verfügt über einen Drehgelenk, der das Drehen um 360 Grad ermöglicht. Auch die Dreiecksform des Schrubbers überzeugt, die es erleichter Ecken und Winkel zu reinigen.

Der Gelenk Schrubber ist ein Teil des Gardena Systems, dass verschiedene Aufsätze zum reinigen anbietet. Den Wasserstiel musst du separat kaufen. Der Stiel überzeugt durch seinen leichten Anschluss an das Wasser. Dies und das Endresultat begeistert vor allem die Käufer.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Schrubber kaufst

Was ist ein Schrubber?

Ein Schrubber ist ein Reinigungsgerät, dass an einen Besen erinnert. Im Gegensatz zu einem Besen hat es jedoch eine Bürste mit harten Borsten.

Die Borsten des Schrubbers sind hart und robust. Ideal für harte Böden auf der See oder im eigenen zu Hause. (Bildquelle: pixabay.com / skeeze)

Ein Schrubber kann entweder einen langen Stiel oder keinen Stiel haben. Es kommt ganz drauf an, ob du den Schrubber für den Boden oder für kleinere Flächen verwenden willst.

Der Schrubber ist dank seiner harten Borsten besonders gut für das Entfernen von hartnäckigen Flecken.

Für wen eignet sich ein Schrubber?

Ein Schrubber eignet sich für jeden, der hartnäckigen Schmutz auf harten Böden reinigen will. Du kannst den Boden trocken oder Nass wischen, je nachdem wie stark der Schmutz ist oder welchen Boden du reinigst.

Um Rückenschmerzen zu vermeiden, ist ein Schrubber mit einem Teleskopstiel die richtige Wahl. Durch die Rotation kommt man leichter an Ecken und Winkel dran. Möchtest du jedoch engere Flächen, z. B. im Bad reinigen, eignet sich ein Schrubber ohne Stiel am besten.

Für welche Böden kann ich einen Schrubber verwenden?

Der Boden Schrubber eignet sich hervorragend für harte Böden im innen – und Außenbereich. Du hast die Möglichkeit, mit dem Schrubber nass zu wischen, z. B. mit Wasser oder Putzmitteln.

Zusätzlich kannst du um den Bürstenteil einen abnehmbaren Wischlappen oder Feudel wickeln. Dies empfiehlt sich vor allem für empfindliche Böden wie Laminat und Parkett. So verhinderst du es, den Boden zu beschädigen.

Innenbereich:

  • Fliesen
  • Holzböden
  • Fugen im Badezimmer
  • Laminat und Parkett (mit Wischlappen/ Feudel)

Damit du dir das besser vorstellen kannst, haben wir für dich ein passendes Video rausgesucht:

Außenbereich:

  • Terrassen (z. B. Naturstein, Beton & Holz)
  • Betonsteine
  • Steinplatten
  • Treppen

Was ist der Unterschied zwischen einem Schrubber für Draußen und für zu Hause?

Im Allgemeinen kannst du den Schrubber für den Außenbereich, und zu Hause benutzen. Daher gibt es keinen wirklichen Unterschied. Es empfiehlt sich die Schrubber für den Innen – und Außenbereich jedoch anders zu benutzen.

So kannst du den Schrubber für zu Hause z. B. mit einem Wischlappen beziehen und sowohl nass wie trocken wischen. Ein Schrubber mit Wischlappen, ist nicht nötig für den Außenbereich. Der Schrubber ohne Stiel wird dir besondern bei kleineren Flächen helfen.

Für den Außenbereich kannst du den Schrubber mit Stiel für die Nass – oder Trockenreinigung verwenden. Der Schrubber mit Wasseranschluss, eignet sich hervorragend, um z. B. die Terrasse zu reinigen.

Hier haben wir ein Video für dich rausgesucht, damit du dir die Außenreinigung mit dem Schrubber besser vorstellen kannst.

Wie viel kostet ein Schrubber?

Es gibt eine Vielzahl an verschiedene Schrubber. Dementsprechend lässt sich ein einheitlicher Preis nicht festlegen. Hier sind Beispiele von den populärsten Schrubber Produkten:

Typ Preisspanne
Schrubber mit Stiel 10 – 20 Euro
Schrubber ohne Stiel 3,50 – 15 Euro
Schrubber mit Wasseranschluss 12 – 25 Euro

Wo kann ich einen Schrubber kaufen?

