Du musst große Flächen in kurzer Zeit reinigen? Dann solltest du dir mal Kehrmaschinen genauer anschauen. Denn mit einer Kehrmaschine kannst du sehr schnell und effizient große Räume reinigen. Besonders Laden und Restaurant Besitzer sind überzeugt. Aber welche verschiedenen Arten gibt es eigentlich und welche Kriterien solltest du beim Kauf berücksichtigen?

In unserem Kehrmaschinen Test 2019 stellen wir dir die besten und aktuellsten Kehrmaschinen im Detail vor. Zudem informieren wir dich über die Funktionsweise und wir geben dir hilfreiche Tipps. Egal ob du dich für eine Handkehrmaschine, Akkukehrmaschine oder eine Benzinkehrmaschine interessierst, bei uns findest du die besten Kehrmaschinen auf dem Markt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Kehrmaschinen ermöglichen es dir, Flächen bis zu fünfmal schneller zu reinigen als mit dem Kehrbesen. Durch die einfache Bedienung und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten macht die Putzarbeit Spaß.
  • Grundsätzlich wird zwischen Handkehrmaschinen, Akkukehrmaschinen und Benzinkehrmaschinen unterschieden. Handkehrmaschinen werden manuell betrieben.
  • Handkehrmaschinen eigenen sich vor allem für den Eigenbedarf. Die leistungsstärkeren Akku- und Benzinkehrmaschinen finden vor allem in der Industrie Anwendung.

Kehrmaschine Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Kehrmaschine mit zwei Seitenbesen

Die Markenkehrmaschine „S650“ vom Hersteller Kärcher kann als Handkehrmaschine nicht nur mit dem Preis, sondern auch durch ihre Leistung in der Reinigung von gröberen Verschmutzungen überzeugen.

Redaktionelle Einschätzung

Typ / Flächenleistung / Antrieb

Bei der Kärcher „S650“ Handkehrmaschine handelt es sich um eine Handkehrmaschine. Ihr Antrieb ist manuell und wird durch das Anschieben des Schubbügels in Kraft gesetzt. Mit einer Flächenleistung von 1800m²/h können mittelgroße Flächen optimal gereinigt werden.

Wie alle Handkehrmaschinen wird auch die Kärcher „S650“ manuell betrieben. Das hat für dich den konkreten Vorteil, dass du weder Benzin noch Strom benötigst um dein Gerät startklar zu machen. Du kannst einfach jederzeit mit dem Kehren loslegen und musst keine weiteren Kosten für das Aufladen des Akkus oder das Benzin miteinberechnen.

Die Flächenleistung ist dadurch aber auch geringer als bei motorbetriebenen Geräten. Benötigst du das Gerät aber nur für mittelgroße Flächen, musst du dir keine Gedanken um die Flächenleistung von 1800m²/h machen. Die Kärcher „S650“ schafft das nämlich mit links.

Arbeitsbreite / Anzahl der Seitenbesen

Die Kehrmaschine ist mir einer Kehrbreite von 65cm und zwei Seitenbesen ausgestattet.

Konkret bedeutet das, dass sich das Produkt sehr gut für dich eignet, wenn du mittelgroße Flächen oder Enge Wege reinigen möchtest. Durch die Kehrbreite von 55 cm und nur einem Tellerbesen kannst du trotzdem Problemlos Kanten sauber machen und kommst gleichzeitig keinem Fußgänger wie mit mach einem anderen großen Produkt in die Quere.

Auffangbehälter

Der einfach entnehmbare Auffangbehälter besitzt ein Volumen von 16l und steht kann selbst stehen ohne dass Kehrgut entfällt.

Der Behälter ist im Vergleich zu anderen Geräten eher klein. Ist das Gerät über eine längere Zeitspanne im Einsatz muss man damit rechnen, es des Öfteren zu entleeren.

Gewicht / höhenverstellbarer Bügel/ Abmessungen

Die Kärcher „S650“ Hankehrmaschine wiegt 11kg bei einer Größe von 602 x 538 x 215 mm. Im Vergleich zu anderen Handkehrmaschinen ist dieses Modell sehr kompakt und verfügt trotzdem über eine große Kehrbreite und Flächenleistung.

Solltest du besonders Wert auf eine sehr kompakte Unterbringung der Kehrmaschine legen, ist dieses Gerät ideal für dich. Denn neben den Maßen und dem Gewicht überzeugt auch der höhenverstellbare Bügel, der sich auch einfach zusammenklappen lässt. Des Weiteren kann diese Kehrmaschine auch hochkant aufgestellt werden, weshalb sie sehr platzsparend ist.

Kundenbewertungen

Zusammenfassung

Die Kärcher „S650“ Hankehrmaschine konnte mit positiven Bewertungen von 78% aller Rezensenten im Internet, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen, sehr gut abschneiden.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Das Gerät nimmt Sand, Blätter und kleine Zweige sorgfältig auf
  • Das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis
  • Das ansprechende Design

Diese Kehrmaschine ist ideal für den Eigenbedarf. Sie nimmt nicht nur einfachen Schmutz auf, sondern kann Gröberes reinigen, wie z.B. kleine Zweige. Die Flächenleistung und Reinigungsleistung sind, wenn man den besonders günstigen Preis berücksichtigt, überragend.

Die Kehrmaschine verfügt über eine solide Leistung und wird dich überzeugen können, wenn dir die oben genannten Punkte wichtig sind.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, haben dieses Produkt aktuell rund 11% aller Rezensionen bewertet.

