Zuletzt aktualisiert: 26. März 2021

Unsere Vorgehensweise

25Analysierte Produkte

36Stunden investiert

8Studien recherchiert

82Kommentare gesammelt

In den meisten Haushalten ist das altbewährte Bügeleisen oft noch das einzige Werkzeug, um hartnäckige Falten aus der Kleidung zu entfernen. Mittlerweile gibt es aber durchaus Alternativen. Dazu zählen die mobilen und stationären Dampfbürsten, die dir in diesem Beitrag genauer erklärt werden.

Vor allem die platzsparenden und leicht zu bedienenden Dampfbürsten finden immer mehr begeisterte Abnehmer. Aber auch die stationären Geräte, mit größerer Leistung, können eine Überlegung wert sein. Um dir bei deiner Entscheidung zu helfen, haben wir die wichtigsten Informationen zu Dampfbürsten hier übersichtlich dargestellt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mobile Dampfbürsten sind sehr platzsparend und leicht in der Handhabung und glätten dennoch die meisten Falten problemlos.
  • Die wichtigsten Kaufkriterien sind die Leistung in Watt, das Fassungsvermögen des Wassertanks, die Dampfbürste horizontal und vertikal einsetzen zu können und die Aufheizzeit.
  • Für nahezu jedes Budget gibt es ein passendes Produkt. Gute Dampfbürsten für den mobilen Gebrauch sind bereits unter 50 € erhältlich und selbst die leistungsfähigeren stationären Geräte bieten ein solides Preis/Leistungsverhältnis.

Dampfbürsten im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden findest du unsere Favoriten unter den Dampfbürsten. Die Produktbeschreibungen sollen dir dabei helfen, den Auswahlprozess zu vereinfachen.

Die intelligente Dampfbürste: Die Dodocool 2000W

Die Dodocool 2000W ist eine Dampfbürste mit einer Leistung von 2000 Watt und wird somit auch mit hartnäckigen Falten fertig. Der recht große Wassertank mit einer Füllmenge von bis zu 350 ml lässt dich ohne Probleme für über 10 Minuten am Stück arbeiten. Auch die Aufheizzeit ist mit 20 Sekunden sehr kurz. Außerdem besitzt sie ein integriertes LCD-Display, über das sich zwischen den verschiedenen Dampfmodi umschalten lässt.

Der erste Einstellungsmodus ist etwas sanfter, eignet sich aber dennoch um leichte Falten zu entfernen. Der zweite Einstellungsmodus nutzt die ganze Leistung der Dampfbürste optimal, um so auch die gröbsten Falten aus deiner Kleidung verschwinden zu lassen.

Fazit: Durch den großen Wassertank vermindert die Dodocool 2000W die Anzahl an Pausen, die du mit nachfüllen verbringen würdest. Die verschiedenen Dampfmodi sorgen dafür, dass du jedes Kleidungsstück gut behandeln kannst. Selbst stärkerer Faltenwurf ist für diese Dampfbürste kein Problem.

Die elegante Dampfbürste: Die Grundig ST7950


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (21.10.21, 15:17 Uhr), Sonstige Shops (21.10.21, 16:23 Uhr)

Mit einem eleganten Design versucht die Grundig ST7950 zu überzeugen. Die Lackierung in Schwarz mit den dazugehörigen Akzenten in Kupfer machen diese Dampfbürste zu einem Blickfang. Mit 1600 Watt Leistung und einer Aufheizzeit von 35 Sekunden wird sie gut mit Falten fertig. Der Wassertank hat mit einer Füllmenge von 230 ml eine zufriedenstellende Größe.

Die eingebaute Tropf-Stopp-Funktion verhindert mögliche Wasserflecken auf der Bügelwäsche. Dank dieser Funktion kann die Dampfbürste auch für den horizontalen Einsatz verwendet werden. Eine weitere Besonderheit ist die keramikbeschichtete Heizplatte, die ein reibungsfreies Glätten ermöglicht.

Fazit: Falls du Wert auf ein schönes Design in Verbindung mit ausreichender Funktionalität legst, ist die Grundig ST7950 eine mögliche Wahl. Durch die Tropf-Stopp-Funktion ist sowohl ein vertikaler, als auch ein horizontaler Einsatz möglich.

Die sichere Dampfbürste: Die Philips Steam&Go GC365/80

Die Philips Steam&Go GC365/80 ist eine Dampfbürste mit einer geringeren Leistung von 1300 Watt. Der abnehmbare Wassertank fasst nur 70 ml. Hier müsstest du öfter deine Arbeit unterbrechen, um Wasser nachzufüllen. Die Aufheizzeit liegt unter 30 Sekunden und auch das Gewicht von leichten 850 g ist angenehm.

