Willkommen bei unserem großen Wischroboter Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Wischroboter. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugedfügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Wischroboter zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Wischroboter kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Wischroboter sind kleine Haushaltshelfer, die den Boden für dich sauberhalten und dir viel Zeit und Arbeit ersparen können.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Staub- und Nasswischrobotern und Reinigungsrobotern, die beides und zusätzlich staubsaugen können. Alle Varianten sind in mehreren Modellen erhältlich.
  • Teurere Modelle verfügen meist über eine ausgeklügeltere, fehlerfreie Navigation, mehr Funktionen und verschiedene Reinigungsmodi. Bei günstigeren Produkten müssen Abstriche gemacht werden, diese können aber den persönlichen Bedürfnissen bereits völlig genügen.

Wischroboter Test: Das Ranking

Platz 1: iRobot Braava 390T Bodenwischroboter

Der iRobot Braava 390T ist ein sehr leistungsstarkes Allround-Modell das mit hoher Zuverlässigkeit und guter Reinigungsleistung überzeugt. Mit seinem kompakten Design erfasst der Bodenwischroboter auch schwer erreichbare Stellen und ist in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung für die Hausarbeit.

Die systematische und effektive Navigation des Gerätes sind hierbei ein besonderer Pluspunkt, denn sie gewährleisten eine präzise Reinigung ohne Möbel und andere Gegenstände im Raum zu gefährden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis schätzen wir als fair ein. Für das Geld das man bezahlt erhält man einen guten Funktionsumfang und ausgereifte Technik mit kleineren Macken.

Alles in allem ist der Braava 390T eine effektive Putzhilfe, die sehr viel Zeit und Mühe ersparen kann.

Redaktionelle Einschätzung

Typ / Funktionen / Böden / Design

Bei dem iRobot Braava 390T handelt es sich um einen Bodenwischroboter, der sowohl trocken als auch nass wischen kann. Dabei kann er Staub und Schmutz von allen Arten Hartböden mit seinen Mikrofasertüchern entfernen.

Die Reinigungstücher werden über ein Mehrzweck-Reinigungspad befestigt, über das während des Reinigungsvorganges kontinuierlich Flüssigkeit an das Tuch abgegeben wird. Die Tücher können Schmutz und Haare aufnehmen und sind wasch- und wiederverwendbar.

Der Braava 390T verfügt über mehrere Reinigungsmodi, zwischen denen gewählt werden kann. Grundsätzlich ist das Gerät für alle Hartböden geeignet. Teppiche meidet der Putzhelfer hingegen, genauso wie Treppen und Abgründe. Weiteres Wissenswertes zu Kaufkriterien und Produktvorschlägen zeigt unser Wischroboter Ratgeber.

Eine Funktion, die man am Braava 390T wirklich vermisst, ist die Möglichkeit, ihn zeitlich zu programmieren. Da diese Funktion fehlt, kann er nicht täglich oder wöchentlich von selbst mit der Arbeit starten, sondern muss von Hand losgeschickt werden.

Die Form des Braava 390T ermöglicht es ihm, auch in den Ecken gut zu reinigen, ohne mit speziellen Seitenbürsten ausgerüstet zu sein. Selbst Fußbodenleisten und Kanten werden von dem Roboter nicht ausgelassen. Mit einer Höhe von weniger als 8cm ist er für das Reinigen unter den meisten Möbeln gut geeignet.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Der iRobot Braava 390T ist mit speziellen Tüchern für Trocken- und Feuchtwischen ausgerüstet und arbeitet vollständig ohne Bürsten. Das selbstständige Putzen funktioniert nur in Zusammenarbeit mit einem Navigations-Würfel, der im Lieferumfang mit enthalten ist.

Zur Navigation ist ein spezieller NorthStar Navigations-Würfel notwendig, der im Raum aufgestellt wird und dem Braava als Reverenz dient. Dieser Cube verfügt über eigene Akkus, die immer aufgeladen sein sollten. Es muss außerdem sichergestellt sein, dass er während des Reinigungsvorganges nicht bewegt wird. Die Reichweite ist nicht unbegrenzt, kann sich aber auch auf andere Räume erstrecken. Der Roboter wird nur innerhalb der Reichweite des Navigationswürfels putzen. Mehrere Würfel sind möglich.

Mit seinem 2000 mAh-Akku kann der Braava 390T bis zu 210 Minuten trocken wischen und schafft dabei eine Fläche von bis zu 93m². Im Feuchtwisch-Programm arbeitet das Gerät 150 Minuten und deckt bis zu 33m² ab.

Nach Beendigung der Arbeit hält der Roboter etwa an der Stelle, an der er gestartet ist. Er fährt nicht selbstständig zu seiner Ladestation zurück, sondern muss von Hand angeschlossen werden.

Lautstärke

Für den iRobot Braava 390T ist keine Lautstärke in Dezibel angegeben, da es sich allerdings um einen Wischroboter ohne Saugfunktion handelt, ist er wesentlich leiser als seine anderen Reinigungskollegen.

Die Lautstärke des Gerätes sollte sich im Bereich von normalen Hintergrundgeräuschen im Haushalt befinden. Ein derartiger Geräuschpegel ist vergleichbar mit der Lautstärke von Computer-Ventilatoren. Es sollte gut möglich zu sein, sich zu konzentrieren oder mit anderen Dingen zu beschäftigen, während das Gerät im selben Raum arbeitet. Der Hersteller verspricht sogar, dass der Braava 390T so leise ist, dass er nicht beim Schlafen stört. Ab welcher Lautstärke etwas als störend empfunden wird, ist allerdings eine subjektive Einschätzung.

Kundenbewertungen
Derzeit wird der iRobot Braava 390T Bodenwischroboter von rund 83% der Rezensenten positiv bewertet. Diese geben dem Gerät hauptsächlich eine Bewertung von fünf, oder vereinzelt vier Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei häufig:

  • Systematische Reinigung
  • Geringe Lautstärke
  • Gute Säuberung in Ecken und an Wänden, Fußleisten
  • Einfache Bedienung
  • Gute Reinigung von leichten Verschmutzungen

Der Braava 390T wird oft und vor allem für seine besonders leise Arbeitsweise und die gute Eignung für leichte Verschmutzungen auf allen Arten von Hartböden gelobt. Er ist für die tägliche Verwendung gut geeignet. Die Reinigungsleistung die er verspricht, hält er auch.

Etwa 11% der Kunden bewerten den iRobot Braava 390T mit zwei oder ein Sternen negativ.

Bemängelt wird dabei vor allem:

  • Putzleistung für hartnäckigeren Schmutz zu gering
  • Reifenabdrücke und Putzränder können zurückbleiben
  • Manchmal werden Flächen ausgelassen

Die Räder des Braava 390T können beim Nasswischen Abdrücke und Schlieren zurücklassen, die je nach Boden mehr oder weniger sichtbar sind. Nutzer bemängeln außerdem, dass stärkere Verschmutzungen wie beispielsweise Saftflecken durch Nacharbeit per Hand beseitigt werden müssen und vom Gerät nicht geschafft werden.

“FAQ”
Ist der iRobot Braava 390T auch für sensible Natursteinböden geeignet?

Ja. Die verwendeten Wischtechniken sind für keine Art von Boden schädlich. Einzig beim verwendeten Reinigungsmittel ist Vorsicht geboten.

Was passiert, wenn ein Teppich im Raum liegt?

Die meisten Teppiche werden vom Braava 390T erkannt und umfahren. Handelt es sich um einen sehr flachen Läufer wie beispielsweise eine Fußmatte, kann es sein, dass diese nicht erkannt wird. Gegebenenfalls sollte dies getestet werden. Im Zweifelsfall sollten die Fußmatten weggeräumt werden.

Wie oft müssen die Tücher gewechselt werden?

Ist nur wenig Staub und Schmutz vorhanden, kann das Tuch nach Beendigung des Wischvorganges gewechselt werden. Da der Roboter beim Trockenwischen Staub, Dreck und Haare nur durch die elektrostatische Aufladung an den Tüchern haften, sollten bei stärkerer Verschmutzung die Tücher in einem Zwischenstop gewechselt werden.

Was passiert, wenn ich den Roboter während des Reinigungsprozesses anhalte um ein Tuch zu wechseln?

Das Gerät merkt sich die Stelle, an der es zu säubern gestoppt hat und macht dann dort weiter.

Platz 2: iRobot Braava jet 240 Bodenwischroboter

Der Bodenwischroboter Braava jet 240 von iRobot besticht durch einzigartiges, besonders kompaktes Design, innovativen Wassereinsatz und Reinigung sowie eine sehr gute Hinderniserkennung und Navigation.

Kleinere Mängel bringen Verbesserungsbedarf mit sich, dennoch ist der Wischroboter sehr vielseitig einsetzbar und erbringt die gewünschte Leistung.

Allerdings muss man sich darauf einstellen, dass zu diesem Gerät spezielle Einweg-Wischtücher notwendig sind.

Redaktionelle Einschätzung

Typ / Funktionen / Böden / Design

Beim iRobot Braava jet 240 handelt es sich um einen reinen Bodenwischroboter, der mit entsprechenden Reinigungstüchern ausgestattet sowohl trocken als auch feucht wischen kann. Dazu verfügt das Gerät über drei grundlegende Reinigungsmodi, ist damit jedoch vergleichsweise einfach gehalten. Der Roboter ist klein und handlich und eignet sich für alle Hartböden. Weiteres Wissenswertes zu Kaufkriterien und Produktvorschlägen zeigt unser Wischroboter Ratgeber.

Der Putzroboter kann im Trocken-, Feucht- oder Nass-Modus wischen, wobei der Schmutz an den Tüchern haften bleibt. Das Gerät sprüht beim feuchten nassen Wischen einen Wasserstrahl vor sich und putzt anschließend systematisch über den besprühten Bereich mit einem vibrierenden Reinigugnskopf. Eine Timer-Einstellung vermisst man beim Braava jet allerdings.

Die Bedienung ist außerordentlich einfach. Zusätzlich kann der Roboter mit Hilfe einer App vom Handy aus gesteuert werden.

Das Gerät ist außerdem sehr klein, viereckig und kompakt, um besser in Ecken und an schwer erreichbaren Stellen wischen zu können. Er eignet sich für alle Hartböden, allerdings ist bei Parkett vor allem im Nass-Modus Vorsicht geboten, da zwar Wasser versprüht und verwischt wird, am Ende jedoch kein Schmutzwasser vom Gerät wieder aufgenommen wird.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Der Putzroboter ist auf zusätzliche Ausrüstung in Form von Reinigungstüchern angewiesen. Der Lithium-Ionen-Akku verspricht keine übermäßig große Leistung und muss von Hand in ein entsprechendes Ladegerät gesteckt werden. Der Braava jet eignet sich daher eher für kleine Räume.

Die notwendigen Reinigungstücher werden vom Hersteller bereitgestellt und sind für das feuchte Wischen bereits mit einem Reinigungsmittel getränkt. Anhand des befestigten Tuches erkennt der Roboter, in welchem Reinigungsmodus er arbeiten muss. Von jeder Art sind zwei Reinigungstücher im Lieferumfang enthalten, diese müssen nach der Benutzung entsorgt und nachgekauft werden

Der Roboter navigiert vorsichtig um Hindernisse herum und erkennt Teppiche und meidet diese. Außerdem wird er durch einen Absturz-Schutz vor dem Herunterfallen von Treppen bewahrt. Nachdem die Arbeit erledigt ist, kehrt das Gerät zu seinem Ausgangsort zurück. Die Aufladung des Akkus muss allerdings von Hand erfolgen.