Rezensenten beanstanden vor allem folgende Punkte:

  • Einige Geräte wurden unvollständig ausgeliefert, so fehlten sehr oft die Schrauben
  • Die Ecken konnten bauartbedingt nicht gereinigt werden
  • Bei Höhenunterschieden, wie Kopfsteinpflastern musste mehrmals über die Fläche gefahren werden, um den Schmutz vollständig zu beseitigen

Durch die eckige Kehrmaschinenbauweise, ist eine Reinigung von Ecken oft nicht mit der gewünschten Gründlichkeit zu verrichten. Dies liegt nicht an dem Gerät selbst, sondern eben an der Art üblicher Handkehrmaschinenbauweise.

Das Problem ‚Höhenunterschied‘ solltest du dir aber genauer anschauen. Überlege dir für welche Oberflächen, du die Handkehrmaschine benötigst. Dieses Modell überzeugt auf vor allem auf glatten Oberflächen. Musst du aber oft Flächen mit Höhenunterschieden reinigen, wie z.B. ein Kopfsteinpflaster empfehlen wir dir ein stärkeres Gerät mit einer härteren Borstenbeschaffenheit um auch an diesen Schmutz zu entfernen.

“FAQ”
Eignet sich diese Kehrmaschine für Kopfsteinpflaster?

Nein.

Generell ist diese Kehrmaschine nicht für die Reinigung von Kopfsteinpflastern konzipiert. Trotzdem kann man sie auf dieser Fläche nutzten. Die Kehrmaschine wird die Fläche reinigen, allerdings auf Grund ihrer Beschaffenheit, nicht so gründlich wie so manch eine andere Kehrmaschine.

Lässt sich der Seitenbesen hochklappen?

Nein.

Der Seitenbesen ist fest an die Kehrmaschine geschraubt und lässt sich nicht verstellen. Deshalb dreht er sich bei Gebrauch des Geräts auch immer mit.

Kann mit der Kärcher „S650“ Handkehrmaschine Schnee gekehrt werden?

Nein.

Dieses Gerät ist nicht dafür geeignet. Dies liegt allein schon an dem kleinen Auffangbehälter mit nur 16l.

Wird die Kehrmaschine vollständig montiert geliefert?

Nein.

Die Kehrmaschine wird teilmontiert geliefert. Den Schubbügel und die Bürsten musst du nachträglich anschrauben. Die Montage ist sehr einfach und erfordert nur wenige Minuten.

Die Kehrmaschine mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Güde „GKM 700“ Handkehrmaschine wird manuell betrieben. Mit 2 Seitenbürsten, einer Kehrfläche von 70cm und der Flächenleistung von 2000m²/h handelt es sich hier um eine solide Kehrgutmaschine, die auch durch einen guten Preis überzeugen kann.

Redaktionelle Einschätzung

Typ / Flächenleistung / Antrieb

Die Handkehrmaschine „GKM 700“ von Güde wird manuell betrieben. Es fallen keine zusätzlichen Kosten für Strom oder Benzin an. Auch die sehr große Flächenleistung von 2800m²/h kann sich sehen lassen.

Die Güde „GKM 700“ wird wie alle Handkehrmaschinen manuell betrieben. Für dich bedeutet das konkret, dass weder Benzin noch Strom benötigt werden um die Kehrmaschine startklar zu machen. Du kannst einfach jederzeit mit dem Kehren loslegen und nach dem Kauf der Kehrmaschine fallen auch keine weiteren Kosten für dich an.

Die Flächenleistung ist bei diesem manuell betriebenen Gerät mit 2000m² in der Stunde eher groß. Du kannst also mittegroße Flächen mit dieser Kehrmaschine durchaus den Kampf ansagen.

Arbeitsbreite / Anzahl der Seitenbesen

Die Kehrbreite beträgt bei dieser Kehrmaschine 70cm. Außerdem verfügt das Modell über zwei Seitenbesen.

Die 70cm Kehrbreite sind solide für mittelgroße Flächen und die 2 Seitenbesen reinigen den Kantenschmutz gleich in zweifacher Ausführung.

Auffangbehälter

Das Kehrbehältervolumen ist bei diesem Modell mit nur 14l eher klein.

Im Vergleich zu anderen Modellen hat die Güde „GKM 700“ das kleinste Kehrbehältervolumen mit nur 14l. Bedenkt man die Kehrbreite von 70cm und die Flächenleistung von soliden 2000m²/h ist das Volumen etwas klein geraten.

Gewicht / höhenverstellbarer Bügel/ Abmessungen

Die Güde „GKM 700“ Handkehrmaschine wiegt 10,1kg bei einer Größe von 600 x 220 x 680 mm.  

Damit gehört sie zu den mittelgroßen Kehrmaschinen. Mit 10,1kg ist die Kehrmaschine sehr leicht und wird deinen Rücken schonen.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 49% aller Rezensenten im Internet die Güde „GKM 700“ Handkehrmaschine positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Das sehr leichte Gewicht
  • Das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis
  • Der Borsten-Anpressdruck ist höhenverstellbar
  • Die schnelle Montage

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis und das leichte Gewicht der Kehrmaschine. Die schnelle Montage ist ein weiterer Vorteil mit dem aber auch viele andere vormontierte Kehrmaschinen aufwarten können.