Das Zubehör umfasst einen hitzebeständigen Aufbewahrungsbeutel. Dieser ermöglicht das bequeme und vor allem sichere Verstauen der Dampfbürste. Die SmartFlow Heizplatte soll außerdem sehr schonend im Umgang mit jeder Art von Stoff sein. So wird möglichen Verbrennungen vorgebeugt.

Fazit: Vor allem für Haushalte mit Kindern, oder auch Haustieren, bietet sich diese Dampfbürste an. Bei Nichtgebrauch verschwindet sie einfach im mitgelieferten Aufbewahrungsbeutel und stellt somit keine Gefahr mehr dar. Aufgrund des geringen Gewichts lässt es sich auch lange am Stück noch bequem mit der Dampfbürste arbeiten.

Das Allround-Talent: Die Steam Genie

Die Steam Genie von Russell Hobbs ist eine Dampfbürste mit einer Leistung von 1650 Watt und einer mittleren Aufheizzeit von 45 Sekunden. Der Wassertank fasst 260 ml, was eine ausreichend lange Arbeitszeit ohne Unterbrechungen ermöglicht. Die mitgelieferten drei Aufsätze, machen dieses Modell zu einem wahren Allround-Talent.

Aufsatz Nummer eins ist sehr fein und vor allem für anfälligere Kleidungsstücke geeignet. Der nächste Aufsatz ist speziell für Bettwäsche, Vorhänge und Polstermöbel gedacht und sorgt dort für gute Ergebnisse. Mit dem sogenannten Fusselbürsten-Aufsatz lassen sich selbst hartnäckige Tierhaare oder Fellrückstände aus deiner Kleidung entfernen.

Fazit: Aufgrund der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten eignet sich diese Dampfbürste gut für den Hausgebrauch. Dank der verschiedenen Aufsätze kommt die Steam Genie mit einer Vielzahl an Stoffen zurecht und ist sogar für das Entfernen von Tierhaaren geeignet.

Das Leichtgewicht: Die Grundig ST5550


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (21.10.21, 15:17 Uhr), Sonstige Shops (21.10.21, 16:23 Uhr)

Mit einem Gewicht von nur 700 g ist die Grundig ST5550 ein Leichtgewicht unter den Dampfbürsten. Dieses geringe Gewicht sorgt für eine leichte Bedienung der Bürste, vor allem bei einem längeren Einsatz. Ihre Leistung liegt mit 1000 Watt eher am unteren Ende. Auch die Aufheizzeit ist mit 60 Sekunden etwas länger als bei vielen anderen Modellen. Der Wassertank fällt mit 200 ml Fassungsvermögen jedoch überraschend großzügig aus.

Zusätzlich zur Dampfbürste werden noch eine Aufsteckbürste für dickere Stoffe, sowie ein Becher zum leichteren Befüllen des Wassertanks mitgeliefert. Die Aufsteckbürste eignet sich besonders gut, um dickere Textilien, wie z.B. einen Wollmantel, zu behandeln.

Fazit: Aufgrund der geringeren Leistung von 1000 Watt, eignet sich diese Dampfbürste eher für kleinere Wäschemengen. Dort ist sie aufgrund ihres geringen Gewichts ohne große Anstrengung auch für längere Zeit gut zu führen. Ein nettes Extra sind die Aufsteckbürste und der Becher zum Befüllen.

Die klassische Dampfbürste: Die Ariete 4167


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (21.10.21, 15:17 Uhr), Sonstige Shops (21.10.21, 16:23 Uhr)

Im klassischen Bialetti-Design präsentiert sich die Ariete 4167 Dampfbürste. Die Leistung liegt bei 1200 Watt und der Wassertank besitzt ein Fassungsvermögen von 260 ml. Mithilfe einer Kontrollleuchte am oberen Ende erhält man Auskunft über die Betriebsbereitschaft der Bürste.

Ein unter dem Griff befindlicher Knopf ermöglicht einen konstanten Dampfdurchfluss. So muss nicht dauerhaft ein Knopf gedrückt werden, was den Arbeitsprozess entspannter gestaltet. Die Sohle dieser Dampfbürste ist aus antihaftbeschichtetem Edelstahl gefertigt. Dadurch wird der Stoff beim Bügeln geschont.