Du kannst einen Schrubber in vielen Geschäften und Online – Stores kaufen. Hier sind einige Beispiele, die wir für dich rausgesucht haben, wo du einen Schrubber kaufen kannst:

  • DM
  • Rossmann
  • Baumarkt
  • Obi
  • Lagerhaus
  • Toom
  • Amazon
  • Kaufland

Welche Alternativen gibt es zum Schrubber?

Heutzutage gibt es eine große Auswahl an Reinigungsutensilien für den Boden. Als Alternative zum Schrubber kommen folgende Produkte in Frage:

  • Flachwischer mit wiederverwendbaren Bezügen: Große Flächen, egal ob Fliesen oder Parkett, sind schnell gereinigt.
  • Wischmopp: Ist durch sein rundes Bündel aus Stofffransen besonders gut, um an Ecken und Winkel beim Boden wischen zu kommen. Du kannst mit dem Wischmopp alle Bodenbeläge waschen.
  • Hartbodenreiniger: Ist ein Multifunktionsgerät, das gleichzeitig saugt und nass wischt. Es ist hervorragend für Parkett und Laminat, sowie andere Hartböden geeignet.
  • Hochdruckreiniger: Ist ein Gerät, welches besonders für den Außenbereich geeignet ist. Durch den hohen Wasserdruck entfernt es starke Verschmutzungen schnell und schonend.

Entscheidung: Welche Arten von Schrubber gibt es und welcher ist die richtige für dich?

Wenn du dir einen Schrubber zulegen möchtest, hast du eine Auswahl zwischen den folgenden Alternativen:

  • Schrubber mit Stiel
  • Schrubber ohne Stiel
  • Schrubber mit Wasseranschluss

Die Handhabung, Einsatzbereich und Pflege der verschiedenen Schrubber, bringen Vor – und Nachteile. Je nachdem, für welchen Bodenbelag du den Schrubber benutzen willst, eignet sich ein anderer Schrubber für dich.

Durch den nächsten Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet einen Schrubber mit Stiel aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein Schrubber mit Stiel, hat eine Besen ähnliche Bürste mit harten Borsten. Am Ende des Bürstenkopfes wird ein Stiel befestigt. Meist ist ein Schrubber aus Holz und die Bürsten aus Kunststoff. Alternative gibt es Schrubber mit Kunststoffgehäuse.

Der Schrubber eignet sich hervorragend im Innen – und Außenbereich auf harten Böden. Optional kannst du ein Wischtuch an die Bürste wickeln und so Nass oder trocken wischen. Beim Kauf solltest du darauf achten, einen Schrubber mit Teleskopstiel zu suchen.

Dieser vermeidet durch die Rotation des Stieles unnötiges Bücken und bringt mit sich seine Vorteile.

Vorteile
  • Rückenschonend
  • Innen und Außen verwendbar
  • Schnell Entfernung von hartnäckigem Schmutz
Nachteile
  • Bei empfindlichen Boden wie, Laminat und Parkett, ist der Schrubber nur mit Wischlappen um den Bürstenkopf verwendbar
  • Reinigen des Wischtuchs nach jedem Gebrauch
  • Hoher Kraftaufwand

Auch wenn der Schrubber viel Kraftaufwand benötigt, punktet es durch die Umweltfreundliche Art.

Was zeichnet einen Schrubber ohne Stiel aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Der Schrubber ohne Stiel, auch Schrubber-Bürste genannt, hat nur den Holz Bürstenkopf mit Borsten. Oft befindet sich ein Griff am Bürstenkopf, der die Reinigung des Bodens erleichtert. Wie bei dem Schrubber mit Stiel können die Borsten aus verschiedenen Kunststoffen bestehen.

Kleine Flächen, die stark verschmutz sind, können schnell und effektiv gereinigt werden. Im Innenbereich kannst die Schrubber-Bürste z. B. für das Reinigen im Badezimmer benutzen.

Vorteile
  • Gut für kleine Flächen
  • Schmutz in versteckten Winkel, kann gezielter beseitig werden
Nachteile
  • Nicht sehr gut für den Rücken, da man in gebückter Haltung putzen muss
  • Hoher Kraftaufwand

Der Schrubber ohne Stiel punktet mit der Möglichkeit, hartnäckigen Schmutz in z. B. den Fugen zu beseitigen. Wie auch immer, durch das Beugen und den hohen Kraftaufwand schont der Schrubber den Rücken nicht.

Was zeichnet einen Schrubber mit Wasseranschluss aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein Schrubber mit Wasseranschluss, ist ein herkömmlicher Schrubber mit einem Stiel, der zu einem Wasseranschluss angeschlossen wird.

Der Schrubber mit Wasseranschluss wird auch Wasserbesen genannt. Meist bieten die Hersteller der Wasserbesen, Bürstenköpfe mit jeweils weichen und harten Borsten an.

Wie der klassische Schrubber mit Stiel ist der Wasserschrubber vor allem für den Außenbereich nutzbar. Du kannst Terrassen aus Naturstein oder Beton sowie Fugen können hervorragend reinigen.

Ein positiver Aspekt ist der Teleskopstiel des Schrubbers, den du an deine Größe anpassen kannst.

Vorteile
  • Schnelle Reinigung von Schmutz im Außenbereich
  • Durch den Wasserdruck, werden auch schwer erreichbare Ecken gereinigt
  • Rückenfreundlich
Nachteile
  • Benötigt einen Wasseranschluss
  • nicht für den Innenbereich geeignet

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schrubber vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Schrubbern entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Schrubber miteinander vergleichen kannst, bestehen aus:

  • Material
  • Borsten
  • Handhabung
  • Anwendungsbereich

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Material

Das Material ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf eines Schrubbers. Meistens sind die Körper des Schrubbers und der Stiel aus Holz. Holz ist ein widerstandsfähiges und ökologisches Material.

Es gibt auch varianten wo der Stiel und Körper aus Aluminium oder Kunststoff bestehen.

Entscheidest du dich für einen Schrubber mit Stiel aus Holz, wird dieser an den Bürstenkopf dran geschraubt. Dies gibt die Möglichkeit, den Schrubber als Hand oder klassischen Schrubber zu benutzen.

Schrubber mit einem Gehäuse aus Aluminium oder Kunststoff haben auch ihre Vorteile. Der Stiel ist meistens an den Bürstenkopf geschweißt, sodass er standhaft ist. Dies garantiert eine lange Lebensdauer des Schrubbers.

Zusätzlich ist der Stiel ein Teleskopstiel, der Höhen verstellbar ist. Dies ist ein großes Plus, um rückenschonend zu wischen.

Beim Schrubber mit Wasseranschluss solltest du drauf achten, dass der Anschluss passend zu deinem Gartenschlauch ist. So vermeidest du Beschädigungen vom Wasseranschluss.

Borsten

Um ein gutes Reinigungsergebnis zu erzielen, ist es wichtig, auf die Borsten zu achten. Schrubber Borsten sind härter als die von z. B. einem Besen. Dies ermöglicht es, hartnäckige Flecken zu entfernen und Böden, wie Fliesen und Stein zu reinigen.

Die besonders harten Borsten beim Schrubber ermöglichen es, hartnäckigen Schmutz gezielt zu entfernen. (Bildquelle: pixabay.com / Herbi B.)

Die Schrubber Borsten bestehen meisten aus Kunststoff. Die häufigsten Kunststoffe, sind Polypropylen und Nylon.

Beide Kunststoff Arten zeichnen sich durch ihre hohe Widerstandskraft und Elastizität aus. Dies macht sie zu den perfekten Borsten, um starke Verschmutzungen zu beseitigen.

Handhabung

Handhabung und Komfort sind einer der wichtigste Punkt, wenn du dir einen neuen Schrubber zulegst. Um ein Rücken schonendes Reinigen zu ermöglichen, ist es wichtig, dass der Schrubber über einige Eigenschaften verfügt.

Der Schrubber mit Stiel, egal ob mit Wasseranschluss oder ohne, sollte wenn möglich einen Teleskopstiel verfügen. So kannst du den Stiel passend zu deiner Körpergröße einstellen und vermeidest Rücken schmerzen.

Entscheidest du dich für einen Schrubber ohne Stiel, solltest du darauf achten, dass er gut in der Hand liegt.

Anwendungsbereich

Wie schon erwähnt, kannst du den Schrubber vielseitig zu Hause und im Außenbereich verwenden. Bei der Auswahl für einen Schrubber solltest du dich fragen:

  1. Wo willst du den Schrubber benutzen? Außen oder Innen?
  2. Was für eine Fläche willst du reinigen? Fliesen? Parkett? Laminat? Stein?
  3. Ist die Fläche, die du reinigen willst, groß oder klein?