Wenn dir diese Punkte wichtig sind, wirst du mit der Güde „GKM 700“ Handkehrmaschine zufrieden sein!

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 43% aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Das kleine Kehrbehältervolumen
  • Die Kehrmaschine versagt auf unebenen Flächen
  • Eher für trockenen als nassen Schmutz geeignet

Im unserem Kehrmaschinenvergleich hat diese Kehrmaschine das kleinste Kehrbehältervolumen mit nur 14l. Das bedeutet konkret für dich, dass du den Behälter bei längerem Gebrauch der Maschine des Öfteren entleeren musst.

Du musst dir aber im Klaren darüber sein, für welche Fläche du diese Kehrmaschine benötigst. Bei der wöchentlichen Kehrwoche wird das geringe Kehrvolumen, wohl keine allzu große Rolle für dich spielen. Willst du aber große Flächen wie Hallen oder Höfe mit dieser Kehrmaschine reinigen, kann das Kehrbehältervolumen durchaus ein wichtiges Kriterium gegen den Kauf dieser Kehrmaschine sein.

“FAQ”
Eignet sich diese Kehrmaschine zum Aufnehmen von Staub in Hallen?

Nein.

Es handelt sich um eine Kehrmaschine und nicht um einen Staubsauger. Das Gerät kann Feinstaub aufnehmen, aber wird aber die Leistung eines Staubsaugers nicht ersetzen. Das Gerät ist dazu konzipiert zu kehren.

Die beste Kehrmaschine für breite Wege

Die  Syntrox Germany „Chef Cleaner KM-80“ ist eine Handkehrmaschine, die mit Sicherheit zu den besten Modellen auf dem Markt gezählt werden.

Sie kann durch ihre Flächenleistung und das gute Preis-Leistungsverhältnis überzeugen.

Redaktionelle Einschätzung

Typ / Flächenleistung / Antrieb

Der „Chef Cleaner KM-80“ von Hersteller Syntrox Germany überzeugt durch eine Flächenleistung von 3200m²/h. Auch die Kehrbreite dieser manuell betriebenen Handkehrmaschine kann mit 80cm überzeugen. Dieses Modell eignet sich demnach sehr gut für größere Flächen.

Handkehrmaschinen werden manuell betrieben. So auch der Syntrox Germany „Chef Cleaner KM-80“. Für dich hat das den Vorteil, dass du weder Benzin noch Strom benötigst um dein Gerät startklar zu machen. Du kannst einfach jederzeit loskehren und es fallen auch keine weiteren Kosten für das Aufladen des Akkus oder das Benzin an.

Dieses Modell eignet sich ideal zum Reinigen von sehr großen Flächen. In unserem Test hat dieses Modell die größte Flächenleistung mit 3200m²/h. Benötigst du die Maschine also für mehr als nur zum Entlangkehren des Bürgersteigs kann dieses Modell eine Alternative für dich sein.

Arbeitsbreite / Anzahl der Seitenbesen

Die Kehrbreite dieser Kehrmaschine liegt bei 80cm. Insgesamt hat das Modell 2 Bürsten an den Seiten.

Im Vergleich zu anderen Kehrmaschinen kann dieses Produkt auch mit der größten Kehrbreite von 80cm auffahren. Das bedingt unter anderem die große Flächenleistung. Außerdem verstärken zwei Seitenbürsten den Effekt.

Auffangbehälter

Der integrierte und entnehmbare Auffangbehälter überzeugt mit einem Volumen von 40l.

Dieser Behälter gehört zu den größeren im Kehrmaschinenvergleich. Das Volumen ist aber auch notwendig, denn die größere Kehrbreite benötigt natürlich auch ein Auffangbehälter mit entsprechenden Kehrvolumen.

Gewicht / höhenverstellbarer Bügel/ Abmessungen

Der „Chef Cleaner KM-80“ von Hersteller Syntrox Germany wiegt 13kg. Der Schubbügel lässt sich verstellen und überzeugt mit einem sehr komfortablen Handgriff.

Mit 13kg gehört das Modell zu den schwereren, allerdings ist auch dieses Gewicht durchaus zu stemmen. Der Schubbügel ist höhenverstellbar und vermeidet so unnötige Rückenschmerzen

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 80% aller Rezensenten im Internet die Syntrox Germany „Chef Cleaner KM-80“ Handkehrmaschine positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Beseitigt vor allem Laub sehr gut
  • Das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis
  • Das Gerät ist sehr leise
  • Das Kehrbehältervolumen

Dieses Gerät erhält immer wieder positive Kommentare von Rezensenten zu dem Thema Laubbeseitigung. Sobald man die richtige Höhe für das Gerät eingestellt hat, arbeitet dieses Einwandfrei und punktet wo viele andere Kehrmaschinen versagen – beim Thema Laubbeseitigung.

Legst du vor allem auf die oben genannten Punkte großen Wert wird dieses Modell dich nicht enttäuschen!

20% aller Rezensionen bewerten die Syntrox Germany „Chef Cleaner KM-80“ aktuell negativ, das heißt konkret mit einem oder zwei Sternen.

Negativ angemerkt werden dabei die Eigenschaften:

  • Zur Idealen Nutzung muss der richtig Anpressdruck eingestellt werden
  • Kehrbehälter lässt sich nur schwer wieder einsetzten
  • Unhandlich

Vor allem das Thema Höheneinstellung der Seitenbürsten, wird immer wieder von Rezensenten kommentiert. Das Problem ist hier, dass die Höheneinstellung um ein der  Bodenfläche angepasstes Kehrergebnis zu erlangen, nicht ganz einfach einzustellen ist. Mit ein bisschen Übung kriegt man es dann doch hin und schafft es seinen Hof nicht nur von Feinartikeln, sondern auch vom unliebsamen Laub zu säubern.

Des Weiteren wird die Unhandlichkeit und das Einsetzten des Kehrgutbehälters bemängelt.

Sollten diese Punkte dir aber weniger wichtig sein, steht dem Kauf der Syntrox Germany „Chef Cleaner KM-80“ Handkehrmaschine nichts mehr im Weg.

“FAQ”
Eignet sich das Modell zur Beseitigung von Schnee?

Nein.

Der „Chef-Cleaner KM-80“ ist nicht zur Schneeschippen geeignet. Das Modell wurde nicht dafür konzipiert. Allerdings kann die Maschine sehr kleine Mengen aufkehren.

Sind Ersatzteile für dieses Modell erhältlich?

Ja.

Für Ersatzteile muss man sich direkt an den Hersteller wenden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Kehrmaschine kaufst

Welche Art von Kehrmaschine eignet sich für mich?

Grundsätzlich musst du dir darüber im Klaren werden, um was für eine Verschmutzung es sich handelt und wie groß die zu reinigende Fläche ist.

Als Faustregel kannst du dir merken: Benötigst du eine Kehrmaschine für den Eigenbedarf, ist ein manuelles Kehrsystem in den meisten Fällen ausreichend. Benötigst du die Kehrmaschine, um sehr große Flächen zu reinigen oder um sehr hartnäckigen oder groben Schmutz zu beseitigen, kann sich die Anschaffung einer Akku- oder Benzinkehrmaschine durchaus lohnen.

Welche Vorteile hat ein Kehrgerät gegenüber dem Kehren mit dem Besen?

Kehrmaschinen haben viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Kehrbesen:: egal ob Akku – oder Dampfbesen.. So erledigen sie die Arbeit je nach Modell bis zu fünfmal schneller als ein Kehrbesen und können ebenfalls durch ihre Reinigungs- und Flächenleistung überzeugen.

Zusammengefasst bietet die Kehrmaschine gegenüber dem Kehrbesen folgende nennenswerte Vorteile:

  • Schnelle und einfache Reinigung großer Flächen
  • Unterbrechungsfreier Einsatz
  • Einfache Bedienung
  • Mulifunktionalität
  • Varianz
  • Platzsparende Unterbringung

Schnelle und einfache Reinigung großer Flächen

Mit einer Kehrmaschine bewältigst du verschmutzte Flächen bis zu fünfmal schneller als mit herkömmlichen Kehrbesen und Kehrschaufeln. Vor allem auf großen Flächen können Kehrmaschinen ihr Können unter Beweis stellen. Während die Arbeit mit dem Kehrbesen besonders bei großen Flächen Kraftaufwand erfordert, erledigt die Kehrmaschine diese Aufgaben für dich.

Unterbrechungsfreier Einsatz

Kehrmaschinen schieben den Schmutz nicht einfach vor sich her. Der Schmutz wird in einen Auffangbehälter befördert, welcher je nach Volumen einen längeren Einsatz ermöglicht. Es reicht also den Schmutz in größeren Abständen zu entleeren.

Einfache Bedienung

Kehrmaschinen ermöglichen einfaches Kehren ohne jeglichen Kraftaufwand. Außerdem muss die Arbeit nicht, wie mit einem Kehrbesen, durch mühsames Bücken zum Aufkehren von Grob- oder Feinschmutz mit einer Kehrschaufel, unterbrochen werden. Dein Rücken wird es dir danken.

Multifunktionalität

Kehrbesen sind Schnee hilflos ausgeliefert – nicht so Kehrmaschinen. Viele Modelle werden direkt mit einem Schneeschild geliefert und ersetzten somit auch Schneeschaufeln. Die multifunktionale Einsetzbarkeit dieser Reinigungsgeräte ermöglicht dir also nicht nur einen von Laub und Grobschmutz befreiten Gehweg, sondern garantiert dir auch einfaches Freischaufeln deiner Einfahrt in kalten Wintertagen.

Varianz

Ob umweltfreundliche Handkehrmaschinen, Benzinkehrmaschinen, Straßenkehrmaschinen oder LKW-Kehrmaschinen – Kehrmaschinen sind heute in allen möglichen Ausführungen erhältlich. Die große Auswahl an Kehrmaschinen ermöglich es dir, eine auf deine individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Kehrmaschine zu erwerben.

Platzsparende Unterbringung

Kehrmaschinen können nach der Benutzung einfach und kompakt verpackt werden. Die meisten Modelle verfügen über einen zusammenklappbaren Schubbügel, welcher eine platzsparende Unterbringung ermöglicht.

Was kostet ein Kehrgerät?

Kehrmaschinen gibt es in allen Preisklassen. Die günstigeren Modelle für den Privatgebrauch sind bereits ab 70 Euro erhältlich. Nach oben hin sind den Preisen für Kehrmaschinen keine Grenzen gesetzt.

Professionelle Kehrmaschinen können bereits im dreistelligen Bereich erworben werden, wohingegen du den Kauf industrieller Kehrmaschinen, die sich sogar im vierstelligen Bereich bewegen können, nur erwägen solltest, wenn du mit der Kehrmaschine einem Gewerbe nachgehst.