Der Braava jet eignet sich eher für kleine Räume von bis zu 20m². Bei größeren Räumlichkeiten muss der Akku zwischendurch geladen werden. Solche Räume können mittels einer sogenannten Virtual Wall, also einer unsichtbaren Wand, in einzelne Bereiche eingeteilt werden. So kann man dem Gerät auch sagen, welche Bereiche es eventuell nicht wischen soll. Das entsprechende Gerät hierfür ist allerdings nicht im Lieferumfang enthalten, muss also nachgekauft werden, sofern es benötigt wird.

Lautstärke

Der iRobot Braava jet arbeitet sehr leise, vor allem, wenn er nur trocken wischt. Beim feuchten Wischen verursacht er durch den Wassersprühstrahl leise Geräusche, die sich jedoch in die sonstigen Hintergrundgeräusche im Haus einfügen.

Da der Braava jet nicht über eine Saugfunktion verfügt, verursacht er nur äußerst wenig störende Geräusche.Die Lautstärke des Gerätes ist sogar so gering, dass es den Schlaf nicht stört. Es kann problemlos im selben Raum arbeiten, in dem man sich auch befindet, ohne, dass man von seinen Tätigkeiten zu stark abgelenkt wird. Ab welcher Lautstärke etwas als störend empfunden wird, ist allerdings eine subjektive Einschätzung.

Kundenbewertungen
Derzeit wird der iRobot Braava jet 240 Bodenwischroboter von rund 61% der Rezensenten positiv bewertet. Diese geben dem Gerät hauptsächlich eine Bewertung von gleichmäßig vier oder fünf Sternen.

Diese Eigenschaften werden von Nutzern als besonders positiv hervorgehoben:

  • Kleine, kompakte Größe
  • Gute Reinigungsleistung für leichte Verschmutzungen
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Systematisches Befolgen der Reinigungswege
  • Geringe Lautstärke

Der iRobot Braava jet 240 ist mit seinen Maßen der kleinste aller vorgestellten Roboterwischer und verursacht nur wenige Geräusche, da sich seine Putzfunktion auf das Wischen beschränkt. Räumt man Hindernisse aus dem Weg, kann der Roboter besser arbeiten und die Wischleistung ist im Preis-Leistungs-Verhältnis gut. Im trockenen Wisch-Modus besonders leise.

Negative Bewertungen von zwei oder ein Sternen erhält der Braava jet von etwa 18% der Nutzer.

Folgende Punkte werden am häufigsten bemängelt:

  • Folgekosten in Form von speziellen Reinigungstücher zur einmaligen Nutzung
  • Tücher sind bereits mit Reinigungsmittel getränkt
  • Keine Schmutzwasser-Aufnahme
  • Akku hält nicht sehr lange
  • Lässt Stellen aus, kann Reifenspuren hinterlassen

Für die Feucht- oder Nassreinigung mit dem Braava jet ist es nicht möglich, selbst zu wählen, welches Reinigungsmittel verwendet wird, da die Wegwerftücher bereits mit Reinigungsmittel des Herstellers getränkt sind. Die Fläche, die der Roboter abdecken kann ist mit 20m² relativ klein, bei mehreren oder großen Räumen muss das Gerät häufig geladen werden.

Die Navigation ist nicht immer fehlerfrei, es können außerdem Rückstände auf den Böden bleiben, dies ist vor allem für dunkle Böden problematisch.

“FAQ”
Können auch nicht vom Hersteller bereitgestellte „No-Name“-Putztücher oder wiederverwendbare Putztücher verwendet werden?

Das ist prinzipiell möglich, allerdings muss dabei darauf geachtet werden, dass sie in die entsprechende Halterung passen und dass sie genormte Löcher haben, an denen der Roboter die Art der Reinigung auch erkennen kann. Es gibt entsprechende waschbare Tücher, diese werden jedoch nicht vom Hersteller selbst angeboten oder empfohlen.

Wie verhält sich der Roboter bei Türschwellen?

Türschwellen die hoch sind oder Kanten haben, werden als Hindernis erkannt. Flache Halbrundprofile sind kein Problem und werden vom Braava jet überfahren. Sollte ein Raumwechsel nicht erwünscht sein, muss eine Abgrenzung durch das Schließen der Tür oder das Aufstellen einer Virtuellen Wand erfolgen.

Eignet sich der Braava jet für große Räume?

Das Putzen großer Räume ist nur bedingt möglich. Durch das Aufstellen von Virtuall Walls können diese in verschiedene Bereiche unterteilt werden. Allerdings muss zwischendurch der Akku geladen oder gewechselt werden; der Kauf eines zusätzlichen Akkus ist hierbei empfohlen.

Platz 3: iRobot Scooba 450 Bodenreinigungs-roboter

Mit dem Scooba 450 von iRobot holt man sich einen Putzteufel ins Haus, der es auch mit stärkeren Verschmutzungen aufnehmen kann. Mit seiner rotierenden Bürste kann er alle Hartböden kräftig schrubben und so für gute Sauberkeit sorgen.

Sieht man von kleineren Mängeln ab, verfügt man über ein hochwertiges Gerät, das tatsächlich auf Reinigung spezialisiert ist, den Dreck gut wegschrubbt und im Anschluss sogar das Schmutzwasser wieder aufnimmt.

Redaktionelle Einschätzung

Typ / Funktionen / Böden / Design

Der iRobot Scooba 450 ist ein Nasswischroboter für alle Arten von Hart- und Parkettböden mit besonders starker Reinigungsleistung die durch drei spezielle Reinigungszyklen erreicht wird. Weiteres Wissenswertes zu Kaufkriterien und Produktvorschlägen zeigt unser Wischroboter Ratgeber.

Der kleine Helfer reinigt Bodenabschnitte in insgesamt drei Durchläufen. Zunächst wird gefegt und eine dünne Schicht Wasser oder Reinigungsflüssigkeit auf den Boden aufgetragen, um Schmutz einzuweichen. Anschließend schrubbt der Roboter mit den rotierenden Scheuerbürsten den Fußboden und nimmt gleichzeitig mit dem Vakuum-Abzieher das Schmutzwasser wieder auf. Zum Abschluss wird der Boden mit einem letzten Abziehen getrocknet.

Verwendet wird ausschließlich Frischwasser aus dem dafür vorgesehenen Tank. Das Schmutzwasser gelangt in einen zweiten Tank und muss nach dem Reinigungsvorgang entfernt werden. Der Hersteller bietet für den Scooba 450 spezielles Reinigungsmittel für Hart- und Parkettböden an. Dieses kann in den Tank mit dem Frischwasser gemischt werden.

Neben der dreizyklischen Reinigung verfügt das Gerät über keine weiteren Reinigungsmodi. Einzig für die Zykluslänge kann zwischen großem und kleinem Raum unterschieden werden. Der Wischfortschritt ist durch eine leuchtende Anzeige ersichtlich.

Mit einer Höhe von 9cm ist das Gerät relativ hoch, kann jedoch unter den meisten Möbeln problemlos putzen.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Mit ein wenig Zubehör ist der iRobot Scooba 450 bereits einsatzbereit. Der Akku und das zugehörige Ladegerät sowie eine Virtual Wall und eine Flasche der Reinigungsflüssigkeit des Herstellers sind im Lieferumfang bereits enthalten. Der ist leistungsstark um trotz leistungsintensiver Reinigung eine gute Laufzeit zu gewähren und mit einer speziellen Responsive-Navigations-Technologie findet der Roboter sich in der Umgebung zurecht.

Beim iRobot Scooba 450 ist es möglich, Räume mit virtuellen Wänden zu unterteilen oder Bereiche zu markieren, in denen nicht gereinigt werden soll. Für spezielle Eingrenzungen kann es manchmal nötig sein, mehrere virtuelle Wände zu haben. Dies müssen jedoch zusätzlich erworben werden.

Der Akku des Scooba 450 gewährt eine Laufzeit von bis zu 120 Minuten. Ausgelegt ist das Gerät jedoch für Räume von einer Größe von bis zu 27m². Bei größeren Räumen muss das Wasser im Tank zwischenzeitlich aufgefüllt werden. Einen solchen großen Raum hat der Scooba allerdings bereits innerhalb von 40 Minuten gereinigt.

Der Roboter findet allerdings nicht selbstständig zur Ladestation zurück sondern muss nach getaner Arbeit per Hand aufgeladen werden. Es dauert etwa drei Stunden, bis der Akku vollständig geladen ist.

Die Navigation des Putzhelfers erfolgt mit einer speziellen Responsive-Navigations-Technologie. Der Roboter stupst dabei ganz sachte gegen Hindernisse und Möbel um möglichst nah an Kanten und Ecken zu gelangen. Er verfügt über einen Soft-Touch-Stoßfänger, der Beschädigungen an den Möbeln und Wänden vermeidet. Teppiche und Treppen werden hingegen erkannt und umgangen.

Ebenfalls zusätzlich erworben werden kann eine DryDock-Station, an welcher der Scooba nach der Reinigung selbst trocknen kann.

Lautstärke

Mit einer Lautstärke von ca. 70 dB gehört der Scooba 450 zu den eher lauteren Geräten. Dieser Geräuschpegel ist in etwa vergleichbar mit einem lauten Gespräch oder einem vorbeifahrenden Auto.

Geräusche in dieser Lautstärke können durchaus störend wirken.

Kundenbewertungen
Derzeit wird der iRobot Scooba 450 Nasswischroboter von rund 60% aller Rezensenten positiv bewertet. Diese geben dem Gerät hauptsächlich eine Bewertung von fünf oder vier Sternen.

Besonders positiv fällt auf:

  • Gute Reinigungsleistung
  • Gute Verarbeitung
  • Leichte Wartung und Reinigung

Durch die Reinigung mit den rotierenden Bürsten kann der Scooba auch hartnäckigeren Schmutz gut entfernen und verfügt somit über eine weit höhere Reinigungsleistung als seine Mikrofasertuch-Kollegen. Zusammen mit seiner guten Verarbeitung und der leichten Wartung und Reinigung macht der Roboter für die Nutzer einen guten Eindruck.

Negativ wird der Scooba 450 von 25% der Rezensenten bewertet. Hierbei sind ein bis zwei Sterne vergeben worden.

In folgenden Punkten weist das Gerät Mängel auf:

  • Vorheriges Saugen vor allem bei Tierhaaren notwendig
  • Schlechte Navigation bei vielen Hindernissen
  • Akkuleistung eher für kleinere Räumlichkeiten geeignet
  • Reinigungsystem wirkt chaotisch
  • Hohe Lautstärke

Entfernt man die Tierhaare vor den Wischvorgang, sind diese später mühsam aus dem Auffangbehälter für Schmutz zu entfernen oder haben sich irgendwo verheddert. Im Zweifelsfall ist also eine Säuberung im Vorfeld nötig, bevor gewischt werden kann.

Der Scooba 450 arbeitet am besten in quadratischen Räumen ohne viele Hindernisse. Zwar kann er Gegenstände erkennen und umfahren, allerdings benötigt er mehrere Anläufe, bis das Hindernis gut umfahren werden kann. Ab und an werden dadurch einzelne Stellen für einen Reinigungszyklus ausgelassen.

Zu bemängeln ist außerdem, dass das Gerät dafür, dass es über keine Saugfunktion verfügt, verhältnismäßig laut ist.

“FAQ”
Ist der Scooba 450 mit anderen Zubehörteilen von iRobot kompatibel?

Ja. Der Scooba 450 ist mit dem Zubehör des iRobot Roomba kompatibel. Dazu gehören nicht nur die Virtual Walls, sondern auch das Ladegerät und der Akku.

Wie geht das Gerät mit Hindernissen wie beispielsweise Kabeln um?

Hindernisse wie Kabel oder kleine Gegenstände sollten vor dem Wischvorgang entfernt werden. Andernfalls verfängt sich der Scooba in den Kabeln oder zieht diese mit.

Verfügt der Scooba 450 über Sensoren zur Schmutzerkennung?

Nein. Die Reinigungszyklen werden immer gleich angewendet. Auf überaus stark verschmutzte Bereiche kann man im Vorfeld selbst etwas Reinigungslösung geben um sie zusätzlich vorher aufzuweichen.

Platz 4: Moneual ME770 Style Hybrid-Reinigungsroboter

Der Moneual ME770 Style ist ein sehr guter Haushaltshelfer mit vielen Funktionen und einer guten Navigationstechnik. Dafür muss man jedoch recht tief in die Tasche greifen.

Da das Gerät in der Lage ist, zu Saugen und zu Wischen, muss keiner der beiden Putzvorgänge von Hand oder einem Zweitgerät erledigt werden. Das macht diesen Hybrid-Reinigungsroboter zu einer hervorragenden Putzhilfe. Zwar müssen Abstriche bei der Beseitigung von hartnäckigen Verschmutzungen gemacht werden und auch die etwas höhere Lautstärke des Gerätes während es saugt, sollte einkalkuliert werden, dennoch macht man mit dem Kauf des Moneual ME770 Style nicht viel falsch.

Redaktionelle Einschätzung

Typ / Funktionen / Böden / Design

Der Moneual ME770 Style ist ein Hybrid-Reinigungsroboter; er verfügt über eine Saugfunktion und ist mit einem Wassertank ausgestattet, sodass er mit einem angefeuchteten Mikrofasertuch Böden auch wischen kann. Er verfügt über verschiedene Funktionen und diverse Reinigungsprogramme. Weiteres Wissenswertes zu Kaufkriterien und Produktvorschlägen zeigt unser Wischroboter Ratgeber.

Das Mikrofasertuch sollte bereits vor dem Wischvorgang angefeuchtet werden und muss im Anschluss ausgewechselt beziehungsweise vom aufgenommenen Schmutz befreit werden.

Bedient werden kann der Moneual ME770 Style mit Hilfe einer Fernbedienung. Diese kann außerdem verwendet werden, um das Gerät manuell durch den Raum zu steuern. Mit den verschiedenen Reinigungsprogrammen arbeitet der Reinigungsroboter jedoch auch selbstständig. So kann beispielsweise per Zeitsteuerung ein wöchentlicher oder täglicher Einsatz vorausgeplant werden.

Andere Reinigungsprogramme bieten eine Intensivreinigung für hartnäckigeren Schmutz oder Saugen mit Turbo-Saugkraft. Als besondere Funktion bietet der Moneual ME770 Style die Schatten-Reinigung. Dabei sucht er besonders Bereiche auf, die schwer zu erreichen sind und im Schatten liegen, reinigt also unter dem Bett oder unter anderen Möbeln. Mit einer Höhe von nur 8,5cm ist das für viele Möbel möglich.

Bei der Option doppelte Tiefenreinigung werden zudem zwei Reinigungsvorgänge ausgeführt, wobei verschiedene Reinigungsmuster sich überlappen und somit mehr Sauberkeit versprechen.

Eingesetzt werden kann der Moneual ME770 Style auf allen Hartböden und auf Teppichen verschiedener Höhen. Um Teppiche zu reinigen, sollte die reine Saugfunktion des Gerätes ausgewählt werden. Der Saug-/Wisch-Modus in dem beide Säuberungsoptionen zum Einsatz kommen, sollte ausschließlich zur Reinigung der Hartböden verwendet werden. Wenn das Gerät nur wischen soll, kann außerdem Mopp-Reinigung ausgewählt werden.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Der Moneual ME770 verfügt über eine gute Grundausstattung und ist ohne den Kauf von zusätzlichem Zubehör einsatzbereit. Mit der guten Akkulaufzeit und der selbstständigen Aufladung ist er sehr leistungsfähig und glänzt außerdem mit besonders präziser Navigation.

Im Lieferumfang des Moneual ME770 Style sind Ladestation, Netzteil sowie Netzkabel und eine Fernbedienung enthalten. Außerdem sind ein Seitenbürsten-Set, eine weitere Bürste sowie der Wassertank und ein großer Mopp (Mikrofasertuch) dabei.

Im Hauptteil des Roboters ist ein 1400mAh-Akku integriert. Dieser verspricht bis zu 120 Minuten Laufzeit, abhängig vom ausgewählten Reinigungsmodus. Größere Flächen sind für das Gerät jedoch kein Problem, da es selbstständig zur Ladestation zurückfindet und nach Aufladung des Akkus mit dem Säuberungsprozess an der Stelle fortfährt, an der zuvor unterbrochen wurde. In einer Sonderedition ist der Moneual ME770 Style jedoch auch mit einem großen 2800mAh Akku erhältlich.

Raumerkennung und -kartographierung mittels einer Kamera und Gyrosensoren ermöglichen eine besonders gute Navigation. Der Reinigungsroboter erkennt und umfährt Hindernisse sehr präzise und verfügt über eine Absturzsicherung. Reinigung ist auch auf mehreren Etagen möglich, da der Roboter sich die Räume merkt. Allerdings muss das Gerät die Treppe hoch- oder runtergetragen werden.

Lautstärke

Mit 55 dB erreicht der Moneual ME770 Style eine Lautstärke, die mit einem normalen Gespräch oder einem leisen Radio vergleichbar ist. Das ist etwas lauter, als normale Hintergrundgeräusche im Haus. Dieser Roboter gehört damit zu den leiseren Geräten.

Die Saugfunktion des Reinigungsroboters kann nicht im Flüsterton durchgeführt werden. Der Eindruck der Lautstärke ist dabei außerdem für jeden Nutzer subjektiv. Obwohl er zu den vergleichsweise leisen Geräten gehört, können die 55 dB die der Moneual ME770 Style erreichen kann, unter Umständen durchaus als störend empfunden werden.

Kundenbewertungen
Derzeit wird der Moneual ME770 Style Hybrid-Reinigungsroboter von rund 65% aller Rezensenten positiv bewertet. Diese geben dem Gerät hauptsächlich eine Bewertung von fünf, oder vereinzelt vier Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei häufig:

  • Die gute Saugleistung
  • Die präzise Navigation, die systematische Reinigung und das gute Umfahren von Hindernissen
  • Gute Bereinigung leichter Verschmutzungen
  • Eignung für alle Bodenarten und viele Teppiche

Der Moneual ME770 wird von Kunden besonders dafür gelobt, sogar mit Tierhaaren gut zurechtzukommen. Mit einer hervorragenden Saugleistung kann der Roboter sehr viel Staub und losen Schmutz aufnehmen und mit dem befeuchteten Mikrofasertuch leichte Verschmutzungen gut beseitigen. Navigiert und gereinigt wird sehr systematisch und präzise, sodass keine Stellen vergessen werden. Das Gerät umfährt Hindernisse, ohne damit zusammenzustoßen und kehrt selbstständig zur Ladestation zurück.

Rund 21% aller Rezensenten bewerten den Moneual ME770 Style mit zwei bis ein Sternen eher negativ.

Bemängelt wird dabei vor allem:

  • Wischfunktion nur für geringe Verschmutzungen geeignet
  • Lautstärke
  • Probleme mit der Fortbewegung auf manchen Böden

Auch wenn es für viele Kunden kein Problem darstellt, wurde häufig bemängelt, dass der Moneual ME770 relativ laut und störend ist. Die Wischfunktion ist für viele Kunden nicht ausreichend und auf besonders glatten Böden hat das Gerät Probleme mit der Fortbewegung und kommt nicht vom Fleck.

“FAQ”
Wie häufig muss das Mikrofasertuch ausgetauscht werden?

Es bietet sich an das Tuch, nach jedem durchgeführten Wischvorgang zu wechseln, beziehungsweise mit heißem Wasser auszuspülen. Die Tücher können auch in der Waschmaschine gewaschen werden, sollten jedoch nach Langzeitnutzung auch irgendwann komplett ausgetauscht werden.

Welche Probleme gibt es mit langen Haaren oder Tierhaaren?

Der Reinigungsroboter nimmt auch alle Haare auf. Diese können sich in den Bürsten verfangen und sollten nach dem Reinigungsvorgang per Hand entfernt werden.

Funktioniert die Navigation auch für mehrere Räume und Etagen?

Räume werden erkannt und auch vom Gerät entsprechend kartographiert. Der Roboter fährt erst in einen anderen Raum, wenn er im ersten Raum mit der Reinigung fertig ist. Ein Einsatz auf mehreren Etagen ist möglich.

Platz 5: Ecovacs Deebot M88 Bodenreinigungs-roboter

Der ECOVACS DEEBOT M88 ist ein guter Kombiroboter der Saugfunktion mit einer innovativen Nasswisch-Option vereint und besonders durch seine starke Saugwirkung überzeugt. Er verfügt über viele zusätzliche Funktionen, die das Putzen und die Bedienung des Gerätes unterstützen und vereinfachen sollen. Die Bedienung ist einfach und möglichst bequem auch mit dem Smartphone durchführbar.

Mit seiner besonders starken Saugfähigkeit überzeugt er vor allem Haustierbesitzer, da Tierhaare für den Putzroboter kein Problem darstellen. Da der er während der Arbeit auch seine Ladestation aufsuchen kann, ist er außerdem für größere Räumlichkeiten geeignet. Ist der Akku leer, unterbricht er den Reinigungsvorgang um sich aufzuladen. Er kann damit besonders selbstständig arbeiten. Die Bedienung funktioniert komfortabel per Fernbedienung oder Smartphone-App.

Trotz kleiner technischer Macken ist das Gerät definitiv einen Blick wert.

Redaktionelle Einschätzung

Typ / Funktionen / Böden / Design

Der EOVACS DEEBOT M88 wird als Bodenreinigungsroboter beworben, ist jedoch mit der Kombination aus Saug- und Wischfunktion ein Hybrid-Reinigungsroboter. Das Wischen mittels eines angefeuchteten Mikrofasertuches. Hierfür verfügt der Roboter über einen Wassertank. Wenn gewünscht, saugt, wischt und trocknet das Gerät in nur einem Arbeitsgang und kann sich dabei um alle Arten glatter Hartböden sowie Teppiche kümmern. Weiteres Wissenswertes zu Kaufkriterien und Produktvorschlägen zeigt unser Wischroboter Ratgeber.

Mit einer starken Saugfunktion eignet sich das Gerät vor allem für Haustierbesitzer. Über Direktabsaugung und eine kleine Bürste werden Tierhaare gut aufgenommen. Der Putzhelfer reinigt dabei alles in einem Arbeitsgang. Über den Wassertank wird immer eine Hälfte des Feucht-/Trocken-Wischtuches befeuchtet und es wird gleichzeitig gefegt, aufgesaugt, gewischt und getrocknet. Lediglich auf langflorigen Teppichen sollte das Gerät nicht verwendet werden.

Der Roboter ist mit verschiedenen technischen Funktionen ausgestattet. Das Gerät kann entweder mit Hilfe einer App vom Smartphone aus gesteuert, oder mit Hilfe der Zeitsteuerung auf einen bestimmten Reinigungszeitraum programmiert werden. Seine Sensoren warnen den Roboterwischer vor Hindernissen und Abgründen, er wechselt entsprechend seine Richtung.

Vier verschiedene Reinigungsmodi sollen für optimale Säuberung und Raumnutzung sorgen. Neben Auto-, Einzelraum- und Kanten-Modus gibt es noch einen Punktreinigungsmodus, bei dem sich speziell um kleine, stark verschmutzte Bereiche gekümmert wird. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, den Roboter in einem bestimmten Reinigungsmuster putzen zu lassen.

Mit einer Höhe von 7,8cm handelt es sich um einen recht flachen Roboter, der sich gut zur Reinigung unter Möbeln eignet. Trotz seiner runden Form verfügt er mit den Seitenbürsten über gute Möglichkeiten, in Ecken und an Kanten zu putzen.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Der EOVACS DEEBOT M88 ist bereits voll ausgestattet. Im Lieferumfang sind eine Fernbedienung und eine Ladestation sowie diverse optionale Features oder Ersatzteile enthalten.

Es gibt einen austauschbaren Feinstaubfilter und eine spezielle Reinigungslösung um die Behälter des DEEBOT zu säubern.

Mit einer 90-minütigen Akkulaufzeit bringt dieser Wischroboter eine gute Leistung mit. Er ist jedoch in der Lage, seine Ladestation selbst wieder aufzusuchen, sollte der Akku leer werden, bevor der Raum fertig geputzt ist. Durch Drücken der Rückkehr-Taste kann dem Roboter allerdings auch jederzeit gesagt werden, dass er sich zur Ladestation begeben soll.

Die Navigation und Reinigung erfolgt systematisch mit einer sogenannten Smart-Move-Technologie. Hindernisse sollen dabei umfahren werden.

Lautstärke

Trotz eingebauter Saugfunktion arbeitet der DEEBOT M88 verhältnismäßig leise. Mit 56 dB erreicht er die Lautstärke eines normalen Gespräches.

Ein gewisser Geräuschpegel bleibt während der Arbeit des Roboters nicht aus. Ob das Geräusch als störend empfunden wird, ist dabei jedoch eine rein subjektive Wahrnehmung.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten etwa 55% aller Rezensenten den EOVACS DEEBOT überwiegend positiv und vergeben dafür vier bis fünf Sterne.

Folgende Aspekte werden als besonders positiv hervorgehoben:

  • Gute Saugleistung mit verschiedenen Saugmodi
  • Gute Reinigungsleistung
  • Geringe Lautstärke
  • Zeitschaltfunktion und App-Steuerung
  • Gute Navigation

Sehr deutlich wird dabei von allen Nutzern die gute Saugleistung des Reinigungsroboters gelobt.

Etwa 22% aller Rezensenten bewerten den DEEBOT hingegen als negativ und vergeben hierfür ein bis zwei Sterne.

Die folgenden Eigenschaften werden dabei besonders bemängelt:

  • Akkuleistung für größere Räume zu gering
  • Hat Probleme, seine Ladestation wiederzufinden
“FAQ”
Kann der Roboter über Amazon Echo angesteuert werden?

Derzeit ist das noch nicht möglich.

Ist der Reinigungsroboter für Tierhaare geeignet?

Tierhaare auf glatten Böden stellen für den Sauger keinerlei Probleme dar. Befinden sich die Haare auf einem Teppich, kann es sich je nach Beschaffenheit dieses Untergrundes zu einer Herausforderung entwickeln.

Was ist die maximale Schwellenhöhe, die das Gerät überwinden kann?

Schwellen können nur bei geringfügiger Höhe überwunden werden. Ist die Schwelle höher als 15mm sollte sie angeschrägt sein, damit der Roboter sie gut überwinden kann. Ansonsten benötigt er entweder mehrere Anläufe oder scheitert.

Platz 6: Vileda Virobi Staubwischroboter

Der Vileda Virobi Staubwischroboter ist die Putzhilfe für den schlauen Sparfuchs. Nur wahre Putzwunder sollte man dafür nicht erwarten. Das günstige Gerät kommt natürlich ohne viel technisches Klimbim daher und kann auch nur trocken wischen, dafür aber täglich den lästigen Staub aufsammeln. Eine Aufgabe, die man andernfalls selbst übernehmen müsste.

Obwohl die Navigation technisch nicht so ausgereift ist, bietet der elastische Außenring Abhilfe: wenn das Gerät mit Wänden oder Möbeln zusammen stößt, ist das weniger schlimm und macht auch weniger Krach. Es ist außerdem eine clevere Lösung, um Ecken und Engpässe besser zu säubern. Außerdem zeigte sich das Gerät vor allem bei der Beseitigung von Tierhaaren von seiner besten Seite – und jeder Haustierbesitzer weiß, wie nervig das Putzen bei all den Tierhaaren sein kann.

Wer nur wenig Geld hat, aber dennoch nicht auf eine kleine, planlose Haushaltshilfe verzichten möchte, ist mit dem Vileda Virobi bestens beraten. Verglichen mit allen anderen Geräten ist dieser Staubwischroboter wirklich extrem günstig.

Redaktionelle Einschätzung

Typ / Funktionen / Böden / Design

Beim Vileda Virobi handelt es sich um einen reinen Staubwischroboter der über keine Nasswischfunktion verfügt. Mit Hilfe von Mikrofasertüchern ist das Gerät vor allem darauf ausgelegt, Staub, Schmutzpartikel und Tierhaare zu entfernen. Weiteres Wissenswertes zu Kaufkriterien und Produktvorschlägen zeigt unser Wischroboter Ratgeber.

Über zusätzliche Funktionen verfügt der Staubwischer allerdings nicht. Die beiden Reinigungsprogramme die man wählen kann unterscheiden sich lediglich in der Laufzeit, mit der das Gerät arbeitet. Der Roboter putzt entweder 30 oder 120 Minuten und schaltet sich anschließend ab.

Der Virobi ist für alle glatten Hartböden geeignet und kann, da er nur trocken wischt, nirgends Schaden anrichten. Mit einer Höhe von nur 7cm ist er außerdem besonders flach. Auch das sonstige Design macht den Wischroboter besonders kompakt und sehr leicht. Mit nur knapp 500g Gewicht ist er das leichteste Gerät. Mit Teppichböden kann der Virobi allerdings gar nichts anfangen. Auf allen Böden die nicht glatt sind, kann sich das Gerät gar nicht fortbewegen.

Der elastische Außenring als ganz besonderes Merkmal des Virobi verhindert Schäden an Möbeln, wenn der Roboter irgendwo gegen stößt und ermöglicht gleichzeitig bessere Reinigung an Kanten.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Auch was die Ausstattung angeht ist der Vileda Virobi sehr einfach gehalten. Das Gerät hat alles dabei, was für den Betrieb benötigt wird. Zusätzliche Technik gibt es nicht.

Der eingebaute Akku verspricht eine Betriebszeit von bis zu 120 Minuten. Anschließend muss das Gerät geladen werden. Ersatz-Akkus gibt es allerdings nicht zu kaufen. Ist der Roboter für eine 120-minütige Putzaktion eingestellt, nutzt er diese Zeit auch vollständig aus, bis der Akku leer ist oder er manuell abgeschaltet wird.

Der Roboter navigiert zwar automatisch, allerdings eher planlos und ohne wirklich zu erkennen, wo im Raum er sich aufhält. Sobald er auf ein Hindernis stößt, wechselt er die Richtung.

Der Staubwischer ist außerdem nicht mit Fallschutz-Sensoren oder anderen hilfreichen Sensoren ausgestattet, sodass Türen geschlossen oder Hindernisse so platziert werden müssen, dass das Gerät nicht in Bereiche gelangen kann, in die es nicht soll.

Lautstärke

Obwohl keine Saugfunktion vorhanden ist, sorgt der Vileda Virobi mti 65 dB für eine relativ laute Geräuschkulisse, verursacht durch die Rollen auf denen er sich fortbewegt.

Diese Lautstärke ist vergleichbar mit einem lauten Gespräch oder einem vorbeifahrenden Auto und kann auf Dauer durchaus als störend empfunden werden.

Kundenbewertungen
Derzeit wird der Vileda Virobi Staubwischroboter von rund 64% der Rezensenten positiv bewertet. Diese geben dem Gerät hauptsächlich eine Bewertung von gleichmäßig vier oder fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben wird dabei von den Nutzern:

  • Tut das, wofür er gedacht ist

Das Gerät ist zum automatischen Staubwischen konzipiert und das ist auch genau, was es tut. Grobe Verschmutzungen kann und soll der Roboter nicht wegwischen. Für den täglichen Einsatz auf aufgeräumten Fußböden gut geeignet.

Rund 24% der Rezensenten bewerten das Produkt jedoch mit der Vergabe von ein oder zwei Sternen negativ.

Dabei werden folgende Punkte bemängelt:

  • Akku ist nicht wechselbar
  • Lautstärke
  • Bleibt häufig hängen
  • Für grobe Verschmutzungen

Für die relativ geringe Reinigungsleistung die das Gerät mitbringt, ist die Lautstärke die man als Nutzer ertragen muss, relativ hoch. Da in der Technik kein aufwendiges Navigationssystem steckt, ist das Gerät nicht für Räume mit vielen Hindernissen geeignet und bleibt oft hängen. Es besteht keine Möglichkeit, die Akkus des Virobi auszuwechseln, vom Hersteller gibt es zu den verbauten Akkus keinerlei Informationen.

“FAQ”
Wie häufig muss das Mikrofasertuch gewechselt werden?

Das hängt gänzlich von der Größe der Räume und vom Grad der Verstaubung beziehungsweise Verschmutzung ab. Sind Haustiere vorhanden, empfiehlt sich, das Tuch nach jedem Putzdurchlauf zu wechseln. Wird nur immer leichter Staub weggewischt, kann das Tuch durchaus mehrfach verwendet werden.

Sind bereits Putztücher im Lieferumfang enthalten?

Ja. Im Lieferumfang sind drei Tücher enthalten. Zusätzliche Tücher benötigt man später aber auf jeden Fall.

Wie lange dauert das Aufladen des Akkus?

Das Aufladen des Akkus kann zwischen drei und vier Stunden dauern und das ist verhältnismäßig lange.

Platz 7: Liectroux A338G Multifunktionsroboter

Der Liectroux A338G ist eigentlich ein Saugroboter, verdient hier aber durch seine zusätzliche Staubwischoption und sein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis durchaus Erwähnung. Seine Putzaufträge führt das Gerät gründlich und selbstständig aus, navigiert gut durch Räume und zurück zur Ladestation. Der leistungsstarke Akku qualifiziert den Roboter dabei auch zur Reinigung größerer Räumlichkeiten.

Das Gerät befindet sich in der mittleren Preisklasse und verfügt dennoch über diverse zusätzliche Funktionen.

Redaktionelle Einschätzung

Typ / Funktionen / Böden / Design

Beim Liectroux A338G handelt es sich vor allem um einen Saugroboter, dieser kann jedoch durch Installation eines speziellen Mopps ebenfalls zum Wischen eingesetzt werden. Eine Nasswischoption ist zwar nicht vorhanden, dennoch kann er als Staubwischroboter alle Schmutzpartikel und Staub sowie Tierhaare gut aufnehmen und ist als Multifunktionsroboter ausgeschrieben. Weiteres Wissenswertes zu Kaufkriterien und Produktvorschlägen zeigt unser Wischroboter Ratgeber.

Vollautomatisch und selbstständig werden alle glatten Hartböden sowie Teppiche gereinigt. Der Roboter verfügt hierfür über diverse zusätzliche Funktionen. Unter anderem kann er auf eine bestimmte Arbeitszeit programmiert werden. Eine Einteilung in Arbeits- und Ruhetage ist ebenfalls möglich. Ein implementierter HEPA-Filter entfernt zusätzlich Partikel aus der Luft und ein eingebautes UV-Licht soll zur Abtötung von Bakterien beitragen. Zusätzlich kann die Geschwindigkeit des Roboters geregelt werden.

Dieser Putzroboter eignet sich für alle glatten Hartböden sowie zum Saugen von Teppichen. Mit seinen verschiedenen Bürsten, den Reinigungsmopps und seiner Höhe von 8,7cm ist er zur Reinigung schwer erreichbarer Stellen hervorragend geeignet.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Der Liectroux A338G verfügt über einen sehr leistungsstarken Akku, der das Gerät 90 Minuten lang im Einsatz halten kann, bis es selbstständig zur Ladestation fährt und sich aufläd. Der Roboter navigiert sicher im Raum und weicht Hindernissen aus. Im Lieferumfang sind alle notwendigen Zubehörteile enthalten.

Das Gerät ist mit Vermeidungs-Detektoren ausgestattet, welche darauf ausgelegt sind, es vor Stürzen zu schützen. Ein Wand-Verfolgungs-Sensor kann indes sicherstellen, dass der Sauger auch entlang der Wände reinigt. Mittels einer Virtuellen Wand können Räume in Bereiche unterteilt werden beziehungsweise kann festgelegt werden, wo der Roboter nicht arbeiten soll. Mit Hilfe der mitgelieferten Fernbedienung kann das Gerät allerdings auch manuell gesteuert werden.

Lautstärke

Mit einer Lautstärke von 50 dB ist der A338G ein ausgesprochen leiser Saug- und Staubwischroboter. Eine gewisse Geräuschentwicklung bleibt bei Reinigungsrobotern nicht aus und ist hier vergleichbar mit der Lautstärke eines normalen Gespräches.

Ab wann Geräusche als störend empfunden werden, ist in jedem Fall eine sehr subjektive Einschätzung. Der Liectroux A338G gehört jedoch eindeutig zu den leiseren Geräten.

Kundenbewertungen

Zusammenfassung

Für den Liectroux A338G Multifunktionsroboter gibt es noch nicht genügend Rezensionen, dass eine prozentuale Einteilung über positive und negative Bewertungen sinnvoll möglich ist. Ein Grund hierfür könnte darin bestehen, dass das Gerät samt Hersteller in Deutschland noch nicht sehr bekannt sind.

Die vorhanden Bewertungen sind mit vier oder fünf vergebenen Sternen jedoch alle positiv. Folgende Eigenschaften werden dabei besonders gelobt:

  • Die Saugfunktion ist gut
  • Navigiert selbstständig und kehrt zur Ladestation zurück
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Geringe Lautstärke

Eine Schwierigkeit besteht darin, dass die Bedienungsanleitung des Liectroux nur auf Englisch verfügbar ist. Damit die Handhabe des Gerätes gut möglich ist, sollte die Sprache beherrscht werden.

“FAQ”
Wie kann der A338G mit der Fernbedienung verbunden werden?

Während der Roboter noch ausgeschaltet ist, die Enter-Taste für vier Sekunden gedrückt halten und das Gerät einschalten. Ist ein Piepton zu hören, kann die Taste losgelassen werden.

Sind für den Liectroux A338G Ersatzteile erhältlich?

Ja, für das Gerät sind diverse Ersatzteile erhältlich. Unter anderem Bürsten und zusätzliche Mopp-Aufsätze. Diese können beispielsweise hier erworben werden. Außerdem ist es möglich, den Akku nachzubestellen und auszutauschen.

Ist der Liectroux A338G auch zur Entfernung von Tierhaaren geeignet?

Ja, das Entfernen von Tierhaaren stellt für das Gerät kein Problem dar.

Platz 8: Moneual Everybot RS500 Bodenwischroboter

Die patentierten rotierenden Reinigungsmopps des Moneual Everybot RS500 sind zwar eine innovative Reinigungslösung im Bereich der Wischroboter, das Gerät weist allerdings diverse andere Mängel auf und befindet sich dennoch in der mittleren Preisklasse.

Vor allem wenn die Navigationsprobleme behoben werden und das Gerät nicht mehr mit Hindernissen und Wänden zusammenstößt, könnte der Roboter eine perfekte Alternative zu den teureren Putzhelfern darstellen.

Wer sich jedoch nicht an den gelegentlichen Zusammestößen des Wischers mit Hindernissen stört, der hat im Moneual Everybot RS500 einen perfekten Helfer, der die Fußböden gut reinigt.

Redaktionelle Einschätzung

Typ / Funktionen / Böden / Design

Der Moneual Everybot RS500 ist ein Nasswischroboter, der mit zwei rotierenden Wischmopss ausgerüstet ist. Das Dual-Spin-Reinigungssystem wird mit einem Wasserversorgungssystem ständig befeuchtet und sorgt durch verschiedene Reinigungsmodi für eine gute Reinigung der Böden. Weiteres Wissenswertes zu Kaufkriterien und Produktvorschlägen zeigt unser Wischroboter Ratgeber.

Das Gerät bietet außerdem verschiedene Reinigungsfunktionen und Leistungsniveaus, optimiert für unterschiedliche Umgebungen. Neben der feuchten Reinigung ist auch trockenes Wischen möglich. Der Roboter kann sich entweder in verschiedenen Mustern durch das Zimmer bewegen, Ecken und Ränder bevorzugen oder besonders intensiv reinigen. Auch eine manuelle Steuerung ist möglich.

Der Wischroboter ist für alle Arten von Hart- und Parkettböden geeignet, kann jedoch nicht zur Säuberung von Teppichen verwendet werden. Mit Form unterscheidet er sich maßgeblich von anderen Robotern seiner Art und ist mit den rotierenden Mopps ebenfalls einzigartig. Mit einer Höhe von 14cm ist er allerdings auch der höchste unter seinen Roboterkollegen und könnte unter das eine oder andere Möbel vielleicht nicht drunterpassen.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Der Moneual Everybot kann mit einer mitgelieferten Fernbedienung gesteuert werden, findet sich mit seinen Sensoren jedoch auch selbst im Raum zurecht. Die Bedienung ist einfach. Die Mopps und Wassertanks können ausgetauscht werden. Ansonsten ist das Gerät ohne weiteres Zubehör startbereit.

Der Roboter verfügt über einen Absturz-Sensor, der Stufen und Schwellen erkennt, damit das Gerät nicht herunterfällt. Hindernisse werden mittels eines Stoßfängersensors erkannt.

Ein weiterer Sensor prüft die Helligkeit und sollte sich das Gerät an einem dunklen Ort befinden, versucht es, ins Helle zu fahren, damit es vom Benutzer leicht wiedergefunden werden kann. Das heißt allerdings auch, dass das Gerät seine Arbeit meist irgendwo im Raum beendet und nicht zu einer entsprechenden Ladestation zurückfährt. Mit nur 40 Minuten Akkulaufzeit im Feuchtwisch-Modus und 60 Minuten im Trockenwisch-Modus ist allerdings auch die Leistung des Roboters relativ gering.

Lautstärke

Die Lautstärke des Moneual Everybot RS500 wird vom Hersteller zwar mit 50 dB angegeben, was einem leisen Gespräch gleichkommt, allerdings ist der Motor des Gerätes deutlich zu hören und wird subjektiv als lauter wahrgenommen.

Die Einschätzung von Lautstärke ist generell immer subjektiv und dementsprechend ist es auch unterschiedlich, was jeder als störend wahrnimmt und was nicht. Dieser Wischroboter verreichtet seine Arbeit jedenfalls nicht flüsterleise und könnte unter Umständen die Konzentration stören, wenn man sich im selben Raum aufhält, während er putzt.

Kundenbewertungen
Eine prozentuale Einteilung zwischen positiven und negativen Kundenmeinungen ist aufgrund von fehlenden Rezensionen nicht möglich. An dieser Stelle möchten wir einfach kurz auflisten, welche Eigenschaften von einzelnen Kunden als positiv und welche als negativ hervorgehoben werden.

Folgende Punkte werden als positiv empfunden:

  • Gute Reinigungsleistung
  • Haltbarkeit des Akkus

Positiv bewertet wird vor allem die gute Reinigungsleistung mit den patentierten rotierenden Mopps. Diese leisten sowohl trocken als auch feucht gute Putzarbeit.

Negativ bewertet werden hingegen vor allem folgende Punkte:

  • Gerät stößt ungebremst mit Hindernissen zusammen
  • Wischer hinterlässt Streifen auf dem Boden
  • Gerät ist zu hoch
  • Gerät ist relativ laut

Die negativen Einschätzungen lassen vermuten, dass die Navigation des Roboters sehr unausgereift ist. Außerdem kann es durch seine ungewöhnlichen Maße und seine Höhe diverse Stellen einfach nicht erreichen und sorgt somit für mehr notwendige Nacharbeit.

Platz 9: Sichler PCR-1150 Bodenwischroboter

Der Sichler PCR-1150 ist eine günstige Alternative zu seinen technisch vollgerüsteten Roboterkollegen. Wenn die Aufgabe einfach ist, das heißt, der Raum einfach geschnitten und frei von Hindernissen, dann ist der kleine Roboter durchaus in der Lage, seinen Beitrag zu leisten und bei der Hausarbeit zu unterstützen. Hindernisse erschweren dem Helfer die Arbeit, allerdings kann man für das kleine Geld keine ausgeklügelte Navigationstechnik erwarten.

Die Leistung des Roboters ist in vielen Bereichen noch verbesserungswürdig. Hat man jedoch wenig Geld zur Hand und auch wenig Zeit, weshalb man dringend eine Wisch-Hilfe benötigt, ist der Sichler PCR-1150 eine gute, erste Anlaufstelle, um zu testen, wie das Leben mit einer automatischen Reinigungshilfe ist.

Die Wischleistung des Gerätes ist zudem nur für leichte Verschmutzungen geeignet und kann auch besser trocken wischen als nass. Konzentriert man sich dabei darauf, das feuchte Wischen selbst zu übernehmen, ist er möglicherweise immerhin eine gute Alternative zu einem vergleichsweise viel lauteren Saugroboter.

Redaktionelle Einschätzung

Typ / Funktionen / Böden / Design

Der Sichler PCR-1150 ist ein verhältnismäßig günstiger Bodenwischroboter, der mit einem Wasserbehälter und Mikrofasertüchern ausgestattet ist und sowohl trocken als auch feucht wischen kann. Dabei eignet er sich für alle Hart- und Parkettböden. Weiteres Wissenswertes zu Kaufkriterien und Produktvorschlägen zeigt unser Wischroboter Ratgeber.

Die Bedienung des Wischroboters ist dabei sehr einfach. Die Mikrofasertücher werden untergelegt und der gefüllte Wassertank wird aufgesetzt – sofern nasses Wischen erwünscht ist. Anschließend ist das Gerät bereits einsatzbereit. Zum trockenen Wischen sollte kein Wasser in den Tank gefüllt werden.

Verfügbar sind drei verschiedene Betriebsmodi, zwischen denen gewählt werden kann: zufällig, S-Kurve oder Ecken-Reinigung. Der Roboter kann also entweder eine zufällige Strecke beim Wischen wählen oder ein spezielles Muster verfolgen. Bei der Ecken-Reinigung verfolgt das Gerät eine Strecke an den Wänden entlang.

Mit der runden Form und den Maßen des Sichler PCR-1150 können Ecken und schwer erreichbare Bereiche trotz eigens dafür bereitgestelltem Modus bereits zu kleinen Herausforderungen werden. Das Gerät verfügt zudem über keine Seitenbürsten um tatsächlich auch in den letzten Winkel einer Zimmerecke zu gelangen.

Ausstattung / Leistung / Navigation

Für den Betrieb des Sichler PCR-1150 sind spezielle Mikrofasertücher notwendig, von denen einige bereits im Lieferumfang enthalten sind und später auch nachgekauft werden können. Ansonsten kommt das Gerät ohne zusätzliches Zubehör aus. Der eingebaute Ni-Mh-Akku verspricht mit 1200 mAh eine annehmbare Laufzeit von 90 Minuten für den sparsamen Helfer.

Spezielle Vliestücher dienen dem PCR-1150 vor allem zum Staubwischen. Diese kommen zum Einsatz, wenn kein grober Dreck vorhanden ist und nur Staub entfernt werden soll. Zur Entfernung von Staub, Haaren und Kleinpartikeln werden die Staubtücher aus Mikrofaser verwendet. Der so gesäuberte Boden kann anschließend mit den Wischtüchern zum Nasswischen gereinigt werden.

Im Nasswischmodus kann der Wischer 90 Minuten lang arbeiten, beim trockenen Wischen schafft er sogar bis zu 120 Minuten. Das Gerät kann sich jedoch nicht selbst aufladen oder abschalten. Die Laufzeit muss vor dem Einschalten eingestellt werden. Dabei kann ist eine Einstellung von 30 bis maximal 90 Minuten möglich.

Der Roboter verfügt über einen Sensor an der Front und an der Seite. Am Gerät kann die Farbe der Wände eingestellt werden (weiß, grau oder schwarz) damit der Roboter die Entfernung zur Wand besser wahrnehmen kann. Ein eingebauter Fall-Sensor soll ihn zusätzlich vor Stürzen bewahren.

Lautstärke

Mit 55 dB erreicht der Sichler PCR-1150 eine Lautstärke, die mit einem normalen Gespräch oder einem leisen Radio vergleichbar ist. Das ist etwas lauter, als normale Hintergrundgeräusche im Haus. Dieser Roboter gehört damit zu den leiseren Geräten.

Hält man sich im selben Raum Raum wie der arbeitende Roboter auf, sind die Geräusche deutlich hörbar und können unter Umständen subjektiv als störend wahrgenommen werden.

Kundenbewertungen
Zum Sichler PCR-1150 Bodenwischer gibt es nur recht wenige Bewertungen. 50% aller bisherigen Rezensenten geben eine positive Bewertung ab, allerdings nur mit vier von fünf möglichen Sternen.

Folgende Eigenschaften werden positiv hervorgehoben:

  • Reinigungsleistung bei leichten Verschmutzungen ist okay

Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieses relativ günstigen Gerätes ist okay. Da es über kaum Sonderfunktionen verfügt, kann es bis auf einige Einschränkungen Hartböden von leichten Verschmutzungen befreien.

Rund 30% der Bewertungen sind mit einem oder zwei vergebenen Sternen eher negativ.

Folgende Punkte werden dabei besonders bemängelt:

  • Fläche der Reinigungstücher ist sehr klein, sie sind daher schnell verschmutzt
  • Navigation ist unausgereift, Hindernisse werden oft angestoßen
  • Wischen erfolgt eher oberflächlich
  • Zum Wischen in Ecken eher ungeeignet
“FAQ”
Ist es möglich, Putzmittel zu verwenden?

Ja. Dem Wasserbehälter können Putzmittel hinzugefügt werden. Allerdings sind nicht alle Arten von Putzmitteln gleich gut für Wischroboter geeignet. Informationen dazu sind unserem Ratgeber zu entnehmen.

Für welche Böden ist der Roboter geeignet?

Der Sichler PCR-1150 eignet sich für alle Hart- und Parkettböden.

Was ist der Unterschied zum Sichler PCR-1130 hinsichtlich der Kosten?

Beim Sichler PCR-1150 ist es möglich, die Laufzeit des Gerätes einzuprogrammieren. Eingestellt werden können zwischen 30 und 90 Minuten Arbeitszeit.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Wischroboter kaufst

Was sind die Funktionen und Besonderheiten von Wischrobotern?

Wir nennen sie zwar Wischroboter, aber oft kommen die kleinen Geräte sogar als komplettes Reinigungspaket daher. Ist eine Saugfunktion vorhanden, können sie losen Schmutz entfernen und dir somit die Vorbereitungsarbeit abnehmen. Anschließend bekämpfen sie Verunreinigungen mit Wasser und Reinigungsmitteln. In einem letzten Durchgang trocknen sie dann den Boden mit einem zusätzlichen Tuch oder Abzieher.

Je nach Ausstattungsumfang sind viele Modelle dazu in der Lage, nahezu vollautomatisch zu arbeiten und durch den Raum zu navigieren. Die Fortbewegung erfolgt über Räder, die unterschiedlich schnell angetrieben oder abgebremst werden können, was Richtungsänderungen ermöglicht. Betrieben werden die Geräte mit einem Akku, dessen Leistungsfähigkeit unterschiedlich ausfallen kann.

Hochwertige Bodenwischroboter sind dazu in der Lage, die Beschaffenheit des Bodens zu erkennen und Teppichböden von Hartböden zu unterscheiden. Sie können sogar den Grad der Verschmutzung ermitteln und ein entsprechend passendes Reinigungsprogramm verwenden.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Wischroboter und wie sinnvoll ist er für dich?

Ob und inwiefern ein Putzroboter für dich sinnvoll ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zunächst solltest du dir über die Vor- und Nachteile im Klaren sein. Natürlich spielen dabei auch die Eigenschaften des jeweiligen Gerätes eine wichtige Rolle.

Aus folgenden Gründen ist der Kauf eines Wischroboters lohnenswert:

  • Arbeits- und Zeitersparnis
  • Sauberer Zustand des Fußbodens kann problemlos kontinuierlich aufrecht erhalten werden
  • Sparsamer Umgang mit Wasser und Reinigungsmitteln
  • Die flachen Roboter können auch unter den meisten Möbeln reinigen
  • Geringe Lautstärke
  • Einfache Bedienung

Der Haushaltshelfer eignet sich besonders für Arbeitstätige und Familien, stellt jedoch auch für ältere oder bewegungseingeschränkte Menschen eine gute Unterstützung dar. Doch auch generell für Putzmuffel ist die Anschaffung eines Wischroboters hilfreich und profitabel.

Fläche-geeignet-Wischroboter

Wischroboter sind nicht nur für „Putzmuffel“ im privaten Haushalt geeignet sondern auch für alle anderen glatten Oberflächen in Gebäuden ohne viel Publikumsverkehr. Quelle: Pixabay.com

Natürlich darf nicht außer Acht gelassen werden, dass es auch Nachteile gibt.

  • Geringere Saugkraft als ein Bodenstaubsauger
  • Manuelles Vorputzen unter Umständen notwendig
  • Gute Geräte sind teuer
  • Es können Zusatz- und Folgekosten anfallen
  • Bei Räumen mit sehr vielen Hindernissen kann es zu Problemen kommen

Vor allem ein günstiger Wischroboter könnte in einem Raum mit sehr vielen Hindernissen auf Probleme stoßen, sodass möglicherweise nicht alle Flächen gesäubert werden. Daher ist es umso wichtiger, dass du vor dem Kauf darauf achtest, über welche Ausrüstung und Funktionen dein Wunschprodukt verfügt. Andernfalls erhältst du am Ende vielleicht nicht das gewünschte Ergebnis.

Einige der Nachteile kannst du entkräften, indem du dich beispielsweise vorher gut informierst und dir genau bewusst wirst, unter welchen Umständen das Gerät später in deiner Wohnung eingesetzt wird. So vermeidest du ein teures Produkt zu kaufen, das nicht zu deinen Bedürfnissen passt.

Eine hohe Sauberkeit kann vor allem dann gewährleistet werden, wenn du den Roboter auch regelmäßig einsetzt.

Wenn du über glatte Böden mit vielen großen, freien Flächen verfügst und dir gern ein wenig Arbeit und Zeit ersparen möchtest dann wird sich der Kauf eines Wischroboters für dich definitiv lohnen. Vor allem wenn du auch viel Wert auf Sauberkeit legst ist der kleine Unterstützer die Anschaffung wert.

Um zu entscheiden, welches für dich das richtige Gerät ist, solltest du dir unseren Ratgeber weiter durchlesen und einen Blick in unsere Vergleichstabelle werfen.

Alles automatisch? Was muss ich eigentlich noch machen?

Ganz ohne deine Mithilfe geht es natürlich nicht. Allerdings genügen in den meisten Fällen bereits wenige Handgriffe deinerseits und die Putzarbeit erledigt sich fast von allein.

Je nach Modell musst du entweder das Mikrofasertuch selbst befeuchten oder den Wassertank auffüllen bzw. nach erledigter Arbeit das Schmutzwasser entfernen.

Außerdem findet nicht jedes Gerät seinen Weg zur Ladestation selbst. Diese müssen dann von dir eingesammelt und zum Aufladen gebracht werden.

Wichtig ist in jedem Fall, den Apparat trotz allem nicht vollständig unbeaufsichtigt zu lassen. Zum einen kann nicht jedes Modell alle Hindernisse problemlos überwinden, zum anderen ist die Kombination aus Strom und Wasser nicht ungefährlich. Du solltest lieber nicht den Roboter zum Wischen schicken und anschließend die Wohnung verlassen. Während das Gerät arbeitet, kannst du aber beruhigt andere Dinge erledigen.

Wie viel kostet ein Wischroboter?

Wischroboter gibt es in allen Preisklassen. Vom günstigen Einsteigermodell mit relativ geringen Fähigkeiten bis zum teuren Technikpaket ist alles vertreten. Daher ist es besonders wichtig, sich genau zu überlegen, welches Modell am besten für dich geeignet ist.

roboter_irobot

Einsteigermodelle von Wischrobotern sind noch relativ günstig. Du kannst dir aber auch ein etwas teureres Technikpaket zulegen, mit dementsprechend mehr Funktionen.

Entscheidest du dich für ein billiges Modell mit wenigen Fähigkeiten kannst du dieses bereits für weniger als 100€ erwerben. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass es nicht den gewünschten Effekt mit sich bringt oder durch mangelhafte Leistung auffällt. In der oberen Preisklasse können die Putzroboter hingegen zwischen 400€ und 600€ oder sogar sehr viel mehr kosten, können jedoch unter Umständen noch zusätzlich mit Folgekosten verbunden sein. Dies sollte in deine Überlegungen miteinbezogen werden.

Wo kann ich einen Bodenwischroboter kaufen?

Wischroboter kann man momentan hauptsächlich online erwerben. Es ist möglich, in diversen Elektrofachgeschäften einzelne Modelle zu finden, jedoch solltest du eine größere Auswahl bevorzugen.

Bestellen kannst du den Haushaltsroboter in verschiedenen Onlineshops oder direkt bei den Herstellern. Stelle sicher, dass du dich im Vorfeld über alternative Modelle informiert hast, bevor du dich für das Gerät eines bestimmten Herstellers entscheidest. Der Vorteil beim Online-Kauf besteht darin, dass du auf Rezensionen anderer Käufer achten kannst.

In folgenden Shops sind Wischroboter erhältlich:

  • Amazon
  • myrobotcenter
  • eBay
  • MediaMarkt
  • PEARL

Wie navigiert ein Reinigungsroboter und wie geht er mit Hindernissen um?

Die Navigationsfähigkeiten der kleinen Roboter werden immer besser. Sie können Hindernisse identifizieren, umgehen und teilweise sogar die Beschaffenheit des Fußbodens ermitteln. Je nach Ausstattung und Funktionsweise gibt es verschiedene Systeme, mit denen die Orientierung in deinen Räumen erfolgen kann.

In einer Variante sind die Wischroboter mit einer Kamera und Lagesensoren ausgerüstet, mit denen der Raum kartographiert wird. Die gespeicherten Informationen umfassen den Bereich, der gewischt werden kann, sowie den Standort der Ladestation und je nach Ausstattung die Bodenbeschaffenheit zusammen mit passenden Reinigungstechniken.

Eine weitere Navigationsmöglichkeit ist ein Indoor-GPS-System, mit dem der Roboter immer genau weiß, wo er sich befindet und keine Stelle mehrfach wischt oder auslässt. Derartige Geräte befinden sich allerdings in der gehobenen Preisklasse. Je mehr Zusatzfunktionen vorhanden sind, desto höhere Kosten musst du einplanen.

Günstigere Geräte verfügen meist lediglich über einen Kollisionssensor. Sobald der Roboter auf ein Hindernis trifft, ändert er seine Richtung bis er erneut auf ein Hindernis trifft und seine Richtung wieder ändert. Dabei kann es des öfteren passieren, dass der Apparat hängen bleibt. Erfolgt das Wischen nach keinem bestimmten Prinzip, werden einige Stellen unter Umständen mehrfach bearbeitet, andere nicht.

Wie eignet sich ein Wischroboter für verschiedene Arten von Fußböden?

Prinzipiell können alle Arten von glatten, harten Böden mit dem Gerät gereinigt werden. Ein paar Dinge solltest du aber dennoch beachten.

  • Hast du Parkettböden, sollten diese unbedingt versiegelt sein. Andernfalls könnte zu viel Feuchtigkeit durch die Fugen eindringen, das Holz aufquellen lassen und den Bodenbelag zerstören.
  • Hast du ein paar Teppiche in der Wohnung ist das auch kein Problem. Die Putzhelfer mit der zusätzlichen Saugfunktion können diese auch separat nutzen und die Teppiche absaugen.
  • Die Größe der zu säubernden Flächen sollte für deine Kaufentscheidung ebenfalls eine Rolle spielen; besonders im Hinblick auf Akkulaufzeiten

Wie wird ein Wischroboter aufgeladen und wie lange ist die Akkulaufzeit?

Alle Putzroboter werden von Akkus betrieben und laden diese an einer Basisladestation wieder auf. Wie lange ein Akku hält ist dabei jedoch von Gerät zu Gerät unterschiedlich.

Nicht jeder Wischroboter findet selbstständig zu seiner Ladestation zurück. Diese müssen schlussendlich von dir aufgesammelt und aufgeladen werden. Einigen Geräten wurde der Heimweg allerdings einprogrammiert. Sie unterbrechen teilweise sogar ihre Tätigkeit, sollte das Laden in der Zwischenzeit notwendig werden.

roboter_irobot_2

Wisch- und Putzroboter werden mit Akku betrieben. Der Akku wird an der Basisladestation aufgeladen. Quelle: Pixabay.com

Für kleine Wohnungen ist eine geringe Akkulaufzeit völlig ausreichend. Hast du allerdings größere Flächen zu reinigen, empfehlen wir, mehr Wert auf einen stärkeren Akku zu legen oder darauf zu achten, dass das Gerät den Weg zur Basisladesation findet und über kurze Aufladezeiten verfügt.

Wie wichtig ist die Form eines Wischroboters?

Tatsächlich sind die meisten Mini-Helfer rund. Aber was ist denn dann mit den Zimmerecken und anderen schwer zugänglichen Stellen?

Um dieses Problem zu beheben, sind viele Modelle mit zusätzlichen Bürsten ausgestattet, die es ihnen erlauben sollen, die Ecken zu erreichen. Manche teurere Modelle haben auch spezielle Programme, die darauf ausgerichtet sind, Ecken zu säubern.

Aber auch die flache Form des Robo-Wischers ist ein wichtiges Kriterium. Je flacher, desto besser kann er unter deinen Möbeln putzen, an Stellen, an die du sonst nicht so einfach herankommst.

Entscheidung: Welche Arten von Wischroboter gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Wischroboter können hinsichtlich ihrer Ausstattung und Funktion stark variieren und wir unterscheiden generell zwischen folgenden Typen:

  • Staubwischroboter
  • Nasswischroboter
  • Hybrid-Reinigungsroboter

Bei vielen Nassreinigungsrobotern handelt es sich um eine Kombination aus Saug- und Wischroboter. Das bedeutet, sie sind in der Lage, losen Dreck und Krümel aufzusaugen, bevor sie mit dem Wischvorgang beginnen. Es gibt jedoch auch einige Modelle, die ausschließlich über eine Wischfunktion verfügen und dabei kann noch zwischen Nass- oder ausschließlicher Trockenwischoption unterschieden werden.

Bevor du dich allerdings für den Kauf eines Apparates entscheidest, gibt es einige Dinge, die du wissen und beachten solltest.

Im Folgenden werden wir dir die verschiedenen Arten von Wischrobotern genauer vorstellen und dich mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen vertraut machen. Diese Informationen kannst du verwenden, um dich für den Haushaltshelfer zu entscheiden, der am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Was zeichnet einen Staubwischroboter aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Staubwischroboter sind mit trockenen Mikrofasertüchern ausgestattete Geräte, die über keinen Wassertank oder andere Möglichkeiten der Befeuchtung verfügen und lediglich leichten, losen Schmutz und Haare aufnehmen sollen. Es handelt sich dabei meist um sehr günstige Modelle mit geringem Funktionsumfang.

Die Staubwischroboter sollen keine große Putzfunktion selbstständig übernehmen sondern stellen für dich lediglich eine reine Unterstützung für deinen Alltag dar. Sie sind nur für glatte Hartböden geeignet und können sich nicht wie ihre Staubsaugerkollegen auch um Teppiche kümmern.

Wie die Bezeichnung bereits vermuten lässt, eignen sich diese Wischroboter nur zur Beseitigung von Staub und Haaren, allenfalls leichtem, losen Schmutz. Für stärkere Verunreinigungen oder Flecke sind diese Geräte nicht geeignet, sie können jedoch bei täglichem Einsatz verhindern, dass größere Ansammlungen von Staub und Dreck entstehen und so den Alltag erleichtern.

Vorteile
  • Günstig in der Anschaffung
  • Reinigt alle glatten Böden
  • Einfach in der Handhabung
Nachteile
  • Wenig Reinigungsleistung
  • Geringer Funktionsumfang
  • Putzt ausschließlich Hartböden

Was zeichnet einen Nasswischroboter aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Die Mehrheit der Wischroboter verfügt mindestens über eine Nasswischfunktion. Die Geräte sind in der Regel mit feuchten Mikrofasertüchern ausgestattet, in selteneren Fällen dienen beispielsweise Mopps oder Bürsten als Reinigungswerkzeuge. Diese Wischroboter bilden eine ganz klare Abgrenzung und Ergänzung zum Staubsaugerroboter und können auch ausschließlich zum Reinigen von Hartböden verwendet werden.

Die Tücher sind an magnetischen Halterungen befestigt und für ihre Befeuchtung gibt es zwei Möglichkeiten: sofern das Gerät mit einem Wassertank ausgestattet ist, kann es selbst dafür sorgen, dass der Boden feucht gewischt wird. Dafür musst du lediglich im Vorfeld Wasser in den entsprechenden Tank einfüllen und der Wischer dosiert die verwendete Menge. Ein weiteres Mikrofaserpad sorgt im Anschluss für eine Trocknung des Bodens.

Ist kein Wassertank vorhanden, musst du das Mikrofasertuch selbst nass machen, bevor die Putzmaschine in Aktion treten kann. Geräte mit dieser Ausrüstung sind meist eher günstig in der Anschaffung.

Vorteile
  • Arbeitet meist mit geringem Wasserverbrauch
  • Für alle glatten Böden geeignet
Nachteile
  • Reinigungsleistung stark abhängig von der
  • Ausstattung des Gerätes
  • Putzt ausschließlich Hartböden
  • Starke Preisunterschiede je nach Funktionsumfang

Bei diesen Wischrobotern gibt es sehr starke Unterschiede in Ausstattung und Funktionsumfang, was sich auch im Preis wiederspiegelt. Daher ist es sehr wichtig, dass du dir klar wirst, welche Funktionen du für dein Gerät benötigst und möchtest. Um herauszufinden, welcher Roboter für dich der richtige ist, kannst du dir entweder unseren Ratgeber oder unsere Kaufkriterien durchlesen. Beides wird dir bei der Entscheidungsfindung hilfreich sein.

Eine Besonderheit dieser Helfer stellen Wischroboter mit Wassertank und Bürste dar. Diese sind besonders dafür geeignet, hartnäckigen Schmutz zu beseitigen. Die Böden werden mit der rotierenden Bürste geschrubbt und können auch schwierige Verunreinigungen beseitigen. Beachten solltest du, dass in diesen Fällen jedoch mit höherem Wassereinsatz gearbeitet wird und diese Roboter unter Umständen nicht für alle glatten Böden geeignet sind.

Was zeichnet einen Hybrid-Reinigungsroboter aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Hybrid-Reinigungsroboter sind die Multifunktionswerkzeuge unter den Haushaltsrobotern. Sie können sowohl staubsaugen, als auch nass und trocken wischen. Das heißt, es werden zwei Arten von Geräten in einem vereint. Durch die integrierte Saugfunktion können diese Roboter sowohl den Raum für das Wischen vorbereiten, indem bereits loser Dreck im Vorfeld aufgenommen wird und anschließend direkt nass durchwischen. Das bedeutet weniger Arbeit für dich.

Zusätzlich zur Reinigung der Hartböden in deiner Wohnung übernehmen die kleinen Helfer auch deine Teppiche und Fußmatten mit. Diese werden meist durch integrierte Sensoren selbständig identifiziert und anschließend abgesaugt. Der Roboter wird also nicht versuchen, deinen Teppich zu wischen.

Auch bei diesen Wischrobotern kann es Unterschiede in Preis und in den verfügbaren Zusatzoptionen geben. In der Regel sind diese Roboter jedoch sehr autonom und erledigen alle Aufgaben ohne dass du selbst viel Hand anlegen musst.

Vorteile
  • Gute Reinigungsleistung möglich
  • Vereinen zwei Geräte in einem
  • Geeignet sowol für Hart- als auch für Teppichböden
  • Verfügt abhängig vom Preis oft über viele Zusatzfunktionen
Nachteile
  • Durch die integrierte Saugfunktion sind die Geräte lauter

Tipp: In diesem Saug-Wisch Roboter-Ratgeber wird besonders ausführlich über die hier erwähnten Hybridmodelle berichtet. Auch eine besonders große Auswahl an Produkten kannst du dort vorfinden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Wischroboter vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Attribute du Wischroboter vergleichen und bewerten kannst. Das wird dir dabei helfen, das Gerät zu finden, welches am besten für deine Bedürfnisse geeignet ist.

Diese Punkte sind für dich interessant

  • Typen von Wischrobotern
  • Leistung
  • Navigation
  • Böden
  • Funktionen
  • Ausstattung
  • Design
  • Lautstärke

In den entsprechend folgenden Absätzen erklären wir dir, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat und worauf du dabei achten musst.

Typen von Wischrobotern

Im ersten Teil haben wir dir bereits die verschiedenen Arten von Wischrobotern kurz vorgestellt und dir ihre Vor- und Nachteile gezeigt.