Wenn du dich zum Reinigen des Bodens entschieden hast, kommt es auf den Boden an. Hast du einen Parkettboden, dann empfiehlt es sich einen Wischlappen um die Bürste zu legen. So vermeidest du, dass die harten Borsten, den Boden beschädigen.

Hast du jedoch Fliesen, dann kannst du den Schrubber auch ohne Wischlappen anwenden.

Möchtest du gezielt in kleineren Flächen Schmutz entfernen, eignet sich der Schrubber ohne Stiel am besten. Reinigst du im Außenbereich, ist der Schrubber mit Wasseranschluss hervorragend geeignet. Da der Schrubber einen Wasseranschluss hat, kannst du dir den lästigen Eimer sparen.

Hier findest du eine Übersicht über den passenden Schrubber zu jedem Bereich:

Bereich Schrubber Typ
Zu Hause mit großer Fläche Schrubber mit Stiel
Zu Hause mit kleiner Fläche Schrubber ohne Stiel
Außenbereich mit großer Fläche Schrubber mit Stiel oder Schrubber mit Wasseranschluss
Außenbereich mit kleiner Fläche Schrubber ohne Stiel oder Schrubber mit Wasseranschluss

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Schrubber

Wie benutze ich einen Schrubber für die nass Reinigung?

Das Benutzen eines Schrubbers ist sehr einfach. Wie auch beim herkömmlichen Bodenwischen mit Wischmopp oder Wischlappen, kannst du ein Wischtuch über die Bürste legen. Alternativ kannst du das Wischtuch auch weglassen.

Wichtige Elemente, um deinen Boden Blitz sauber zu bekommen – sauberes Wasser und das Auswringen des Putzlappens! (Bildquelle: pixabay / Myriam Zilles)

Hier sind sieben Schritte, die du beim Nass Wischen mit dem Schrubber beachten solltest:

  1. Kehre oder sauge groben Schmutz von dem Boden.
  2. Öffne die Fenster, so trocknet der Boden schneller.
  3. Lege dir ein Eimer mit Wasser, einen Wischlappen und falls nötig Reinigungsmittel zurecht.
  4. Tauch den Putzlappen ist Wasser, wring ihn aus und wickel ihn über die Bürste.
  5. Wische mit regelmäßigen Bewegungen über den Boden (Am besten von Raum Ende zur Tür hinaus).
  6. Wasche deinen Wischlappen zwischendurch im Wasser aus. Wechsel das Wasser aus, falls es zu dreckig ist.
  7. Am Ende kannst du das dreckige Wasser in der Toilette entsorgen.

Schmutziges Wasser nicht im Waschbecken, sondern in der Toilette entsorgen. Sonst läufst du Gefahr, dass Haare oder Schmutz den Waschbecken verstopfen.

Wie reinige ich einen Schrubber?

Durch die robusten und harten Borsten am Schrubber wird der Schrubber nicht leicht schmutzig und lässt sich einfach reinigen.

Hat sich grober Dreck in den Borsten verfangen, kannst du es erst mit einem Wischlappen oder Tuch entfernen. Falls immer noch Schmutz zwischen den Borsten ist, empfiehlt es sich die Bürste unter Wasser auszuwaschen und anschließen auszuklopfen. So bekommst du deinen Schrubber wieder sauber.

Welches Zubehör gibt es für einen Schrubber?

Der Schrubber hat nicht ein besonders großes Sortiment an Zubehören. Besitzt du einen Schrubber ohne Stiel, kannst du den Stiel separat kaufen. Ein anderes Zubehör ist ein Wischlappen auch Feudel genannt.

Der Feudel unterscheidet sich zu den gewöhnlichen Wischlappen für flache Bodenreiniger, in seiner Größe und Material. Feudel sind aus Baumwolle und breiter. So kannst du sie bequem um die Bürste wickeln.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.welt.de/reise/nah/article176213151/Schweden-sind-Flachwischer-die-Deutschen-Schrubber.html

[2] https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/balkon-terrasse/holzterrasse-reinigen-und-pflegen-3161

Bildquelle: 123rf.com / costasz

Bewerte diesen Artikel


22 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5