Alles in allem finden wir, dass diese Preise für Kehrmaschinen gut vertretbar sind, wenn du relativ häufig Kehrarbeiten nachgehen musst.

kehrmaschine

Die günstigsten Kehrmaschinen bekommst du ab 70 Euro. Professionelle Kehrmaschinen bekommst du erst ab einem dreistelligen Bereich.

Manuelle Handkehrmaschinen starten ab 60 Euro und sind damit eine wirklich preiswerte Möglichkeit, den Arbeitsaufwand der wöchentlichen Kehrwoche zu verringern. Für Akkukehrmaschinen sind je nach Händler mit einem niedrigen dreistelligen Betrag zu rechnen. Während die Benzinkehrmaschine erst ab 350 Euro erworben werden können.

Damit stellen Benzinkehrmaschinen zwar eine kostspieligere Anschaffung dar, gleichzeitig verfügen diese Modelle aber über ein bessere Reinigungs- und Flächenleistung als manuelle Bodenreinigungsgeräte. Selbstfahrende Kehrmaschinen eigenen sich vor allem für professionelle Industriearbeiten. Diese Profi-Geräte kannst du derzeit ab 800 Euro erstehen, das Ende ist hier aber offen.

Typ Preis
Handkehrmaschine ca. 60- 200 €
Akkukehrmaschine ca. 100 €
Benzinkehrmaschine ab 350 €
Selbstfahrende Kehrmaschine ab 800 €

Manuelle Handkehrmaschinen bekommst du ab 70 Euro, für hochwertigere Akku- oder Benzinreinigungsgeräte musst du aber mit einem dreistelligen Betrag rechnen. Die besten Geräte für den Eigenbedarf sind für um die 140 Euro erhältlich, die meisten Profi-Geräte kannst du derzeit ab 400 Euro erstehen.

Wo kann ich eine Kehrmaschine kaufen?

Kehrmaschinen für den Eigenbedarf werden mehrheitlich in Fachläden und Baumärkten zum Verkauf angeboten. In den letzten Jahren ist jedoch der Kauf über das Internet für Konsumenten immer attraktiver geworden, da dort die Auswahl größer ist.

Dagegen werden professionelle Kehrmaschinen immer noch offline gekauft oder gemietet. Aber auch diese Bodenreinigungsgeräte werden immer öfter im Netz gehandelt.

Nach unseren Recherchen werden im Internet die meisten Kehrmaschinen in Deutschland derzeit über die folgenden Shops verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • Real
  • Obi
  • Bauhaus
  • Kärcher

Alle Kehrmaschinen, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen, sodass du gleich zuschlagen kannst, wenn du ein Gerät gefunden hast, das dir zusagt.

Kann ich eine Kehrmaschine auch mieten?

Ja, du kannst eine Kehrmaschine auch mieten. Besonders in deutschen Großstädten ist das Angebot groß.

Hierbei handelt es sich mehrheitlich um professionelle Kehrmaschinen, die für die Reinigung von sehr hartnäckigem Schmutz konzipiert sind. Während Kehrmaschinen für den Eigenbedarf meist an hartnäckigen Verschmutzung scheitern, reinigen professionelle Kehrmaschinen nicht nur gründlicher, sondern auch größere Flächen.

Die Anschaffung solcher Kehrmaschinen ist meist sehr teuer. Benötigst du die Kehrmaschine nur für einen kurzen Zeitraum, kann es sich durchaus lohnen die Kehrmaschine zu mieten, anstatt sie zu kaufen.

Kehrwischer-Professionell

Wenn du große Flächen reinigen möchtest, die besonders groben oder hartnäckigen Schmutz aufweisen, lohnt sich die Miete eines großen Kehrwischers mit großen und stabilen Borsten für den Boden. (Foto: webandi / pixabay.com)

Entscheidung: Welche Arten von Kehrmaschinen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann zwischen drei verschiedenen Typen von Kehrmaschinen unterschieden werden:

  • Handkehrmaschinen
  • Akkukehrmaschinen
  • Benzinkehrmaschinen

Bei jedem dieser Typen ist der Funktionsprozess etwas anders, was jeweils individuelle Vorteile und Nachteile mit sich bringt.

Abhängig davon, wie groß die zu reinigende Fläche ist und welche Art von Verschmutzung gereinigt werden soll, eignet sich eine andere Art von Kehrmaschine am besten für dich. Wir möchten dir im folgenden Abschnitt dabei helfen, herauszufinden, welche Art von Kehrmaschine sich am besten für dich eignet.

Dazu stellen wir dir alle oben genannten Arten von Reinigungsmaschinen vor und stellen übersichtlich dar, worin jeweils ihre Vorteile und Nachteile liegen.

Wie funktioniert eine Handkehrmaschine und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Als Kehrmaschinenklassiker ist die Handkehrmaschine ideal für den Privatgebrauch geeignet. Einzig durch Muskelkraft angetrieben, ist sie die umweltfreundlichste Kehrmaschine.

Die manuelle Handkehrmaschine gilt als Klassiker der Kehrmaschinen. Sie ist in der in der Regel mit einem mechanischen Aufnahmesystem ausgestattet und wird durch Muskelkraft betrieben. Als erste Weiterentwicklung des Kehrbesens wurde sie lediglich um eine drehende Borstenwalze und einen Auffangbehälter erweitert.

Mittlerweile wurden die Mechanik der Handkehrmaschine immer mehr verfeinert. Neben Borstenwalzen sind nun auch Modelle mit rotierenden Tellerbürsten erhältlich.

Per Definition zeichnen sich manuelle Kehrmaschinen durch einen anschiebbaren Schubbügel aus. Der Schubbügel ist darüber hinaus höhenverstellbar, was den Vorteil hat, dass eine lange Bedienung der Kehrmaschine ohne anschließende Rückenprobleme für den Benutzer möglich ist.

Vorteile
  • Umweltfreundlich
  • Preisgünstig
  • Leicht
Nachteile
  • Weniger Flächenleistung als Benzin- oder Akkukehrmaschinen
  • Scheitert an hartnäckigen Verschmutzungen

Handkehrmaschinen eigenen sich ideal für den Eigenbedarf. Sie bewältigen kleine bis mittelgroße Flächen (1.500 bis 3.500 Quadratmeter pro Stunde) und sind günstig in der Anschaffung. Je nach Modell und Bodenbeschaffenheit meistern sie problemlos gepflasterte Gehwege, Beton und Kieselsteine. Viele Handkehrgeräte müssen aber bei der Reinigung von hartnäckigem Schmutz, wie nassem Laub, passen.

Wie funktioniert eine Akkukehrmaschine und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Akkukehrmaschinen sind motorbetriebene Kehrmaschinen. Dadurch sind sie leistungsstärker als Handkehrmaschinen und kommen im Gegensatz zu Benzinkehrmaschinen ohne Kraftstoff aus.

Die Akkukehrmaschine hat den Vorteil, dass sie ohne Kraftstoff auskommt und trotzdem von einem akkubetriebenen Motor angetrieben werden. Mit einer Flächenleistung von 2000 bis 3000 Quadratmeter pro Stunde ist die Akkukehrmaschine nicht nur leistungsstärker als Handkehrmaschinen, sondern vermag in vielen Fällen auch hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen. Preislich ist die Akkukehrmaschine nur geringfügig teurer als der klassisch manuelle Kehrer.

Vorteile
  • Leistungsstärker als Handkehrmaschinen
  • Kein Kraftstoff erforderlich
  • Preis-Leistungsverhältnis
Nachteile
  • Akkulaufzeit
  • Akku-Aufladung

Ein Nachteil ist dagegen die Akkulaufzeit. Diese liegt zwischen 40 bis 90 Minuten je nach Modell. Die Ladezeit beträgt zwischen fünf bis neun Stunden. Deshalb eignet sich die Akkukehrmaschine auch eher für den gelegentlichen Privatgebrauch.

Wie funktioniert eine Benzinkehrmaschine und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Für professionelle Reinigungen eignet sich die Benzinkehrmaschine. Durch ihren Motor ist sie die leistungsstärkste Kehrmaschine im Vergleich.

Benzinkehrmaschinen beziehungsweise Motorkehrmaschinen sind aufgrund ihres kraftvollen Motors die stärksten Kehrmaschinen mit der größten Flächenleistung. Sie befinden sich in der höheren Preisklasse der Kehrmaschinen und beginnen bei circa 400 Euro. Viele Benzinkehrmaschinen verfügen über einen Vor- und einen Rückwärtsgang zum Manövrieren.

Der Auffangbehälter ist mit 30 bis 60 Liter größer als bei Handkehrmaschinen und nimmt sowohl hartnäckigen Schmutz, feuchtes Laub und Schnee auf.

Ein weiteres Extra: Das für viele Modelle mitgelieferte Schneeschild, welches mühsames Schneeschippen vereinfacht und die Kehrmaschine in einen Schneeschieber verwandelt.

Vorteile
  • Leistungsstärkste Kehrmaschine im Vergleich
  • Reinigung großer Flächen
  • Durch das Schneeschild auch im Winter einsetzbar
  • Vor- und Rückwärtsgang
Nachteile
  • Hohe Anschaffungskosten
  • Schwer
  • Anfälliger für Reperaturarbeiten
  • Abhängigkeit von Kraftstoff

Ein Nachteil von Benzinkehrmaschinen ist dagegen das Gewicht. Denn im Gegensatz zu Hand- und Akkukehrmaschinen verfügt die Benzinkehrmaschine neben einem Motor auch über einen Benzintank. Außerdem ist die Benzinkehrmaschine durch ihre komplexe Mechanik anfälliger für Reparaturarbeiten.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kehrmaschinen vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Kehrmaschinen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen, zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Gerät für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Flächenleistung
  • Antrieb
  • Arbeitsbreite
  • Auffangbehälter
  • Gewicht
  • Bodenbeschaffenheit
  • Höhenverstellbarer Bügel

In den nachfolgenden Absätzen kannst du dich darüber informieren, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat.

Flächenleistung

Die Flächenreinigungsleistung ist zweifelsohne das wichtigste Kriterium beim Kauf einer Kehrmaschine. Sie gibt Auskunft über die Fläche, die mit der Kehrmaschine in einer Stunde gereinigt werden kann.

Deshalb ist es besonders wichtig, dir genau zu überlegen, wie groß die zu reinigende Fläche ist. Dabei reicht für den Eigenbedarf in der Regel die manuelle Handkehrmaschine, welche zwischen 1.500 und 2.500 Quadratmeter in der Stunde bewältigt.

Im Vergleich dazu schafft ein einfacher Handbesen nur sehr kleine Flächen mit um die 150 Quadratmeter pro Stunde. Akkukehrmaschinen haben eine ähnliche Flächenleistung wie Handkehrmaschinen – müssen aber nach wenigen Stunden in Gebrauch wieder aufgeladen werden.

Benötigst du die Kehrmaschine, um einem Gewerbe nachzugehen oder um sehr große Flächen zu reinigen, solltest du den Kauf einer professionellen Kehrmaschine erwägen. Benzinkehrmaschinen stellen hier eine sehr gute Option dar. Sie schaffen mit großer Präzision zwischen 2500-8000 Quadratmeter pro Stunde.

Die größte Flächenleistung ist aber zweifelsohne mit selbstfahrenden Kehrmaschinen zu erreichen. Je nach Geschwindigkeit, erhöht sich die Flächenleistung auf bis zu 140.000 Quadratmeter in der Stunde.

Typ Einfachheit der Reinigung
Handkehrmaschine 1.500-2.500 m²/h
Akkukehrmaschine 1.500-3000 m²/h
Benzinkehrmaschine 2.500-8.000m²/h
Selbstfahrende Kehrmaschine 4.000-140.000 m²/h

Beachte, dass für selbstfahrende Kehrmaschinen eine Fahrerlaubnis erforderlich sein kann.

Antrieb

Die allgemeine Unterteilung von Kehrmaschinen gibt auch gleichzeitig Auskunft über den Antrieb der Kehrmaschine. Kehrmaschinen können manuell, mit einem Akku oder mit Benzin angetrieben werden.

Handkehrmaschinen werden manuell betrieben, während Akkukehrmaschinen, wie es der Name schon sagt, durch einen Akku angetrieben werden. Benzinkehrmaschinen benötigen einen Kraftstoff, um den Motor anzutreiben und die Arbeit zu verrichten.

Manuell

Die manuelle Handkehrmaschine ist das im Eigenbedarf am häufigsten genutzte Kehrmaschinenmodell. Sie ist in der Anschaffung günstig und durch ihre einfache Bauweise sehr wartungsarm. Außerdem benötigen manuelle Handkehrmaschinen weder einen Akku noch Benzin. So sind sie nicht nur dauerhaft einsetzbar, sondern gleichzeitig die umweltfreundlichste Variante unter den Kehrmaschinen.

Akku

Akkukehrmaschinen haben den Vorteil, dass sie ohne Kraftstoff auskommen und trotzdem sehr leistungsstark und präzise arbeiten. Das liegt an dem durch den Akku betriebenen Motor. Je nach Modell beläuft sich die Akkulaufzeit auf 40 bis 90 Minuten.

Planst du also einen längeren Einsatz der Kehrmaschine, muss diese zwischenzeitlich wieder aufgeladen werden. Für den sporadischen Eigenbedarf ist die durch einen Akku betriebene Kehrmaschine aber durchaus geeignet und liefert Ergebnisse, die sich sehen lassen können.

Benzin

Kehrmaschinen, die durch einen Benzinmotor betrieben werden, sind sehr leistungsstark. Hand- und Akkukehrmaschinen stellen für Benzinkehrmaschinen kaum eine Konkurrenz dar. Oft sind die Motorkehrmaschinen neben Kehrwalzen und rotierenden Tellerbürsten mit einem Schneeschild ausgestattet und eignen sich dadurch auch als Schneeschieber für den Einsatz im Winter.

Arbeitsbreite

Die Kehrbreite steht sehr oft in Relation zu der Flächenleistung. Je größer die Kehrbreite, desto größer auch die Flächenleistung. Straßenbesen haben meist eine Kehrbreite von 30 bis 40 Zentimetern, während Kehrmaschinen eine Kehrbreite von 60 bis 80 Zentimetern besitzen.

Oft sind Kehrmaschinen auch mit ausfahrbaren Borsten an den Seiten ausgestattet. Diese ermöglichen eine gründliche Reinigung vor allem in den oft schwer erreichbaren Kanten.

Auffangbehälter

Das Volumen des Auffangbehälters ist ein weiteres sehr wichtiges Kaufkriterium. Dabei ist ein größeres Volumen des Kehrgutbehälters von Vorteil. Es muss weniger oft geleert werden als bei einem sehr kleinem Auffangbehältervolumen. Dir wird somit ein schneller und unterbrechungsfreier Kehrvorgang ermöglicht.

Gewicht

Es gibt Kehrmaschinen in allen möglichen Gewichtsklassen. Von der manuellen Handkehrmaschine, die gerade mal sechs Kilogramm wiegen kann, bis hin zur mehreren Tonnen schweren LKW-Kehrmaschine ist alles vertreten. Überlege dir also genau, wo du deine Kehrmaschine unterstellen wirst und von welche Relevanz das Gewicht der Kehrmaschine für dich darstellt.

Ein Beispiel: Planst du, die Kehrmaschine im Keller unterzubringen, bedenke, dass du die Kehrmaschine bei jedem Gebrauch die Treppen hinauf und hinunter tragen musst. Hast du einen Garagenstellplatz im Erdgeschoss, kannst du auch den Kauf einer schwereren Kehrmaschine in Erwägung ziehen, die du einfach vor dir herschieben kannst.

kehrmaschine

Kehrmaschinen gibt es in allen möglichen Gewichtsklassen – von sechs Kilogramm Handkehrmaschinen bis hin zu LKW-Kehrmaschinen mit mehreren Tonnen kannst du alles kaufen.