Fazit: Wenn du keinen großen Wert auf Zusatzfunktionen oder ein ausgefallenes Design legst, bist du mit der Ariete 4167 Dampfbürste gut beraten. Trotz ihrer minimalistischen Aufmachung besitzt sie alles, was eine gute Dampfbürste ausmacht. Ein weiterer Pluspunkt ist die Sohle aus antihaftbeschichtetem Edelstahl.

Kauf- und Bewertungskriterien für Dampfbürsten

Damit dir die Auswahl einer passenden Dampfbürste leichter fällt, haben wir die wichtigsten Kaufkriterien für dich herausgesucht und diese genauer erläutert.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die verschiedenen Modelle der Dampfbürsten miteinander vergleichen kannst, umfassen:

Leistung

Um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu liefern, spielt die Leistung einer Dampfbürste eine zentrale Rolle. Die Leistung wird bei Dampfbürsten in Watt angegeben und liefert Informationen zur Größe des Heizelements. Auch der Stromverbrauch lässt sich so gut abschätzen. Je nach Größe des gewählten Modells liegt die Leistung zwischen 800 – 1500 Watt bei kleineren Modellen und kann bei größeren Geräten bis zu 2000 Watt betragen.

Für die gelegentliche Nutzung reicht oft das kleinere Modell aus. Solltest du jedoch regelmäßig mit einer Dampfbürste arbeiten, empfiehlt sich die leistungsstarke Variante. Diese wird mit hartnäckigen Falten oder Verschmutzungen besser fertig.

Fassungsvermögen

Solltest du Wert auf eine längere Anwendung legen, benötigst du eine Dampfbürste mit einem entsprechenden Wassertank. Ein Fassungsvermögen von 150ml oder mehr, garantiert eine ausreichend lange Betriebszeit, ohne während der Anwendung Wasser nachfüllen zu müssen.

Reichen dir allerdings ein paar Minuten, um mit deiner Wäsche fertig zu werden, gibt es natürlich auch Dampfbürsten mit einem kleineren Tank. Oft liegt die Füllmenge hier bei 70 – 100ml. Sehr kleine Geräte, die sich vor allem für Reisen eignen, können sogar noch darunter liegen.

Horizontale / Vertikale Anwendung

Die vertikale Anwendung ist mit nahezu jeder Dampfbürste möglich. Hier besteht bei fachgerechter Anwendung keine Gefahr, dass der Wassertank tropfen könnte, oder andere Probleme entstehen.

Allerdings sollte bei einer geplanten horizontalen Verwendung darauf geachtet werden, dass dein Modell z.B. über ein Anti-Leak-Design verfügt. Dieses verhindert das Austreten von Wasser, sollte das Gerät einen bestimmten Neigungswinkel überschreiten. Dadurch können auch Polstermöbel gut mit einer Dampfbürste behandelt werden.

Aufheizzeit

Damit keine Verzögerung bei der Verwendung deiner Dampfbürste entsteht, solltest du dich über die benötigte Aufheizzeit informieren. Diese liegt bei vielen Modellen im Bereich von 15 – 30 Sekunden, kann aber auch bis zu einer Minute betragen.

Geeignete Stoffe

Hiermit ist vor allem die Dicke der zu behandelten Stoffe gemeint. Viele aktuelle Dampfbürsten kommen sowohl mit dünnen, mittleren als auch dickeren Stoffen zurecht. Allerdings könnten ältere bzw. leistungsschwächere Modelle, mit gewissen Stoffen ihre Schwierigkeiten bekommen.

Gewicht

Solltest du deine Dampfbürste auch unterwegs einsetzen wollen, empfiehlt sich auf das Gewicht zu achten. Dieses liegt in der Regel zwischen 700 g und 1,8 kg.

Vor allem Geräte mit einem größeren Fassungsvermögen, sind aufgrund des dadurch erhöhten Gesamtgewichts, dafür eher ungeeignet.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Dampfbürste ausführlich beantwortet

Nachfolgend findest du einige zentrale Fragen, die du dir bei der Suche nach der passenden Dampfbürste stellen könntest. Damit dir die Beantwortung nicht zu schwerfällt, haben wir uns für dich schon einmal damit auseinandergesetzt.

Was ist eine Dampfbürste?

Eine Dampfbürste ist ein Gerät zum einfachen Entfernen von Falten an verschiedenen Stoffen sowie Kleidungsstücken. Der heiße Wasserdampf dringt dabei tief in den zu behandelnden Stoff ein und entspannt dadurch die Fasern.

Welche Arten von Dampfbürsten gibt es?