Die Entscheidung, welche Art von Wischroboter du kaufen möchtest, ist vermutlich die wichtigste. Der Wischroboter-Typ beeinflusst maßgeblich, über welche Besonderheiten, Eigenschaften und Funktionen das Gerät verfügt.

Welche Arten von Verunreinigungen auf welche Weise entfernt werden sollen, ist dabei allerdings die wichtigste Frage, die du dir für die Typ-Entscheidung stellen musst. Danach richtet sich, ob du einen Nasswischroboter benötigst, oder ob trockenes Wischen ausreichend ist.

Das trockene Wischen bietet sich vor allem dann an, wenn du nur Staub und sehr leichten Dreck entfernen möchtest. An den antistatischen Mikrofasertüchern bleibt diese Art von Schmutz problemlos haften. Für alle Arten von stärkeren Verunreinigungen benötigst du jedoch einen Roboter mit Nasswischfunktion.

Bei der Auswahl zwischen den Nasswischrobotern gilt es dann darauf zu achten, ob sie über eine zusätzliche Saugfunktion verfügen, um den losen Schmutz vor dem Wischvorgang zu besietigen. Eine weitere entscheidende Eigenschaft stellt das Vorhandensein eines Wassertanks dar. Nasswischroboter die mit einem Wassertank und Bürsten ausgestattet sind, bieten dir die beste Reinigungsleistung.

Leistung

Die Leistungsfähigkeit eines Wischroboters ist ausschlaggebend für die Größe seines Aktionsradius und seine Akkulaufzeit.

Je leistungsfähiger ein Akku ist, desto länger hält er und desto mehr Zeit hat der Wischroboter, Böden zu säubern. Besonders hochwertige Akkus bieten eine lange Akkulaufzeit und gewährleisten, dass auch größere Räumlichkeiten problemlos mit einer Ladung gesäubert werden können.

Die Größe der Fläche, für die du den Wischroboter einsetzen möchtest, ist also ein maßgebliches Kaufkriterium. Dabei ist beispielsweise von Bedeutung, wie lange der Akku hält, also wie viele Quadratmeter der Robo-Helfer mit einer Akkuladung schafft und natürlich, ob er sich selbstständig wieder aufladen kann.

Im diesem Zusammenhang kann jedoch auch die Zeit von Bedeutung sein, die benötigt wird, um den Akku wieder aufzuladen. Dauert eine Aufladung der Akkus sehr lange und muss dazu häufig erfolgen, ist der entsprechende Wischroboter für große Räumlichkeiten nicht geeignet.

Navigation

Vor allem die selbstständige Bewegung durch den Raum macht den Wischroboter zu einer guten Unterstützung im Haushalt. Daher ist die Navigation ein entscheidendes Kriterium für dessen Reinigungsleistung. Es kommt darauf an, wie gut das Gerät Hindernissen ausweichen und sich im Raum zurechtfinden kann und ob es Gefahrenquellen mit einer Absturzsicherung vermeiden kann.

Geräte, die über weniger gut ausgeklügelte Navigationssysteme verfügen, können häufiger Probleme verursachen. Ecken, Kanten, Möbel oder Gegenstände können einen ungeplanten Stopp verursachen.

Je besser die Navigationsfähigkeit des Wischroboters, desto besser „weiß“ das Gerät, wo es sich im Raum aufhält und welche Bereiche bereits gesäubert wurden. Außerdem verbessert ein systematischer Putzvorgang die Reinigungsleistung zusätzlich.

Selbstverständlich spiegelt sich dieses Kriterium vor allem im Preis wider. Du musst dir also darüber im Klaren sein, dass du für eine höhere Leistung mehr Geld investieren musst.

Böden

Entscheidend für die Arbeit des Wischroboters ist es, welche Art von Fußöden du hast. Prinzipiell können aber alle Arten von glatten Hartböden gewischt werden.

Nur bei unversiegeltem Parkett solltest du aufpassen, dass der Nasswischroboter nicht mit zu viel Wasser arbeitet. Andernfalls läufst du Gefahr, dir den Bodenbelag zu ruinieren.

Einige Modelle haben zusätzlich zu ihrer Wischfunktion eine Saugfunktion, die speziell für Teppichböden geeignet ist. Der Roboter erkennt dann, wo sich in deinen Räumlichkeiten Teppiche befinden, bezieht diese in sein Reinigungsprogramm mit ein und saugt sie ab. Wenn du neben den Hartböden auch diverse Teppichböden besitzt, solltest du diese spezielle Funktion in deine Überlegungen mit einbeziehen.

Funktionen

Ein Wischroboter kann über die verschiedene weitere zusätzlichen Funktionen verfügen. Dabei geht es beispielsweise um das Vorhandensein verschiedener Reinigungsprogramme, Programmierbarkeit und das Vorhandensein einer App-Steuerung oder die zusätzliche Vernichtung von Bakterien und Keimen.

Einige Wischroboter verfügen über verschiedene Reinigungsprogramme, die vor dem Wischvorgang ausgewählt werden können. Mit einem Kurzprogramm können dann im Schnelldurchlauf kleinere Verunreinigungen beseitigt werden, während bei stärkerer Verschmutzung ein intensiveres Reinigungsprogramm notwendig ist. Es besteht sogar die Möglichkeit, dass der Roboter selbst entscheidet, welche Art der Reinigung er anwendet, nachdem er den Grad der Verschmutzung selbständig analysiert hat.

Es gibt Modelle, die mit einer zusätzlichen Desinfektions-Funktion werben. Dabei werden Bakterien und Keime durch UV-Licht abgetötet.

Des Weiteren solltest du darauf achten, ob der Wischroboter programmierbar ist. Das kann beispielsweise bedeuten, dass du seine Arbeitszeit auf bestimmte Uhrzeiten festlegst.

Die Möglichkeit den Roboter über eine App zu steuern bedeutet für dich die Möglichkeit, dass du ihn ein- oder ausschalten kannst, ohne selbst vor Ort zu sein. Dabei solltest du allerdings trotz allem die Sicherheit im Hinterkopf behalten, wenn du das Gerät arbeiten lässt, sobald du nicht zuhause bist.

roboter_irobot_3

Wischroboter haben je nach Modell und Hersteller oft unterschiedliche, zusätzliche Funktionen zu den Standardfunktionen. So kannst du zum Beispiel bestimmte Reinigungsprogramme einstellen.

Bedenke, dass zusätzliche Funktionen auch immer ein Kostenfaktor sind und frage dich im Vorfeld, welches zusätzliche Feature für dich nützlich oder sogar notwendig ist.

Design

Bei dem Design deines Haushaltshelfers geht es selbstverständlich nicht um dessen Schönheit, sondern vielmehr um die Effizienz, die mit seinen Abmessungen und der Ausstattung verknüpft ist.

Die Maße des Wischroboters sind vor allem im Zusammenhang mit der Einrichtung deiner Wohnung von Bedeutung. Verfügst du über Möbel, unter denen nur wenig Platz ist, solltest auf die Wahl eines besonders flachen Gerätes achten.

Zum Design gehört außerdem die Form des Roboters und ob er über zusätzliche Bürsten am Rand verfügt. Dies ist entscheidend, wenn es darum geht, Ecken und schwer erreichbare Stellen zu säubern. Je besser der Haushaltshelfer für diese Schwierigkeiten gerüstet ist, desto weniger musst du später selbst nacharbeiten.

Ausstattung

Informiere dich ausführlich, über welche zusätzliche Ausstattung der Wischroboter verfügt und was davon im Lieferumfang enthalten ist. Wichtig ist zudem, dass du weißt, ob es für das Gerät zusätzliche Ausrüstung gibt und ob Ersatzteile erhältlich sind. Da du möchtest, dass dein Haushaltshelfer über eine lange Lebensdauer verfügt, sollte eine Reparatur möglich sein, falls doch einmal etwas kaputt geht.

Vor allem Bürsten oder beispielsweise Mop-Aufsätze können sich mit der Zeit abnutzen und müssen dann ersetzt werden, um weiterhin eine gute Reinigungsleistung erzielen zu können. Auch der Akku könnte nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden müssen. Daher solltest du bereits im Vorfeld das Vorhandensein von Ersatzteilen und deren Kosten prüfen und dies in deine Kaufentscheidung mit einbeziehen.

Für einige Geräte sind außerdem Zusatzprodukte erhältlich, die entweder hilfreich oder sogar notwendig sind, damit alles perfekt funktioniert.

Lautstärke

Da die Lautstärke von Haushaltsrobotern für viele Kunden ein wichtiges Kriterium ist, achten bereits viele Hersteller darauf, die Produkte mit möglichst geringer Geräuschentwicklung anzubieten.

Der Reinigungshelfer soll nicht nur selbstständig seine Arbeit erledigen, sondern dabei auch möglichst wenig stören. So kannst du dich anderen Aufgaben widmen, ohne dabei von nervigen Geräuschen abgelenkt zu werden.

Wenn du also darauf wert legst, so wenig wie möglich gestört zu werden, solltest du beim Kauf darauf achten, dass das Gerät besonders leise ist.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Wischroboter

Zahlen und Fakten – wie Putzroboter unseren Haushalt erobern.

Roboter, die für uns autonom Arbeiten erledigen, sind bereits seit vielen Jahren Teil diverser Zukunftsvisionen. Die Idee ist wirklich nicht neu.

Das erste Gerät, das im Zusammenhang mit Staubsaugrobotern genannt werden kann, ist der 1978 von Nintendo entwickelte Saugroboter Chiritorie, der über einen Eigenantrieb und eine drahtlose Fernbedienung verfügte.

In den 90er Jahren entwickelte man erste Geräte, die in der Lage waren, eigenständig zu arbeiten. Ein Durchbruch gelang mit dem Saugroboter Trilobite von Electrolux aus dem Jahr 1997. Die Bewegungen dieses Gerätes waren erstmals weniger willkürlich und um Hindernisse zu erkennen und zu umfahren, wurde Ultraschall-Technologie verwendet.

Es folgten andere namhafte Firmen wie iRobot oder Moneual, die um die Jahrtausendwende ebenfalls Saugroboter auf den Markt brachten und die Entwicklungen weiter vorantrieben.

Auf technischer Ebene hat sich sehr viel getan. Die Alltagshelfer sind keine Zukunftsvision mehr, sondern eine Realität, die sich rasch weiterentwickelt.

Welche Reinigungsmittel eignen sich für Wischroboter?

Nicht jedes Reinigungsmittel kann problemlos mit dem Wischroboter verwendet werden. Viele Hersteller haben für ihre Geräte spezielle Reiniger, sodass andere nicht verwendet werden dürfen.

Sofern vom Hersteller nicht anders gefordert, gilt jedoch:

  • Herkömmliche Allzweckreiniger können problemlos verwendet werden
  • Bio-Reiniger schonen die Umwelt und eignen sich ebenfalls gut
  • Kraftreiniger sollten nicht für einen Wischroboter verwendet werden, da die darin enthaltenen starken chemischen Mittel dem Produkt schaden können
  • Alkoholhaltige Flüssigkeiten schaden den Behältern und Dichtungen und sollten ebenfalls nicht verwendet werden

Wenn du dich an die Vorgaben hältst, kannst du die Lebensdauer deines Putzhelfers verlängern.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.locafox.de/magazin/was-taugen-saugroboter/


[2] https://www.saugroboter-test.club/tag/anwendung/


[3] https://www.haushalts-robotic.de/blog-wissen/allgemein/alle-videos-haushaltsroboter/

Bildquelle: Pixabay.com / Jens Mahnke

Bewerte diesen Artikel


21 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,86 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von meistersauber.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.