Grundsätzlich sind Handkehrmaschinen die Leichtgewichte unter den Kehrmaschinen. Dicht darauf folgen Akkukehrmaschinen, die ein zusätzliches Gewicht durch den integrierten Akku erhalten. Zu den Schwergewichten zählen Motorkehrmaschinen, da der Motor sowie der Benzinbehälter ein zusätzliches Gewicht generieren.

Bodenbeschaffenheit

Nicht jede Kehrmaschine kann auf jedem Boden ihre volle Leistungskraft entfalten.

Die meisten Kehrmaschinen leisten auf Beton- und Hallenböden sehr gute Arbeit. Grund dafür ist zum einen die Bodenglätte, aber auch, dass der Schmutz in der Regel trocken ist und sich deshalb leichter aufkehren lässt.

Ist der Boden beziehungsweise der Schmutz feucht, lohnt sich der Kauf einer Kehrmaschine der höheren Preiskategorie. Der entscheidende Unterschied zu den einfachen Kehrmaschinen liegt hierbei in der Länge der Borsten.

Weitere Schwierigkeiten können für gewisse Kehrmaschinen unebene Böden, wie zum Beispiel Kopfsteinpflaster, darstellen. Um den Schmutz ganz zu beseitigen, musst du entweder eine Kehrmaschine mit stärkerem Antrieb wählen oder einen zweiten Durchgang in Kauf nehmen, um die hartnäckigen Reste zu beseitigen.

Höhenverstellbarer Bügel

Du solltest beachten, dass die Kehrmaschine unbedingt über einen höhenverstellbaren Schubbügel verfügt.

Viele  Kehrmaschinen haben einen solchen höhenverstellbaren Bügel, der auf die Körpergröße des jeweiligen Nutzers angepasst werden kann. Ein rückenschonender Gebrauch für alle Nutzer ist damit garantiert.

Des Weiteren kann bei vielen Kehrmaschinen der Schubbügel bei Bedarf auch vollständig umgeklappt werden. Das Gerät kann also auch sehr platzsparend aufbewahrt werden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Kehrmaschinen

Wo kommen Kehrmaschinen am häufigsten zum Einsatz?

Als Bodenreinigungsgeräte sind Kehrmaschinen vielfältig einsetzbar. Vom hauseigenen Gehweg, auf Asphalt bis hin zur Beseitigung von Baustellenschutt: Für nahezu alle denkbaren Verschmutzungen gibt es Kehrmaschinen, die die Reinigung für dich meistern. Du musst nur noch das für dich richtige Modell auswählen.

Ist ein Führerschein zur Bedienung von fahrbaren Arbeitsmaschinen erforderlich?

Dies hängt von der Maximalgeschwindigkeit der Kehrmaschine ab. Fahrbare Kehrmaschinen mit einer Höchstgeschwindigkeit von sechs Kilometern pro Stunde erfordern keine Fahrerlaubnis. Alles darüber hinaus erfordert mindestens eine Fahrerlaubnis der Klasse L.

Für fahrbare Arbeitsmaschinen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 25 Kilometern pro Stunde ist in Deutschland eine Fahrerlaubnis der Klasse L ausreichend. Schnellere Arbeitsmaschinen mit einer zulässigen Gesamtmasse von 3500 Kilogramm erfordern die Fahrerlaubnisklasse B. Fahrmaschinen mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zu  7500 Kilogramm erfordern die Klasse C1, alles darüber hinaus C.

Geschwindigkeit Führerscheinklasse
Mehr als 6 km/h fahrerlaubnisfrei
Mehr als 25 km/h Klasse L
Weniger als 25km/h und bis 3500 kg zG Klasse B
Weniger als 25 km/h und bis 7500 kg zG Klasse C1
Weniger als 25 km/h und über 7500 kg zG Klasse C

Wie reinige ich eine Kehrmaschine?

Nun ist nach der Reinigung der Boden zwar sauber, aber das Reinigungsgerät vollkommen verschmutzt. Was kannst du dagegen tun?

Kehrmaschinen sind mit Kehrgutbehältern ausgestattet. Das Kehrgut landet direkt in diesem Behälter und lässt sich einfach entnehmen und ohne Berührung mit dem Schmutz entleeren. Falls Bedarf besteht, kannst du den in der Regel sehr robusten Kunststoffbehälter einfach mit Wasser auswaschen.

Eine Reinigung der Seitenbesen ist in der Regel nur bei sehr starker Verschmutzung notwendig. Liegt diese vor, solltest du die Seitenbesen aus der Kehrmaschine entfernen und im warmen Wasser einweichen. Danach lässt sich der Schmutz aus den Bürsten mühelos entfernen.

Wichtig: Lasse die Bürsten nach der Reinigung gut trocknen, bevor du sie wieder gebrauchst!

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://kehrmaschine-kaufen.de/ratgeber/die-historische-entwicklung-der-kehrmaschine/

[2] http://kehrmaschine-kaufen.de/ratgeber/so-steigerst-du-die-effizienz-deiner-handkehrmaschine/

[3] https://www.dbu.de/123artikel37078rss.html

Bildquelle: Pixabay.com / webandi

Bewerte diesen Artikel


61 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,30 von 5