Die meisten Haushalte interessieren sich wohl für die handliche Variante der Dampfbürste. Allerdings gibt es auch sogenannte stationäre Dampfbürsten, die sich in den Maßen deutlich von den reisetauglichen Geräten unterscheiden.

Dampfbürste

Ein Bügeleisen samt Bügelbrett finden wohl kaum Platz im Reisekoffer. (Bildquelle: Karolina Grabowska/ Pexels)

Das Hauptmerkmal der für den Handbetrieb entworfenen Dampfbürste liegt in ihrem geringen Gewicht und der einfachen Bedienung. Zudem beträgt die Aufheizzeit oftmals nur wenige Sekunden. Aufgrund dieser Eigenschaften eignet sie sich bestens für den schnellen Gebrauch, sogar auf Reisen.

Eine stationäre Dampfbürste zeichnet sich durch die hohe Leistung und die lange Betriebsdauer aus. Mit solch einem Gerät lassen sich auch größere Wäschemengen mit geringem Aufwand glätten. Allerdings nimmt eine stationäre Dampfbürste viel Platz ein und ist nicht für den mobilen Gebrauch konzipiert.

Was kostet eine Dampfbürste?

Der Preis einer Dampfbürste orientiert sich vor allem an der Ausführung, den Funktionen und dem mitgelieferten Zubehör. Handliche Geräte liegen in einer Preisspanne von 10 € – 200 €. Stationäre Dampfbürsten können sogar über 300 € kosten.

Solltest du eine Dampfbürste für den nächsten Urlaub suchen, muss es dafür nicht das Modell aus dem höchsten Preissegment sein. Hier bewegt man sich oft im Bereich von 30-50 €. Zusatzfunktionen, wie verschiedene Einstellungsmöglichkeiten oder ein LCD-Display, erhöhen den Preis.

Ähnlich sieht es bei den stationären Dampfbürsten aus. Ein preiswertes Modell kostet unter 70 € und erfüllt seine Aufgabe zufriedenstellend. Eine hohe Leistung, ein größerer Wassertank, oder auch das gewählte Material, lassen den Preis steigen.

Was sind die Vorteile/Nachteile einer Dampfbürste gegenüber einem Bügeleisen?

Der größte Vorteil der Dampfbürste gegenüber dem Bügeleisen, liegt wohl im einfachen Gebrauch. Auch die schnelle Betriebsbereitschaft ist ein großer Pluspunkt. Weitere wichtige Vor- und Nachteile, sind in der folgenden Tabelle übersichtlich dargestellt.

Vorteile
  • Sehr handlich und leicht zu bedienen
  • Kurze Aufheizzeit (wenige Sekunden)
  • Gute Ergebnisse bei leichten Falten
  • Auf jegliche Art von Stoffen anwendbar
  • Tötet geruchsverursachende Bakterien ab
Nachteile
  • Stationäre Dampfbürsten nehmen viel Platz ein
  • Geringe Betriebsdauer (je nach Größe des Wassertanks)
  • Leistung bei mobilen Dampfbürsten nicht hoch genug für starke Falten

Wie man der Tabelle entnehmen kann, stellt die Dampfbürste, sowohl für den schnellen Einsatz unterwegs, als auch für den stationären Einsatz zu Hause, eine gute Investition dar.

Was lässt sich mit einer Dampfbürste reinigen?

Grundsätzlich ist jeder Stoff für die Reinigung mit einer Dampfbürste geeignet. Je nach Stärke des Faltenwurfs und der Dicke des Stoffs, kann die Leistung jedoch manchmal nicht ausreichen, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

Fazit

Um während eines Urlaubs oder in den eigenen vier Wänden kleinere Wäschemengen zu glätten, eignet sich die mobile Dampfbürste gut. Aufgrund der platzsparenden Maße und der Option, sogar mit Akku betrieben zu werden, hast du keine Probleme mit solch einem Gerät. Die kurze Aufheizzeit spricht ebenfalls für die mobile Dampfbürste.

Sollten vorrangig größere Wäschemengen behandelt werden, gibt es die Option eine stationäre Dampfbürste zu erwerben. Diese besitzt einen größeren Wassertank und häufig eine höhere Leistung als die mobile Variante.

Dadurch erhöht sich die Betriebszeit und Effektivität dieser Dampfbürste. Allerdings ist die Verwendung einer stationären Dampfbürste aufgrund ihrer Größe und des Gewichts nur an ihrem festen Platz möglich.

Bildquelle: Anton Estrada / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte